Der Provider 1&1 macht es der Deutschen Telekom nach und fuehret mit seinem Tarif “Flat Special” ebenfalls eine DSL-Drosselung ein. Ab der Ueberschreitung des Datenvolumens von 100GB pro Monat, wird der DSL-Anschluss auf 1Mbit/s (Down) und 128KBit/s (Up) beschraenkt.

1&1 fuehrt ebenfalls Drosselung bei DSL ein! *Update*

Die ersten Domino-Steinchen fallen! Der Internetprovider 1&1 macht es der Deutschen Telekom nach und legt mit dem Tarif “1&1 Surf & Phone Flat SPECIAL 16.000″ ein Angebot vor, welches nach der Ueberschreitung eines Datenvolumens von 100GB im Monat, auf eine maximale Download-Geschwindigkeit von 1MBit/s und 128KBit/s im Upload beschraenkt.

Surfen mit bester Netzqualität – mit bis zu 16.000 KBit/s (Download) und bis zu 1.024 KBit/s (Upload) bis 100 GByte Datenvolumen pro Monat, danach mit bis zu 1.024 KBit/s (Download) und bis zu 128 KBit/s (Upload) bis Monatsende

 

Angaben, ob man dieses Volumen ueber einen Aufpreis erhoehen kann, fehlen bisher!

1&1 setzt sich somit in den Windschatten der ist somit neben der Deutschen Telekom, die vor knapp 2 Wochen mit ihrer Ankuendigung eine DSL-Drosselung einzufuehren, nicht nur fuer Furore, sondern fuer einen Shitstorm aller erster Guete sorgte, der 2. Provider der ein entsprechendes Tarifmodell im Angebot hat.

Lesenswert: Telekom Zwangsdrosselung ist nur der Anfang

P.S. Der 1&1 Tarif “1&1 Surf & Phone Flat SPECIAL 16.000″ ist ein extrem guenstiges Angebot des Providers, der uebrigens zum Teil auf die Infrastruktur der Telekom setzt. Andere Tarife sind von der Drosselung nicht betroffen!

Update: Der 1&1 Tarif “1&1 Surf & Phone Flat SPECIAL 16.000″ ist offenbar schon seit laengerer Zeit Bestandteil des Produktportfolios! Danke fuer die Kommentare

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

42 Gedanken zu “1&1 fuehrt ebenfalls Drosselung bei DSL ein! *Update*

  1. Den Tarif gibt es bei 1&1 schon ewig. Für 10 Euro mehr gibt es die ungedrosselte Variante.
    Steht auch in den Kommentaren bei Golem…

  2. Der Tarif ist schon paar Jahre alt und eben wegen der Drosselung auch günstiger angeboten. Eben für “normale Nutzer”.

  3. Wie schlecht recherchiert ist das denn bitte? Den besagten Tarif gibt es bereits seit 2010. Von Neueinführung kann also nicht die Rede sein. Eindach nur dämliche Hetze, sry …

    • +1 Du hast vollkommen recht.

      gibts schon ewig den Tarif, schon vor Telekom und für 19,99€ mit Router, sogar eine gute Alternative… (zudem kein DSL-light sondern 1000er Leitung nach Drosselung).

    • Hetze sieht anders aus und ja, du hast recht der Tarif ist aelter. Artikel is angepasst aber ich dachte eigentlich, dass das P.S. schon erklaert hatte dass es sich um ein zusaetzliches Angebot handelt, welches extrem kostenguenstig ist

      • Keine Ahnung haben ist ja die eine Sache und nicht tragisch. Aber Hauptsache schnellstmöglich nen Artikel raushauen, ohne vorher ansatzweise zu recherchieren, ist schon ein no go, sorry ;)

          • Erwartet ja auch keiner :-) Aber trotzdem darf man – meiner Meinung nach – auch von Bloggern ein Mindestmaß an Recherche erwarten.

          • ich gebe dir voll und ganz recht und das wird hier auch getan. Again, ich habs verbockt und du kannst jetzt noch 10 mal sagen, dass man da haette besser recherchieren koennen. Richtig!

  4. Ohne Diskussion auf der juristischen Ebene wird es sowieso durchgezogen. Aber spätestens in 5 Jahren wird es wieder alles “normal” sein, es sei denn, die ganze Welt zieht das nach.
    Nur aus der Erfahrung, kein Gewähr. :-)

    (Ja, das von 1&1 habe ich auch mal gehört, aber ich meine das im Allgemeinen.)

  5. Zum einen ist dieser Tarif schon seit bestimmt einem Jahr bei 1&1 erhältlich, zum anderen hat das doch überhaupt KEINE Ähnlichkeit mit dem, was die Telekom vorhat!

    Hier wählt der Kunde freiwillig die Drosselung. Der Tarif ist zudem 10 EUR günstiger als der normale. Nicht zuletzt wird auf humane 1 Mbit/s gedrosselt, also hat man durchaus noch benutzbares Internet. Und nicht zu allerletzt werden keine eigenen Dienste von den 100 GB “Highspeed Volumen” ausgenommen.

    Das ist völlig in Ordnung, das was die Telekom vorhat nicht.
    Dieser Artikel ist nebenbei bemerkt somit ebenfalls völlig daneben.

      • Problem ist, das die Quelle ziemlich klein zwischen 2 übergroßen Blöcken stehen ;-) Da schaut man also schnell drüber und bemerkt nicht einmal, das es eine Quellenangabe gibt! Insofern ist es nicht wunderlich wenn solche Fragen kommen…

        • Aber ich muss schon sagen, dass eure Quellenangabe scheiße ist. Ein besseres Wort fällt mir dazu nicht.

          Zwischen einer Quellenangabe, die man übersieht, und einer die überhaupt nicht da ist gibt es kaum einen Unterschied. Es wäre daher sehr toll, wenn ihr diese ebenso prominent platziert wie euren Newsletter-und-RSS-Hinweis.

          Mein Maßstab ist folgender: Vergleicht den Platz, den die übrigen Elemente einnehmen und vergleicht diesen dann mit dem Platz der Quellenangabe.

          Bisher hatte ich gedacht, dass ihr so frech seid und keine Angaben macht. Bei einem Blog erwarte ich diese als Links mitten im Text oder am Ende/Anfang des Textes. Halt so, dass es jedem auffällt!

  6. Pingback: Golem und die 1&1 Drosselung

  7. Danke fuer die vielen Hinweise, ich hab Mist gebaut und den Artikel entsprechend angepasst. Sorry!

    Dennoch bleibt die Frage was die Provider machen, die auf die Telekom Infrastruktur aufsetzen. Die muessen doch letztendlich nachziehen!

    • Nein. Selbst die 100%-Tochter Congstar hat ja bekannt gegeben keinen solchen Tarif einführen zu wollen. Wenn man das also wünscht, müsste man wohl den Chef auswechseln.

      Zudem fände ich es falsch vorschnell den eigenen Discountanbieter auf den selben Zug fahren zu lassen. Wohin werden denn die Kunden gehen wenn man die Drossel nicht will, aber nur 2 alternative Anbieter möglich sind? Denn meist kann nur die Telekom VDSL anbieten (Ausbau der anderen ist ja gerade außerhalb der Großstädte sehr grottig), und deren Leitungen können fast ausschließlich von 1&1 und Congstar genutzt werden! Böte man also keine Backuplösung, würden die Kunden den Konzern verlassen. So aber behält man sie bei einem Wechsel zu Congstar darin…

      Im Übrigen ist selbst das VDSL-Nutzungsabkommen mit der Telefónica Müll. Denn das gibt es nur in bestimmten Regionen. Bei uns geht es nämlich nicht. Defacto muss ich also zwischen Telekom, 1&1 oder Congtar wählen um einen schnellen Anschluss zu bekommen.

      Wie gesagt: betriebswirtschaftlich wäre es dumm auch den eigenen Discounter diese Drosselung zum aktuellen Zeitpunkt zu diktieren.

  8. Sofern das nur ein zusätzliches Angebot für Sparfüchse bleibt, welches günstiger ist als die normale Flat, soll mir das recht sein. Sollte das allerdings für die regulären Flatrates eingeführt werden, werde ich sofort fristlos kündigen.

  9. Für 19,99 Euro 16.000 kBit/s surfen (Drosselung ab 100GB) + Festnetz Flat (Deutschland) + WLan Modem ist das doch ein guter Tarif. Wer die Drosselung ab 100GB nicht möchte, kann den gleichen Tarif für 29,99 Euro buchen.

    Das ist nicht das Gleiche was die Telekom versucht, denn der Kunde hat hier die Wahl. Entweder 10 Euro sparen und damit eine “humane” Drosselung auf in 1.000 kBit/s Kauf nehmen, oder 10 Euro drauf zahlen und sorgenfrei surfen.

    • Sehe ich genauso. Wer nie auf 100 GB pro Monat kommt kann eben einen Zehner sparen. Mir persönlich würden die 100 GB locker reichen. Selbst mit Game-Patches und 1 neuen Spiele-DL im Monat komme ich da nicht ran – ich streame aber auch keine Filme etc.

      Vor allem ist die Drosselung auf 1.000kBit/s im Vergleich zu der Telekom-Geschwindigkeit wirklich human. So kann man wenigstens halbwegs gut surfen. Bei der Telekom nimmt man nach den 75 GB am besten das Telefon zum Surfen :)

  10. Wir hatten versentlich diesen Tarif gebucht und 1und1 war nicht begeistert als wir noch vor der Umstellung (Alice) zum besseren ( nach einem Jahr) gleich teuren Tarief gewechselt sind.

  11. An der Stelle des Autors würde ich diese nicht-Nachricht wieder rausnehmen.
    Liegt wohl daran, dass man nicht so oft in D. weilt.

    Den Tarif gibt es schon seit ein paar Jahren und er scheint sich bewährt zu haben, da er immer noch in dieser Form angeboten wird.
    Ich selber habe einigen Bekannten diesen Tarif empfohlen weil er ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet und auf 100GB bekommen diese Leute vielleicht in 6 Monaten. Zudem Drosselung nur auf 1000kbit, ist immer noch gut.
    Den Aufschrei über die Drosselung kann ich nur bedingt verstehen.
    Ich finde es nur gerecht wenn diejenigen, die das zigfache an GByte im Vgl. zu anderen verbrauchen auch mehr zur Kasse gebeten werden.

    Am besten wäre es für die Telekom wenn sie ihren Kunden eine detaillierte Auflistung ihres verbrauchten Volumens der letzten 12 Monate zukommen lassen würden. Das würde vielen die Augen öffnen und für Tranzparenz sorgen.

    Ähnlich wie die Einzelverbindungsansicht mit den verbrauchten Minuten.
    Ich habe eine Festnetzflat aber telefoniere nur ein paar Std. im Monat.

    andere kommen wahrscheinlich auf 100 Std.
    Und bei DSL sind es grob geschätzt 50 GB

  12. Diese absichtliche negativ Werbung gegen 1&1 ist eine Frechheit. Ich bin selber Kunde bei 1&1 und müsste von einer allgemein Drosselung etwas wissen. Und außerdem wird der Tarif nur auf 1 Mbit/s gedrosselt was immer noch dreimal so schnell ist wie bei der Telekom.

    • sorry aber selbst bevor ich den Artikel ueberarbeitet hatte, stand da ganz dick im P.S. folgendes:

      P.S. Der 1&1 Tarif “1&1 Surf & Phone Flat SPECIAL 16.000″ ist ein extrem guenstiges Angebot des Providers, der uebrigens zum Teil auf die Infrastruktur der Telekom setzt. Andere Tarife sind von der Drosselung nicht betroffen!

      Keine Ahnung was daran frech sein soll

  13. Find ich garnicht so schlimm. 1Mbit reicht zum Surfen bzw für Youtube in SD gerade noch aus. Und 100GB im Monat sind ungefähr das was ich alleine im Monat verbrauche. Aber was die Telekom vorhat kann ich nicht befürworten. Verlangen die saftigsten Preise in der Branche und haben Überkapazitäten en masse aber wollen drosseln…

    • Und genau wegen solchen Leuten wie dich befürworte ich auch eine Drosselung.

      Kann mich noch an die Diskussionen damals (um 2006) erinnern, als Leute in Foren gefragt haben wie sie am besten hunderte GBs runterladen können um diese 100euro abgreifen zu können nachdem sie sich kurz vorher bei 1u1 angemeldet haben. Lösung hieß mehrere Linux Distris täglich runterladen und wieder löschen.

      Letztlich sind diese Flatangebote wirtschaftlicher Selbstmord.
      Man kann keine Dienstleistung oder Produkt für einen Pauschalpreis unbegrenzt zur verfügung stellen. Es wird immer Leute geben, die es ausnutzen werden.

  14. Pingback: Telekom: DSL-Drosselung startet offiziell am 2. Mai - Seite 3 - SCOOTERTUNING - Roller Forum & Community

  15. Sagt mal, recherchiert ihr eigentlich oder wollt ihr nur die Leser gegen einen Provider aufbringen ?
    Diesen Tarif gibts schon seit einer halben Ewigkeit, und wenn ihr mal genauer geguckt hättet gibt es durchaus einen unbegrenzten Tarif.
    Der kostet zwar 10 Euro mehr, aber er ist trotzdem billiger als ein gleich schneller der Telekom, da man sich den Telefonanschluss der Telekom sparen kann.
    Ich muss es wissen, ich benutze ihn seit 2009.

    Sorry, aber das ist ne “News” auf Bild-Niveau, richtig schlechte Arbeit.

  16. Auskunft heute von 1&1 auf meine Anfrage was Drosselung betrifft:

    “1&1 bietet sowohl DSL-Tarife mit begrenztem Datenvolumen als auch DSL-Tarife an, mit denen Sie unbegrenzt surfen und telefonieren können. Bei diesen Tarifen bleibt für Sie alles wie bisher – eine allgemeine Drosselung der Bandbreite unserer DSL-Tarife ist nicht geplant.

    Nur bei unserem Tarif “Surf & Phone Flat Special” wird das Datenvolumen nach einem Verbrauch von 100 Gigabyte verringert. Diesen Tarif bieten wir in dieser Form bereits seit 2010 an. Der Vorteil ist jedoch, dass Sie mit dem “Surf & Phone Flat Special” besonders günstig surfen und telefonieren können.”

    Damit bin ich mit meinem 1&1 Tarif “3 DSL” im Moment noch auf der sicheren Seite.

  17. Es geht doch nicht um Drosselung nach Volumen, sondern um Drosselung nach Teilnehmer und Inhalten, oder? Das sind doch zwei Paar Schuhe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Golem und die 1&1 Drosselung

  2. Pingback: Telekom: DSL-Drosselung startet offiziell am 2. Mai - Seite 3 - SCOOTERTUNING - Roller Forum & Community