Alienware M11X

Es soll der ersten 11.6-incher (1366×768) mit Core 2 Duo CULV und NVIDIA 335M Grafikkarte werden, der Alienware M11x. Nicht nur, dass damit Alienware auch nen heftigen Wettbewerber fuer die “grossen” und “richtigen” Notebooks schafft, das gute Stueck ist auch noch richtig guenstig, denn es geht bereits bei $799 los. Intel wird es nicht freuen, AMD/ATI spielen auf dem mobilen Markt eh kaum eine Rolle (und werden es wohl mindestens bis ins naechste Jahr nicht) und somit trifft Alienware all diese Hersteller ins Mark. Mobile “Gaming-Rigs” sind rar, meisst richtig teuer und bieten vor allen Dingen nicht derartig kompakte Abmessungen. Uebrigens soll die Akkulaufzeit mit ueber 6 Stunden erfreulich hoch liegen, warten wir mal ab, ob dies auch waehrend einer Gaming-Session gilt. Nach dem Break gibt es ein paar Videos von der CES, die euch einen Eindruck von der Performance des Alienware M11x vermitteln. >> Alienware M11x im Dell Shop <<

Alienware M11X

>> Alienware M11x im Dell Shop <<

Quelle: Engadget

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://eee-pc.de chris

    unbedingt haben will … das sag ich dazu …. XD

  • Micha

    oh mann das wäre genau das Richtige für mich so noch das Gewicht stimmt…

  • runner

    Wenn der Preis so bleibt und das Display einigermaßen ist……

  • Junior

    Das Mörderteil soll nen richtig dicken Akku an Board haben, was dann das Werbsurfen mit der angegeben Laufzeit entspräche!!! Einzig das Gewicht des ganzen Systems könnte, die “Mobility” einschrenke, soll des doch bei richtig schweren 4 Pfund liegen!!!
    Leistung bei dem Formfaktor,zu einem vergleißweise günstigem Preis ist schon Alienware “untypisch”!!!
    Geil finde ich die buntbeleuchtet Tastatur, dass so wahrscheinlich einmaliger Natur ist!!!

  • macwintux

    Das Gerät sieht interessant aus.
    Aber: nach ultra-thin (im Wortsinn) sieht mir das leider nicht . Und ich bin auch skeptisch bezürlich des Gewichts. Aber ich bin gespannt.

  • http://stupidlife.de André

    Hab irgendwo gelesen (bei Heise glaub ich) dass im Gamingbetrieb die Akkulaufzeit auf 2-2.5h sinkt, da die Geforce nur bei Bedarf aktiv wird. Ansonsten verrichtet das verwendete Intelchipset die Grafikarbeit. Gewicht soll so um die 2kg liegen. Der Preis wurde allerdings mit $999 angegeben, aber wenn Sascha nun schreibt, dass es mehrere Ausstattungsvarianten gibt, wird das wohl hinhauen. …selbst $999 wären für ein so kleines Gaming-Notebook noch akzeptabel.

    Haben will! SOFORT! =)

  • http://stupidlife.de André

    Hab bei Heise glaub ich gelesen, dass im Gamingbetrieb erst die Geforce aktiv wird und dann 2-2.5h Akkulaufzeit erreicht werden. Gewicht wurde dort mit 2kg angegeben, was noch akzeptabel ist finde ich. Dort stand allerdings dass es $999 kosten wird. Release irgendwann Mitte-Ende ’10.

    Auf jedenfall nen wahres Sahnestück das teil :]

    PS: Kann es sein dass mein erster Kommentar verschluckt wurde? :(

  • Cynterius

    Unnütz…. hab mir damals ein Asus G1 in der stärksten ausstatung gekauft ein heiden geld gelatzt nur weil ich häufig hin und her muste!

    Last es bleiben… zum zocken lieber ein Desktop! Und dazu ein Netbook oder zwei und ein Tablet und vieleicht noch ein Netbook und ein schön slimmes Ultra Portable und dann noch ein Netbook ;-)

    Greets

  • Martinus001

    Schade, als ich heute die News Schlagzeile gelesen hatte, da dachte ich es gäbe neue Infos zum M11X. Aber die Infos und Videos sind alles noch Stand CES.

    Mich würde allerdings interessieren woher die Preisinfo 799$ stammt.
    Das ist der einzige Punkt den ich noch nirgendwo gehört hatte.

    Ich finde das Gerät sehr interessant als wirklich leistungsfähiges und trotzdem noch halbwegs bezahlbares Subnotebok.
    Die klassischen Netbooks sind dank Atom CPUs selbst mit Nvidia ION immer auf der untersten Leistungsstufe angesiedelt. Und die anderen CULV Geräte haben meist nur rudimentäre Grafikfähigkeiten, oder liegen deutlich oberhalb von 1000 Euro.

  • cavebaer

    @ Martinus001 bei computerbase steht das das ding nun bei dell im us store angeboten wird. daher wohl der preis.

    man ist das ding hässlich, dieser rahmen besonders unten dieses fette alienware. das teil ist genauso bescheuert wie ion books. dicke grafik und dazu im verhältnis viel zu schlechte cpu. ne 9400 hätte locker gereicht und das ding hätte damit noch nen bischen schmaler und schöner werden können. ich will nen acer 1810 mit i5-520um (neuer ulv) und ner zuschaltbaren ati hd5450. thermisch würde das sogar klappen dank der 32nm fertigung und der cpu internen igp. das wäre echt mein traum traum traum book. mega leistung, mega klein und dünn, mega akku und das zu 800€ (würde ich jedenfalls zahlen)

  • falkiiii

    cavebear darauf warte ich auch. aber i5 CULV ist noch nicht in sicht :(
    außerdem müchte ich das teil mit der ausstattung von asus, meintetwegen für 100€ mehr. asus baut kack tastaturen momentan, mit so fetten lücken wo reste reinfallen können…bäh. bei asus ist es eine echte chiclet tastatur.
    traum: asus ul30 mit i5-50 um, leuchtstarkem display und bluetooth für max 700€ (optinal mit dedizierter grafik, is aber nicht ganz so wichtig da die gma hd gut sein soll und so der preis niedriger bleibt.)

  • Henning

    Na bitte, geht doch…. macht jetzt noch den bildschirm matt, baut nen trackpoint ein und schreibt thinkpad drauf… is das ding sofort bestellt….

  • mediacan

    auf dieses teil habe ich seit 10 jahren gewartet…

  • Philipp

    @Henning dito

  • runner

    @Henning:

    Ich bin genau deiner Meinung, wenn das nicht ironishc gmeint war. Die Innereien von dem Alienware (wenn möglich mit nem core-i-Prozessor) in das Chassi eines x100e. Das wäre das coolste. Aber wer weis, Lenovo will ja bald neue Sachen auf den Markt schmeißen und ich bin noch am Hoffen, dass auch in die ultramobilen Geräte eine Umschaltgrafikkarte kommt… (der Traum für CAD-Anwendungen oder Bearbeitung – natürlich auch zum Zocken)

    Das Timeline, wie cavebaer schrieb, wäre schon gut, aber bei so einem mobilen Gerät hätte ich dann gerne doch ein gewisses Maß an Widerstandsfähigkeit, und die bietet Acer schon seit Jahren nur suboptmal, finde ich.

    Dann gibt es ja noch das touchsmart von HP mit ner 4550, aber bei HP hab ich die gleichen Bauchschmerzen….

    @netbooknewsteam:
    Danke, dass jetzt sowas noch mehr in eueren Fokus gerückt ist.

  • cavebaer

    @ falkiiii warum prozzis sind raus jetzt fehlen nur noch die geräte. denke die kommen bald aber ich hoffe das acer in die 11.6 zoll version sich nicht nur mit der igp im prozzi zufrieden geben. zocke net mehr viel und will eig nur anno 1404, diablo 3, satrcraft 2 und altes zeug zocken. von denn leistungs daten geht das mit einschnitten. mh ich hab mir das acer gewünscht weil ich es schon hatte. aber nen i5 cul mit ati hd im asus ion netbook gehäuse wäre auch cool. mag die tasta da eig auch mehr. wenn der deckel dann noch aus metall ist wäre das mein super book.

  • Pingback: Tweets die Alienware M11x - Erster 11.6-inch Ultra-Thin zum Daddeln | Netbooknews.de - das Netbook Blog erwähnt -- Topsy.com

  • Pingback: NewGadgets.de

  • Fruchti

    Cool ein würdiger nachfolger für mein samsung Q210 aura p8600 seven und dann auch noch billiger bei mehr leistung.hoffenlich ist es auch so leise wie das Q210!!!

    mfg Fruchti

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Tweets die Alienware M11x - Erster 11.6-inch Ultra-Thin zum Daddeln | Netbooknews.de - das Netbook Blog erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: NewGadgets.de