Wir haben uns das Acer Iconia A1 zugelegt und können euch nun sowohl ein erstes Unboxing-Video von dem neuen 7,9 Zoll Tablet, als auch unseren ersten Eindruck präsentieren.

Video: Acer Iconia A1 Unboxing und Kurztest

Nachdem das Acer Iconia A1 vor gut einem Monat in New York angekündigt wurde, ist das Billig-Tablet seit gestern endlich in Deutschland erhältlich. Bei uns gibt es vorerst nur das 16GB-Modell für 189 Euro, im Juli folgt dann dann die 3G-Version. In den USA erscheint das Iconia A1-810 auch mit 8GB Speicher für 169 US Dollar.

Auch wenn das Acer Iconia A1 bei uns durch den doppelten Speicher für 189 Euro etwas teurer ist, macht das Tablet für den Preis einen recht guten Eindruck. Die Performance ist gut genug um auch mit etwas aktuelleren Spielen klarzukommen, Dead Trigger läuft beispielsweise mit den höchsten Grafikeinstellungen flüssig. Nur die Ladezeit ist etwas länger als bei anderen Android-Tablets wie dem Samsung Galaxy Note 8.0. Für die durchaus ordentliche Performance sorgt im Acer Iconia A1 ein bei 1,2GHz getakteter QuadCore Prozessor von MediaTek, der von 1GB Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Das IPS-Display des Acer Iconia A1 ist 7,9 Zoll groß. Dadurch ähnelt das Tablet sehr dem iPad Mini von Apple, dessen Display ebenfalls 7,9 Zoll groß ist. Beide Tablets sind im 4:3 Format gehalten und lösen mit 1024×768 Pixel auf. Die Tablets unterscheiden sich aber nicht nur am Preis, sondern auch bei der Verarbeitung. Während das iPad Mini sehr dünn ist und ein Gehäuse aus Aluminium hat, ist das Acer Iconia A1 deutlich dicker und komplett aus Kunststoff gefertigt. Aber es gibt eben auch einen 140-Euro Preisunterschied zwischen den beiden Geräten.

Anders als bei anderen Billig-Tablets wie dem Acer Iconia B1 und dem ASUS MeMO Pad sitzt auf der Rückseite des Iconia A1 eine Kamera, die mit 5 Megapixel auflöst. Außerdem gibt es sowohl einen microSD-Kartenslot, als auch einen HDMI-Ausgang.

Die kommenden Tage werden wir das Acer Iconia A1 genauer testen und mit anderen Tablets wie dem iPad Mini und Google Nexus 7 vergleichen. Letzteres ist sehr wichtig, denn das Nexus 7 kostet nur 10 Euro mehr als das Iconia A1!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • karsten

    Ich habe das Tablet auch seit ein paar Tagen hier zu liegen. Viel wichtiger zu erwähnen wäre mal, dass die 16GB interner Speicher wie beim Nexus 7 (und anderen hochpreisigeren Geräten) in einem Stück sind und nicht wie beim Iconia B1 z.B. 2GB als “internal Memory” und der Rest dann als “internal SD”. Nach ein paar Tagen muss ich gestehen, dass es m.E. das beste Android Tablet bis 8″ ist, welches ich bisher in den Händen hatte (und ich hatte so einige…;). Das Display ist nicht ganz so gut, wie das vom iPad mini, oder Onda V818 mini, aber rein qualitativ sehr nah dran. Auch wenn es in allen drei Dimensionen etwas größer als ein iPad mini ist, scheint es jedoch gewichtstechnisch identisch zu sein.

    • Jonas_D

      Wie verhält es sich mit dem Akku? schafft dieser über fünf Stunden, bei normaler Nutzung?

      • karsten

        Der Akku scheint recht vernünftig zu sein. Ich habe ihn bisher nur 1x voll geladen und bisher eine Laufleistung von rund 4 Std. – wobei noch ca. 30% übrig sind… momentan könnte ich aber kein wirkliches Statement abgeben, da ich momentan viel installiere, ausprobiere und wieder lösche (so wie man es doch zu gern bei neuen Geräten macht). ;) Wenn ich da verlässlichere Zahlen habe, melde ich mich noch einmal.

        • Jonas_D

          Cool, danke!

      • http://tabletblog.de Andrzej Tokarski

        Ich bin morgen 16 Stunden im Flugzeug unterwegs nach Taiwan, da werde ich schauen wie lange mich das A1 unterhalten kann und mich dann zurück melden ;)

    • reer

      schließe mich der Frage nach der Akkuleistung an.
      + kann man FullHD über HDMI ohne ruckeln abspielen.
      Danke

      • karsten

        Die Sache mit dem HDMI kann ich leider nicht testen, da ich noch kein microHDMI auf HDMI Adapter habe – welches halt auch nicht bei liegt.

  • karsten

    Übrigens scheint die einzige Modifikation am Android OS an sich zu sein, dass Acer hier die “Touch WakeApp 1.6″ eingebaut hat. Damit kann man das Tablet mit einer Fünf-Finger-Berührung aufwecken. Und es gibt eine “Acer Registration”, welche aber optional ist (aber in den Settings verankert ist).

    Kleiner Hinweis, ich musste mein erstes Gerät wieder umtauschen, da der (recht leise und nicht sonderlich gute) Lautsprecher defekt war. Die Gitterblende war lose und drücke auf den Lautsprecher. Weshalb ich im Ton einen Wackelkontakt hatte (Kurzschluss, durch das Blech?). Umgetauscht, und das neue Gerät hat diesen Fehler nicht. Sollte man beim Kauf evtl vorm Mitnehmen drauf achten, ob man auch ein solches Montagsgerät erwischt hat.

  • Laura Henke

    Ich habe mir das tablet heute gekauft und bin enttaeuscht. Ich habe es eingeschaltet aber nix passiert. Laut/leise taste und sperrtaste funktioniert aber das touchscreen nicht. Kann mir jemand helfen?

    • karsten

      Da scheinen wohl noch so einige mehr Montagsgeräte-Krankheiten unterwegs zu sein. Leider kann man dir in dem Fall wohl so nicht helfen, außer den Tipp zu geben, dass Du es umtauscht. ;)

  • Törtchen Sahnestück

    Habe mir das Teil gestern geholt ;) Ausgepackt und es war alles okay. Es ist mein erstes Gerät dieser Art und ich habe deshalb den Vergleich nur zu Geräten von Freunden und meinem galaxy s3. Insgesamt macht es einen guten Eindruck. Was jedoch bissel komisch ist, und ist das bei euch auch so?, das der Touchscreen nicht immer reagiert wenn man zb tippt. Schieben geht aber tippen manchmal eben nicht dann muss man 2 mal drücken. Beim sgs3 deutlich angenehmer da hier so etwas nicht der fall ist. Akku hat bei mir, geringe Helligkeit und nur einrichten und surfen von 70 bis 15 % gute 5 std gehalten. Was ich mich zum Akku noch frage ist.. In der Beschreibung steht Li polymer Akku … in einer Akku app die ich verwende in Android System Info app ( die alle Spezifikationen des Systems ausliest ) und im Netz Li Ion .. weiß einer was nun stimmt ?

    Ps

    Zu dem Display das würde mich echt interessieren wie es bei anderen ist. Also das touch reagiert im test auf alle 10 Finger. Wenn ich von A nach B den Finger bewege um zb zu scrolln. Wenn ich jedoch zb einen link oder eine taste antippe dan muss ich schon mal 2-3 mal tippen bis das erkannt wird oder eben länger drücken mit größerem Druck Punkt. Auch fällt auf das dies meistens der Fall ist wenn das touch kurz nicht benutzt wurde. Also im sleep ist? Geht doch garnet das das schläft oder ?
    sry für den langen Kommentar und allen einen schönen Fronleichnam

  • Törtchen Sahnestück

    Habe mir das Teil gestern geholt ;) Ausgepackt und es war alles okay. Es ist mein erstes Gerät dieser Art und ich habe deshalb den Vergleich nur zu Geräten von Freunden und meinem galaxy s3. Insgesamt macht es einen guten Eindruck. Was jedoch bissel komisch ist, und ist das bei euch auch so?, das der Touchscreen nicht immer reagiert wenn man zb tippt. Schieben geht aber tippen manchmal eben nicht dann muss man 2 mal drücken. Beim sgs3 deutlich angenehmer da hier so etwas nicht der fall ist. Akku hat bei mir, geringe Helligkeit und nur einrichten und surfen von 70 bis 15 % gute 5 std gehalten. Was ich mich zum Akku noch frage ist.. In der Beschreibung steht Li polymer Akku … in einer Akku app die ich verwende in Android System Info app ( die alle Spezifikationen des Systems ausliest ) und im Netz Li Ion .. weiß einer was nun stimmt ?

    Ps
    Zu dem Display das würde mich echt interessieren wie es bei anderen ist. Also das touch reagiert im test auf alle 10 Finger. Wenn ich von A nach B den Finger bewege um zb zu scrolln. Wenn ich jedoch zb einen link oder eine taste antippe dan muss ich schon mal 2-3 mal tippen bis das erkannt wird oder eben länger drücken mit größerem Druck Punkt. Auch fällt auf das dies meistens der Fall ist wenn das touch kurz nicht benutzt wurde. Also im sleep ist? Geht doch garnet das das schläft oder ?
    sry für den langen Kommentar und allen einen schönen Fronleichnam

  • Artur

    Kann das einer bestätigen mit der Reaktionszeit des Displays, dass manchmal zwei mal getippt werden muss, damit sich was tut? Hatte ein intenso tab und da hat mich das sehr gestört.

Trackbacks & Pingbacks