Dem Analysten Peter Misek zufolge werden sich sowohl das Microsoft Surface Phone als auch das Amazon Kindle Phone verspäten. Wie Misek sagt, kann Amazon den angestrebten Termin – Mitte 2013 – nicht halten.

Amazon und Microsoft: Kindle Phone und Surface Phone verzögern sich

Diese Information liefert uns noch eine zusätzliche Nachricht hinter der eigentlichen: Nämlich so eine Art Bestätigung, dass Amazon und Microsoft tatsächlich an Smartphones mit eigenem Branding arbeiten. Wir haben schon viel von derlei Plänen gehört, allerdings weder hier noch da etwas Konkretes gehört oder gar eine Roadmap gesehen.

Das konkretere der beiden Projekte scheint aber das Amazon Kindle Phone zu sein – hier hatten wir zumindest schon mal Infos aus den üblichen Zuliefererkreisen, denen zufolge Foxconn das Gerät fertigen soll und man zunächst einen Auftrag für fünf Millionen Smartphones erteilt habe.

Jetzt stellt sich lediglich die Frage, wie zuverlässig die Informationen sind, die wir dem Jefferies-Analysten Peter Misek verdanken. Er erwähnte den hier beschriebenen Umstand lediglich am Rande seines Berichts über das iPhone von Apple. Nachdem auch für das Surface Phone über einen Launch zur Mitte des Jahres spekuliert wurde, können wir also nun bei beiden Smartphones nur spekulieren, wann der tatsächliche Marktstart erfolgen wird. Bekommt man es zum Weihnachtsgeschäft hin oder ist für Microsoft und Amazon die Nummer gar schon komplett durch für dieses Jahr?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Nickless0n Nickless

    könnte mir gut vorstellen daß die 2 Firmen vor allem erstmal das X Phone abwarten wollen um das mehr oder minder zu kontern…vor allem Microsoft darf hier nicht schludern…das muß ein gutes Preis Leistungs Phone werden…nicht unbedingt ein Nexus 4 aber es muß schon was her machen um zu punkten…wobei ich ehrlich zu mir selber sein muß…ich will eins :D

Trackbacks & Pingbacks