Auf der IFA in Berlin konnte ich mir erneut das Acer Iconia Tab W700 anschauen, das mit einem 11,6 Zoll Full HD Display, Intels Ivy Bridge Chip und Windows 8 ausgestattet ist. Wie ihr an der Plattform erkennen könnt, braucht das W700 einen großen Akku um die versprochenen 8 Stunden Laufzeit zu halten. Deshalb ist das Tablet auch ziemlich schwer und mit 11,9mm auch nicht das dünnste – zumindest wenn man es mit den ARM Tablets vergleicht.

11,6 Zoll Acer Iconia Tab W700 mit Windows 8 und Ivy Bridge im Hands On

Dank Ivy Bridge, einem Full HD Display und USB 3.0 Port, könnte das Iconia Tab W700 wirklich ein Ultrabook oder gar den Desktop PC ersetzen. Über den USB Anschluss kann man Mäuse, Tastaturen oder externe Displays anschließen.

Für das Acer Iconia Tab W700 gibt es übrigens ein Dock, über den das Tablet zum einen Aufgeladen werden kann, aber auch zusätzlich drei USB 3.0 Ports bekommt.

Hier mein Hands On Video von dem Acer Iconia Tab W700 auf der IFA 2012 in Berlin:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Leon

    Ist das eine nicht Thunderbolt? Wenn ja dann währe das episch *-* Egpu+ das ding = Desktop ersatz.

    • Fynn

      Jop Thunderbolt

  • http://www.facebook.com/carsten.diederichs.5 Carsten Diederichs

    Sieht auch aus wie ein Desktop PC…voll der Brocken im Gegensatz zum W510/511. Und die Dockingstation übernimmt das klobige Design. Gibt definitiv schönere Lösungen für Windows 8 Tablets. Aber die Hardware scheint nun mal ihren Preis zu haben…

  • Pingback: Acer Iconia Tab W700 mit Windows 8 im Hands-On bei Tabletblog - Taschen-PCs

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Acer Iconia Tab W700 mit Windows 8 im Hands-On bei Tabletblog - Taschen-PCs