Microsoft stellt insgesamt 1 Million Surface Pro Tablets zum Verkaufsstart bereit, der in gut einer Woche ansteht. Damit werden die Erwartungen vom letzten Jahr erheblich herunter geschraubt, hatte man doch 2012 bereits mit 4 Millionen MS Surface RT geplant.

1 Million Microsoft Surface Pro Tablets zum Verkaufsstart

Langsam aber sicher steht das Surface Pro vor der Tuer bzw. befindet es sich wohl zur Zeit im Container und auf dem Weg zu den Distributoren. Am 9. Februar heisst es dann Feuer frei fuer die hauseigene Tablet-Marke der Redmonder und dann muss sich zeigen, ob man den eher durchwachsenen Launch des Surface RT zumindest vergessen machen kann.

Wie die Digitimes nun berichtet, stehen insgesamt 1 Million Bretter der Surface Pro Variante bereit, die dann entweder mit 64GB ($899) oder mit 128GB ($999) SSDs ausgeliefert werden. Das zeigt vor allen Dingen wie sehr man durch die Absatzzahlen des Surface RT verunsichert ist, denn dieses sollte urspruenglich 4 Millionen mal verschifft werden (was natuerlich dann immer noch nicht verkauft heisst), wohlgemerkt im letzten Jahr!

MS Surface Pro 605x340 1 Million Microsoft Surface Pro Tablets zum Verkaufsstart

Ich kann mir nicht helfen aber ich glaube, dass zur Zeit eine ganze Menge Ernuechterung hier eintritt. RT ist definitin nicht der Durchbruch fuer RISC-Prozessoren in der Windows Welt und das Surface Pro muss sich erst einmal gegenueber den Konkurrenzprodukten der Microsoft-Partner durchsetzen. Diese haben nicht nur staerkere Distributionskanaele, sondern vor allen Dingen auch ein ganz anderes Markenbewusstsein bzgl. Hardware beim Kunden.

Da wird Microsoft die Marketing-Budget Schatulle mal ganz weit auf machen muessen!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • André Altmüller

    Mich würde nicht wundern wenn Steve Ballmer auf einer der nächsten Keynotes auf den Knien rumrutscht und die Leute anfleht mal ein paar Surface Tablets zukaufen. :D

    • Gast

      neee, das würde nicht passen – eher pöbelt er gegen OEM-Anbieter oder Kunden, die die Großartigkeit von WIN8 nicht erkennen wollen.

  • Mezza

    Guten Morgen

    War sehr gespannt auf das Surface Pro.
    Der Preis ist aber absolut ernuechternd und macht das ganze schlagartig uninteressant.

    Well, andere Muetter haben auch nette Toechter ;-)

    ids
    Mezza

    • Jonas_D

      Welche? Mir fallen im Moment nämlich keine ein. Richtiges Photoshop auf einem richtigen vollwertigen “Betriebssystem” – mit activem Wacom Digitizer, das kann weder ein iPad, noch ein Galaxy Note 10 usw

      Oder gibt es im Windows 8 Lager gute Alternativen?

      Am ehesten würde das Asus Vivo Tab x86 heranreichen, hat auch einen Wacom Stylus, aber weniger Power (dafür sicherlich weit längere Akkulaufzeiten). Je nach Bedarf sind das für mich aus Produktivitäts-Sicht die besten Bretter. Und 600-900€ sind für mich da durchaus ein guter Preis. Weils eben keine Tablets mit aufgeblasenen Handy-Betriebssystemen sind, wie es bei Android und Apple der Fall ist.

  • johannes cermak

    und übrig bleiben nichtmal die hälfte an speicherplatz

    ergo bekommt man um 900 € ein tablett mit 32 gb speicherplatz und 4 stunden laufzeit
    und einer tastatur hülle die bei so ziemlich allen anderen tabletts,dritt hersteller um fast die hälfte anbieten ……….

    kann garnicht glauben das ms wirklich so viele fehler auf einmal macht
    aber wenigstens kann man dieses tablett im gegensatz zum rt in eine domain hängen LOL

    • Toby

      Definitiv der Preispunkt ist etwas hoch, aber man bekommt für das Geld ein Tablet mit einem i5 Core, 4 Gigabyte Ram, Stifteingabe plus den Stift, …
      Also das ist ein vollwertiger Rechner mit dem man alles machen kann was man mit einem normalen Notebook machen kann, da kann man wirklich nicht erwarten, dass es zum Preis von einen Nexus angeboten wird.
      Von den Möglichkeiten steht das Surface Pro deutlich über allen bis jetzt erhältlichen Tablets

Trackbacks & Pingbacks