Das gar nicht mal so lang erhältliche Smartphone LG E610 Optimus L5 wird bereits ab dem 13. September 2012 bei Aldi-Süd angeboten. Mit dem vergleichsweise grossen Display und dem vorinstallierte Betriebssystem Android 4.0 setzt sich das Modell von vorherigen Angeboten des Discounters ab, die restlichen Daten sprechen eher für ein Einsteiger-Smartphone mit insgesamt angemessenem Preis.

Aldi-Smartphone: LG E610 Optimus L5 mit Android 4.0 im September bei Aldi-Süd

Im Innern des LG E610 Optimus L5 werkeln ein Qualcomm MSM7225A Cortex A5 Prozessor mit 800MHz und Adreno 200 GPU. In diesem Bereich ordnet sich das Smartphone von Aldi etwas unterhalb der direkten Konkurrenz ein: das Huawei Ascend G300 besitzt z.B. einen MSM7225A mit 1 GHz Taktfrequenz. Der Arbeitsspeicher ist mit 512 MB bestückt, was im Alltagsbetrieb ausreichen sollte.

Mit Maßen von circa 118,3 x 66,5 x 9,9 Millimetern und einem Gewicht von circa 125 Gramm bleibt das LG E610 Optimus L5 unterhalb der Grenzen, die manche Kunden als unhandlich empfinden könnten. Insgesamt wirkt das Smartphone etwas kantig, was durch die dünne Bauweise wieder relativiert wird – letztendlich ist das Design wohl wie so oft Geschmackssache. Der Rahmen im “Metall-Look” (O-Ton Hersteller) und die texturierte Rückenabdeckung sollen jedenfalls stylish und wertig erscheinen und zudem für eine gute Griffigkeit sorgen.

Das Touchscreen-Display des Bartype-Smartphones besitzt eine Bildschirmdiagonale von 4″ (10,16 cm) und kann – und hier kommt die erste Enttäuschung – gerade einmal 320 x 480 Pixel darstellen. Um auf das o. bereits erwähnte Ascend G300 zurückzukommen: hier werden 480 x 800 Pixel geboten, wesentlich teurere Geräte wie das Huawei Ascend P1 (um bei diesem Hersteller zu bleiben) erreichen auf etwas grösseren Displays 560 x 960 Pixel.

Mit dieser relativ geringen Auflösung könnte sich der Spaß trotz des vorinstallierten Betriebssystems Android 4.0 “Ice Cream Sandwich” in Grenzen halten. Das gilt bedingt auch für die eingebaute Digitalkamera, die im Foto-Modus immerhin 5 Megapixel (2560 x 1920 Pixel) unterstützt, Videos allerdings nur in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) aufzeichnen kann.

Keine Blöße gibt sich das Aldi-Smartphone hingegen bei den unterstützten Verbindungsstandards: neben den obligatorischen Modi GPRS, EDGE und UMTS unterstützt das LG E610 Optimus L5 auch HSDPA-Übertragungsraten mit bis zu 7,2 MBit/Sekunde – vorausgesetzt, der eigene Mobilfunkbetreiber spielt mit und stellt diese Übertragungsraten am Aufenthaltsort bereit. Zudem ist selbstverständlich der Abschluss eines Mobilfunkvertrages mit integrierter Datenflatrate obligatorisch, denn im Normal- zw. Hintergrundbetrieb synchronisiert sich das Gerät regelmässig.

Ein integriertes WLAN-Modul und eine Bluetooth-Schnittstelle runden die Kommunikationsschnittstellen ab. Zusätzlich ist das LG E610 Optimus L5 in der Lage, per NFC (Near Field Communication) zu funken und so z.B. bargeldlose Bezahlvorgänge durchzuführen – wenn es denn einmal irgendwann zum flächendeckenden Einsatz dieser Technologie kommen sollte.

Der interne Speicher des LG E610 Optimus L5 liegt mit 4 GB im üblichen Rahmen, circa 2,5 Gigabyte dürften im Auslieferungszustand noch frei verfügbar sein. Die Platzreserven lassen sich über eine optional erhältliche microSD-Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitern, so dass dann ausreichende Möglichkeiten für die Speicherung zusätzlicher Apps, neuer Bilder oder Videos oder für die eigne MP3-Sammlung bereitstehen. Apropos Musik: das Smartphone besitzt ein eingebautes UKW-Radio mit RDS-Funktion, als UKW-Antenne dient das beiliegende kabelgebundene Headset.

Aldi Smartphone September 2012 Aldi Smartphone: LG E610 Optimus L5 mit Android 4.0 im September bei Aldi Süd

Der integrierte Lithium-Ionen Akku im LG E610 Optimus L5 besitzt eine Kapazität von 1500 mAh und soll es auf eine durchschnittliche StandBy-Zeit von maximal 900 Stunden und eine durchschnittliche Gesprächszeit von bis zu 10 Stunden bringen – vorausgesetzt, die übrige Nutzung inklusive SMS, Facebook und Media-Wiedergabe hält sich in Grenzen. Einen vollen Arbeitstag sollte das Smartphone aber problemlos überstehen.

Aldi bietet das Smartphone für je 159 Euro an und sichert im bisher vorliegenden Prospektmaterial eine zweijährige Garantie durch den Hersteller zu. Auf den Internetseiten des Discounters ist bisher noch nichts zu finden, vielleicht ergeben sich dort beizeiten noch weitere Details. Übrigens: in weiss scheint das Modell nicht erhältlich zu sein, Aldi zeigt nur die schwarze Variante. Bei mobi-test.de ist unterdessen ein Test zu finden, in dem u.a. die fehlende Frontkamera, die dürftige Display-Auflösung und der etwas schwachbrüstige Prozessor moniert werden.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • pimpmy911

    Die Auflösung ist ja wohl eine Katastrophe – is auf einem kleinen Display ja schon ein graus!

  • da andy

    Kaufen für die Müllhalde! Mehr fällt mir spontan zu diesem Gerät gar nicht ein.
    Die technischen Daten sind für 2012 der reinste Witz und die Auflösung setzt die Krone auf!
    Bei diesem Preis lohnt es sich ein generalüberholtes oder gebrauchtes Gerät aus der Bucht eher als dieses möchtegern Smartphone von Aldi.

  • Pingback: Einsteiger-Smartphone LG OPTIMUS L5 mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich demnächst bei Aldi Süd | Android

  • Bernd Rubel

    Nur am Rande: der Media Markt macht sich ein Spässle und bietet das Smartphone rechtzeitig zum Aldi-Verkaufsdatum für 149 Euro an: http://goo.gl/nTE7k (auch in weiss).

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Einsteiger-Smartphone LG OPTIMUS L5 mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich demnächst bei Aldi Süd | Android