Der Lebensmitteldiscounter Aldi-Süd bietet ab dem 29.11.2012 das Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 Smartphone an: das Modell besitzt ein vergleichsweise akzeptables Display, einen Einsteiger-Prozessor und einen etwas knapp bemessenen internen Speicher. Interessant wird das Gerät, weil es sich nachträglich auf die Betriebssystem-Version Android 4.1 “Jelly Bean” updaten lässt – eine nicht unbedingt übliche Eigenschaft bei konkurrierenden Discounter-Smartphones.

Aldi-Smartphone Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 im November 2012 (Jelly Bean Update)

Das Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 von Aldi besitzt einen Dual-Core Prozessor mit 1GHz Taktfrequenz und einen internen Speicher von 8GB. Dieser wird zum Teil vom vorinstallierten Betriebssystem Android 2.3 “Ginger Bread” und einigen Apps belegt. Hilfsweise legen Aldi bzw. der Hersteller dem Paket deshalb eine microSD-Speicherkarte mit 16GB Speicherkapaziät bei.

Diese könnte nachträglich durch ein noch grösseres Exemplar ersetzt werden, so dass auf dem Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 eine zusätzliche Speicherkapazität von 32GB bereitstehen würde – das sollte mittelfristig für viele MP3s, Bilder, Videos, eBooks oder kompatible Apps aus dem Google Play Store ausreichen.

Das Super-AMOLED-Display des Aldi-Smarthones besitzt eine Bildschrmdiagonale von immerhin 4,3″ 4″ bzw. 10,16 cm, die Auflösung erreicht 480 x 800 Pixel. An die Werte aktueller Spitzenmodelle reicht das Gerät damit nicht heran, platziert sich aber auch in einer weit darunter liegenden Preiskategorie.

Ähnliches gilt für die rückseitig angebrachte Digitalkamera: Full-HD Videos kann das Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 nicht aufzeichnen, die maximal erreichbare Videoauflösung liegt bei 1280 x 720 Bildpunkten (HD-Format). Im Bildmodus sind maximal fünf Megapixel bzw. 2560 x 1920 Pixel erreichbar – auch das sollte für den typischen Einsatzzweck eines Smartphones akzeptabel sein. Löblicherweise befindet sich auf der Frontseite eine zweite Kamera mt 1,3 MP bzw. 1280 x 960 Pixeln, die man u.U. für Bildtelefonate via Skype o.ä. Anwendungen nutzen kann (Restriktionen der Mobilfunkbetreiber beachten).

Am Gewicht von circa 120 g dürfte der integrierte Lithium-Ionen-Akku mit 1500 mAh einen recht grossen Anteil haben. Dieser erreicht Bereitschaftszeiten von circa 600 Stunden, abhängig von den individuellen Einstellungen, den installierten Apps usw. Die Gesprächszeit soll zwischen 6,3 und 12,7 Stunden liegen – für einen vollen Arbeitstag sollte man also das beiliegende Ladegerät einpacken.

Samsung Galaxy S Advance GT I9070 Aldi Smartphone1 Aldi Smartphone Samsung Galaxy S Advance GT I9070 im November 2012 (Jelly Bean Update)

Scan via Androidnext.de

Die restlichen Features und Daten des Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 von Aldi entsprechen dem üblichen Standard: GPS, Bluetooth, WLAN, UMTS etc. gehören heute zur normalen Funktionsvielfalt – NFC taucht in der bisher vorliegenden Prospekt-Beschreibung nicht auf.

Die Nutzbarkeit aller Anwendungen hängt massgeblich vom installierten Betriebssystem ab – und genau hier punktet das Smartphone. Das Modell gehört zu den Exemplaren des Herstellers, die sich nach dem Kauf auf die wesentlich neuere Betriebssystem-Variante Android 4.1 updaten lassen – im Auslieferungszustand befindet sich das wesentlich ältere Android 2.3 auf dem Samsung Galaxy S Advance GT-I9070.

Zum Preis von je 259 Euro handelt es sich beim neuen Aldi-Smartphone um ein durchaus akzeptables Offline-Schnäppchen, sofern man nicht auf die neueste Smartphone Technik angewiesen ist. Die detaillierten Specs finden sich direkt beim Hersteller.

Update 2012-11-29: das Update auf Android Jelly Bean wird nach Samsungs Angaben im Januar 2013 via Kies und OTA bereitgestellt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

    einsteiger prozessor…mein optimus speed fühlt sich beleidigt ^^

  • LinHead

    Kleine Korrektur: die 10,16 cm entsprechen 4 Zoll nicht 4,3.

  • danielXY

    Richtig, 4zoll und nicht 4,3!
    Das gleiche display und Prozessor wie beim Galaxy s3 mini.
    Mit 4.1 ist das advance s für den preis ein solider Einsteiger, bei amazon bekommt man es aber schon jetzt für 259€

  • anonymus

    Ein “akzeptables” Display. Hallo, das ist Super Amoled

  • Simalo

    Seid ihr euch mit dem Update sicher? Bis jetzt wurde das doch noch nichtmal bestätigt…

    • http://www.markensysteme.de/ markensysteme.de

      Prospektangabe, also wird es wohl stimmen.

      • Rene_K

        Prospektangabe lautet auf “Update auf Android 4.1 möglich”. Da steht NICHT das es definitiv kommt.

        Den Unterschied sollte man kennen…

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg
          • Rene_K

            Das eine hat mit dem anderen NICHTS zu tun.

            Jeder weiß das man sich auf Prospektangaben nicht berufen darf! Und in diesem Kommentar ging es allein darum!

            “Projektangaben, also wird es wohl stimmen”. <- Das ist keine gute Recherche, da hätte man sofort den Artikel von "the Verge" verlinken können ;-)

            Das mit dem Nachdenken in diesem Bezug schieb ich Dir daher zurück!

          • http://www.markensysteme.de/ Bernd Rubel

            Da bist Du mit “Jeder weiß” nicht mehr auf dem neuesten Stand: während es sich bei einem im Prospekt genannten Preis lediglich um ein *unverbindliches Angebot des Verkäufers* handelt, sind die öffentlich getätigten Aussagen zu den Produkteigenschaften sehr wohl verbindlich und berechtigen bei Nichterfüllung zur Wandlung.

          • Rene_K

            Da steht “möglich”. Wenn Du das dann zurück geben willst weil Samsung das Gerät nicht updatet, ist das Dein Problem und nicht Aldis. Denn die versichern ist nicht, sondern reden von einer möglichen Eventualität.

            Wandel geht nur wenn dort stehen würde das das Update kommt.

            Aber wurscht. IHR HABT RECHT. Ich werde mich auf Euch berufen ;-)

          • http://www.markensysteme.de/ Bernd Rubel

            Richtig, da steht “möglich” (und nicht “kommt vielleicht eventuell möglicherweise”). Selbst der alterwürdige Duden wird dann deutlich: “aufgrund der bestehenden Zusammenhänge, der bestehenden [Sach]lage o. Ä.) ausführbar, erreichbar, zu verwirklichen” http://www.duden.de/rechtschreibung/moeglich#Bedeutung1

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg
  • Pingback: Aldi-Handy: Samsung Galaxy S Advance nächste Woche bei Aldi Süd

  • Rene_K

    BITTE BITTE nicht so einen Blödsinn hier schreiben wie “bekommt Update auf Android 4.1″!

    Laut Prospekt (http://www.meinprospekt.de/darmstadt/aldisued-de#catalog) steht dort “Update auf Android 4.1 möglich”. Wichtig ist das Wörtchen “möglich”! Das ist Marketinggeschwafel von Aldi. Wer darauf hereinfällt ist selber schuld. Und das hier bei den “Geeks” zu lesen als wäre es sicher das es kommt ist einfach nur scheiße! Sorry.

    Aber kleiner Tipp am Rande an den Gastautor der die Angebote als “Spezialgebiet” für sich ausgibt: Marketing ist die intelligente Lüge an den Kunde! Du als Spezialist solltest wissen was “möglich” bedeutet.

    P.S.: Laut inoffiziellen Listen ist das Galaxa S Advance und Duos gelistet, nicht aber das normale “S”!

  • Pingback: Archos 101XS bei Lidl und Samsung Galaxy S Advance bei Aldi Süd | anDROID NEWS & TV

  • Cpt.Future

    Preishammer – LOL! Für 40 Euro mehr bestellt man sich wohl besser ein Nexus 4 (“immer mindestens 2x mehr wie du” ;-). Und so sollte auch eine “Empfehlung” jeglicher Geek-Redaktionen lauten – und das gestreite über update-Potenziale und -Praxis kann man sich dann ebenfalls sparen… ;-)

    • ausweichschraube

      Erstens: Da das Galaxy S Advance schon mit einer 16 GB SD-Karte kommt, sollte man es mindestens mit dem N4 16GB vergleichen! Das sind dann schon mal 90 € Differenz.
      Zweitens: Nach dem Preis ist für viele auch die Größe das Kaufkriterium (z.B. auch bei kleinen Frauenhänden), oder weil sie keine baggy Jeans tragen. Somit sprechen die 4 Zoll eine ganz andere Zeilgruppe an!
      Vielleicht braucht man auch gar kein so gut ausgestattetes Smartphone mehr, weil man ein Nexus7 mit 32GB und 3G sowieso fast immer zur Hand hat!
      Drittens: Auf das N4 kannste momentan noch warten, genauso, wie auf ne 32 GB Option. Das Advance kannste jedoch sofort im Aldi mitnehmen und ne 32GB Karte findste auch in jeder Drogerie!
      Wie war das mit “immer zweimal mehr, wie du”?!
      Viertens: Nur, weil das N4 günstig ist, müssen sich die anderen Geräte nicht nur im Preis an ihm messen! Guck mal, was beispielsweis ein Galaxy S Plus oder S2 bei Amazon kostet. Im Vergleich dazu ist das Angebot vielleicht doch nicht so schlecht?!
      Und Fünftens: Nicht jeder BRAUCHT top hardware! Ich bekomme langsam das Gefühl, dass sich viele einfach nur besser fühlen, weil ihr Smartphone mehr Ghz hat oder ein größeres Display. Kann man deswegen schneller ne Nachricht schreiben? Oder klappt dann das Telefonieren besser?

      Also ich find’s gut, dass die “Geek-Redaktion” den Rest des Marktes nicht ganz aus dem Auge verliert, nur weil Google mit dem N4 gerade mal ein sehr günstiges Gerät auf ihrer Website zum Bestaunen hat! Viele Kunden kaufen immer noch bei MediaMarkt und Co. Und da wird man es noch’n Weilchen nicht finden und es wird auch nicht so günstig sein.

    • http://www.markensysteme.de/ Bernd Rubel

      Nicht jede Meldung hier auf MobileGeeks muss m.E. mit einer klaren Kaufempfehlung oder dem Hinweis auf die eine ultimative Alternative enden. Im letzten Satz steht ja unmissverständlich, wie man das Aldi-Smartphone einordnen kann. Ich für meinen Teil bin erfreut über jedes akzeptable Gerät in diesem Segment, damit auch Onkel Heinz und Tante Trude ihr u.U. erstes Smartphone in Händen halten können.

  • trackdeluxe

    Discounter-Smartphone? Nur weil man es auch beim Aldi erwerben kann ist es noch lange kein Discounter-Smartphone.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Aldi-Handy: Samsung Galaxy S Advance nächste Woche bei Aldi Süd

  2. Pingback: Archos 101XS bei Lidl und Samsung Galaxy S Advance bei Aldi Süd | anDROID NEWS & TV