Auf der CES in Las Vegas hatte Acer mit dem Iconia B1 ein ziemlich günstiges Tablet vorgestellt, das nur 119 Euro kostet. Seit ein paar Tagen ist das Acer Iconia B1 in Deutschland erhältlich und bei uns ist das Tablet soeben eingetroffen.

Acer Iconia B1 Unboxing und Kurztest

Das Acer Iconia B1 ist ein 7 Zoll Tablet, das mit 1024×600 Pixel auflöst. Unter dem Display verbirgt sich ein bei 1,2GHz getakteter DualCore Prozessor von Media Tek, sowie 512MB Arbeitsspeicher und 8GB Flashspeicher. Dieser kann über einen microSD Kartenslot erweitert werden. Auf der Rückseite befindet sich wie beim Nexus 7 keine Kamera, dafür ist vorne seitlich über dem Display eine verbaut, die allerdings nur 0,3 Megapixel beherbergt. Das Iconia B1 hat außerdem Bluetooth, GPS und natürlich WLAN.

Mein erster Eindruck vom Acer Iconia B1 ist recht gut. Natürlich kann das 7 Zoll Tablet nicht mit dem Google Nexus 7 oder gar dem iPad Mini von Apple mithalten, aber dafür kostet es nur 119 Euro. Einfache Anwendungen laufen auf dem Iconia B1 flüssig, allerdings machen mir die 512MB Arbeitsspeicher sorgen. Wenn man fleißig Apps und vor allem Spiele hintereinander öffnet und weiterhin laufen lässt, kann es zu Rucklern kommen. Außerdem ist das Display des Tablets nicht sehr hell. Aber wie gesagt, das Iconia B1 kostet nur 119 Euro, bei dem Preis kann man keine Wunder erwarten.

<<<Zum Acer Iconia B1 bei Amazon.>>>

Auch wenn das Acer Iconia B1 für den Preis in Ordnung ist, solltet ihr auf jeden Fall unseren finalen Test abwarten, bevor ihr die 119 Euro ausgebt. Für den gleichen Preis soll bald übrigens auch das Archos 70 Titanium erscheinen, das ebenfalls mit einem DualCore Prozessor und Jelly Bean ausgestattet ist, jedoch sind hier 1GB Arbeitsspeicher verbaut. Die Titanium-Reihe hat mir auf der CES etwas besser gefallen, das Archos 70 Titanium konnte ich mir speziell aber noch nicht anschauen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • ausweichschraube

    Ich freue mich schon auf die Tests der Archos- Geräte! Wenn die Verarbeitung stimmt, könnten diese aufgrund der guten Ausstattungen und dem iPad-ähnlichen Design zum Preis-Leistungstipp werden …
    Das Iconia B1 fällt für mich einfach aufgrund des wirkliche sehr dunklen Displays durch. Das sieht man in jedem (Test-)Video und sollte den Spaß mit dem Gerät wirklich bremsen.

Trackbacks & Pingbacks