Mit dem Aakash 2 erscheint die zweite Ausgabe des Tablets, welches für ganz kleines Geld in Indien an Studenten und Schüler verkauft wird. Schon der erste Aufguss dieses Projekts, welches über kurz oder lang jeden Studenten in Indien mit einem günstigen Tablet versorgen will, war eine Kombination aus günstiger Hardware, Android und einer Subvention der indischen Regierung.

Aakash 2: Indiens Android Tablet für Studenten erscheint – für 16 Euro

Beim Nachfolger verhält es sich ähnlich: Spezifikationen, die natürlich nicht mithalten können mit aktuellen State of the Art-Tablets, wieder Android – dieses Mal aber schon Ice Cream Sandwich – und ein Preis, der noch einmal günstiger ist als beim ersten Aaakash-Tablet: nur noch etwas mehr als 16 Euro umgerechnet knöpft man dem lernwilligen Studenten ab, der sich dieses Gerät zulegen möchte!

Was erwartet einen zu diesem Preis? Im Gegensatz zum ersten Gerät haben wir es bei dem 7 Zoll-Display nun mit einem kapazitiven Multitouch-Screen zu tun. Das Herz besteht aus einem Cortex A8 mit 1 GHz, dem 512 MB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Ins Netz geht ihr lediglich via WiFi und darüber hinaus hat das Tablet 4 GB internen Speicher verbaut und vorne eine VGA-Kamera. Das Gerät, welches mit einem 3000 mAh-Akku ausgestattet ist, soll laut dem Test von VentureBeat auch angenehm flüssig laufen – kein Vergleich zu dem Vorgänger, der mit wesentlich schlechteren Bauteilen auskommen musste.

Wer außerhalb Indiens bzw als Nicht-Student zuschlagen möchte, kann das auch, wenn er ein paar Scheine drauflegt: Engadget spricht davon, dass für etwa 64 Euro das Tablet auch im Ausland gekauft werden kann. Da liegen wir dann aber finanziell schon wieder in einem Bereich, in dem wir bereits die Shenzhen-Tablets vorfinden. Das zeigt uns, dass auch außerhalb Indiens so gut wie jeder in der finanziellen Lage sein dürfte, sich zumindest ein halbwegs brauchbares Tablet für ein ganz kleines Geld zuzulegen. Umso besser, wenn es eine Regierung subventioniert.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • remox

    und wo genau bekomme ich das tablet für 64 euro?

    • optimismprime

      Direkt von der Firma “Datawind” welche Ihren Hauptsitz in Großbritannien und Aussenstellen in Indien, Kanada und Deutschland hat. Die sind nämlich der Vertragspartner der indischen Regierung für das Aakash Tablet.

      Die frei verkäufliche Version des Aakash 2 nennt sich “UbiSlate 7Ci” und ist auf deren Website vorbestellbar.

      http://www.ubislate.com/ubislate/index.html

  • Pingback: Aakash 2: Android-Tablet für 16 Euro in Indien

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Aakash 2: Android-Tablet für 16 Euro in Indien