Acer ist äußerst optimistisch, was die Tabletverkäufe in diesem Jahr betrifft. Statt rund 5 Millionenen, will man zwischen 5 und 10 Millionen Tablets in diesem Jahr verkaufen, sagte Jim Wong bei einer Investorenkonferenz am Dienstag.

Acer bei Tablets optimistisch für 2013

Um 260 bis 300% mehr Tablets sollen im ersten Quartal 2013 ausgeliefert werden, daran soll alleine das 7-inch Tablet Iconia B1 einen Anteil von bis zu 75% haben. Weitere Tablets mit Android und Windows 8 sollen in diesem Jahr veröffentlicht werden. So positiv Acer das Geschäft mit den Tablets auch sieht, bei Notebooks und Desktops sieht es deutlich schlechter aus. Insgesamt wird die Stückzahl ausgelieferter Notebooks, Desktops und Tablets im ersten Quartal um 10 bis 15% zurück gehen, der starke Anstieg bei den Tablets schafft es also nicht den Rückgang bei „normalen“ PCs zu kompensieren.

Auch sind bislang Notebooks der größte Umsatzbringer von Acer, im letzten Quartal brachte diese Sparte 66% des Umsatzes rein, Desktop-Rechner folgten mit 16%, LCDs 8% und der die übrigen 10% waren andere Produkte mit Tablets. Der Anteil der Tablets am Gesamtumsatz wird also trotz des starken Wachstums hier und des Rückgangs bei den Notebooks und Desktops noch eine Weile zurück liegen, auch da Tablets im Schnitt günstiger sind als voll ausgestattete Mobile- und Desktoprechner.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks