Das Microsoft Surface-Tablet verkauft sich auch im Einzelhandel offenbar bestens. Seit Tagen ist das Gerät über den Microsoft Store in Deutschland, den USA und anderen Ländern nur noch in den teureren Varianten inklusive mitgeliefertem Touch-Cover erhältlich und jetzt erreichen uns positive Rückmeldungen aus dem amerikanischen Offline-Vertrieb.

Analysten: Microsofts Surface-Tablet verkauft sich gut

Mehrere Analysten haben sich bei den Microsoft Stores in den USA erkundigt, um mehr zur Nachfrage zu erfahren. So meldet Phil Winslow von der Credit Suisse, dass er bei einer Befragung aller Filialen erfuhr, dass die Surface-Verkäufe stabil sind und der Kundenverkehr über dem Durchschnitt liegt. Die Wiederbefüllung der Lager erfolge außerdem ebenfalls in einem stetigen Volumen, was für eine gleichbleibend hohe Nachfrage sprechen soll. Die Zahl der Rückgaben von Surface-Tablets sei zudem “relativ” gering, wobei der Großteil auf die mangelnde Kompatibilität der Windows RT genannten ARM-Version von Windows 8 mit x86-Anwendungen zurückzuführen sein soll.

Winslows Kollege Brendan Barnicle von Pacific Crest kontaktierte ebenfalls einige Microsoft Stores und bekam zu hören, dass es “starke Verkäufe” des Surface-Tablets gebe und die meisten Stores bereits mindestens einmal neue Geräte nachbestellen mussten. Da Microsoft sein Tablet aber ausschließlich selbst vertreibt, gehen die Analysten von begrenzten Chancen aus. So rechnet Winslow für das Geschäftsjahr 2013, das für Microsoft im Juni endet, mit 3,8 Millionen verkauften Surface-Tablets – Apple hat allein im letzten Quartal ganze 14 Millionen iPads vertickt!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.geekwave.de/ Felix

    Nichts das ich jetzt versuchen wollte den Erfolg kleinzureden aber ich wollte kurz dazusagen, dass ich mehrmals gelesen hatte das Microsoft bei den ursprünglichen Lieferungen eher auf Nummer sicher gegangen ist – was den Aspekt der Nachbestellungen etwas abmildert

  • Commander Cliff Allister McLan

    hm, also mal im ernst. wenn schon w8 auf nem tablet, dann doch nur nen echtes w8. wieso w8 ohne das windows ökosystem? wo seht ihr da die vorteile gegenüber android oder ios? das design vom surface is aber hübsch

    • SpiresAwake

      Hm, also mal im ernst, wer will denn auf nem Tablet mit legacy Anwendungen rummachen? Vorteile? Es ist nicht Android oder iOS… kann ja sein, dass man beides nicht mag? Einen Vorteil hast du ja auch schon selbst genannt: Design. Was sind denn die Vorteile von iOS und Android gegenüber WindowsRT, außer der altersbedingt höheren Anzahl an Apps?

      • Commander Cliff Allister McLan

        Hallo ? ALLE angekündigten W8 Tablets sind Hybrids! Natürlich sind die Geräte als Combi von Netbook bzw. Ultrabook PLUS Tablet mit MetroUI Apps ausgelegt. Das genau und zwar nur das ist DAS Argument für W8 Tablets. Sonst ist die Distanz zu den etablierten Tablets einfach viel zu gross.

        • SpiresAwake

          W8 != WRT
          Beides spricht zwei völlig unterschiedliche Zielgruppen an. Abgesehen davon, dass W8-Tablets auch preislich in einer anderen Liga spielen. Und das Distanz-Argument verstehe ich nicht so ganz. Zum einen widerlegt dich die Nachfrage nach dem Surface bereits und zum anderen gäbe es ja dann auch keine Existenzberechtigung für Linux und OS X

          • Commander Cliff Allister McLan

            Jetzt mal bitte meinen ersten Satz im ersten Statement lesen. Was steht da? Ebend!

          • SpiresAwake

            Bin nicht ganz sicher, was du von mir möchtest, aber gut :).

            Meinst du “wenn schon w8 auf nem tablet, dann doch nur nen echtes w8″? Genau das habe ich doch beantwortet…

  • Pingback: Verkauf von Microsoft Surface geht gut | Das Freizeichen

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Verkauf von Microsoft Surface geht gut | Das Freizeichen