Mit dem Aspire P3 hat Acer ein Hybrid-Ultrabook in Arbeit, welches bereits am 03. Mai vorgestellt werden soll – das berichtet die ungarische Seite Tech2. Es handelt sich hierbei um eine abgespeckte Variante bzw den Nachfolger zum Iconia W700.

Acer Aspire P3: Günstiger Ultrabook Hybrid – Vorstellung im Mai

Im Grunde handelt es sich hier also eher um ein Tablet als um ein Ultrabook, Acer möchte es allerdings wohl eher mit der Tastatur als Hybriden vermarkten. Gegenüber dem Iconia W700 gibt es bei den technischen Daten einige Einschnitte: Das 11.6-inch große Display wird nicht mehr mit 1920 x 1200 Pixeln auflösen, stattdessen nur noch mit 1600 x 900 Pixeln. Bei den Prozessoren werden auch Core i-CPUs erwartet, aber auch die schwächeren Pentium- und Celeron-Prozessoren. Auf diese Weise wird man gewährleisten wollen, dass man ein Windows 8-Tablet zu einem schlankeren Preis anbieten kann. Für das W700 mit 64 GB legt man derzeit noch weit über 600 Euro hin – ein ähnliches Tablet für deutlich weniger Kohle könnte mehr Käufer davon überzeugen, sich für ein Windows-Gerät zu entscheiden.

Auch beim Aspire P3 wird man wieder zwischen 32, 64 und 128 GB Speicher wählen können und logischerweise ist auch das Keyboard-Dock dabei, welches zudem als Schutzhülle dient. Mitte des Jahres könnte das Gerät verfügbar sein – wir hoffen darauf, dass Acer das Aspire P3 tatsächlich bereits Anfang Mai der Öffentlichkeit vorstellt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • colorado1092

    Warum den wieder eine 32 gb version??? Das ist sowas von für den allerwertesten!

    • http://www.facebook.com/profile.php?id=1484552498 Benni Inneb

      Sagt ja niemand das du es kaufen musst

  • ausweichschraube

    Bin ja mal gespannt, ob das Teil (wohl eher “die Teile”) im aufgestellten Zustand so stabil sind, dass man eben auch komfortabel aufm Schoß damit arbeiten kann. Der nicht einstellbare Neigungswinkel könnte auch noch gewöhnungsbedürftig werden.

    Ansonsten kann ich günstige Tablets mit Dock und Windows über 10 Zoll und hoffentlich unter 500 € nur sehr begrüßen….

Trackbacks & Pingbacks