Google hat den Namen des Betriebssystems Android 4.4 vorgestellt – Kitkat soll er heißen, nach dem gleichnamigen Schokoriegel!

Android 4.4: Nach Jelly Bean kommt Kitkat

Auf der Android-Seite präsentiert man nicht nur stolz den neuen Namen und das neue Maskottchen im Schoko-Gewand, sondern weist auch darauf hin, dass Android mittlerweile auf über einer Milliarde Smartphones und Tablets im Einsatz ist.

Auch Sundar Punchai äußert sich auf Google+ dazu, freut sich darauf, dass bei der IFA so viele tolle neue Android-Devices vorgestellt werden (die er schon antesten durfte) und zeigt auch, dass Kitkat schon auf dem Google-Campus angekommen ist:

Android Kitkat 01

 

Google kündigt übrigens an, dass man Android 4.4 nach einem der Lieblings-Schokoriegel der Android-Mannschaft ausgewählt hat:

As everybody finds it difficult to stay away from chocolate we decided to name the next version of Android after one of our favorite chocolate treats, Kitkat®!

Bislang hat man sich zwar auch immer Dessert-Köstlichkeiten als Namensgeber ausgewählt, jetzt haben wir es aber erstmals mit einem geschützten Produkt zu tun, eben dem Schokoriegel von Nestlé. Auch, wenn wir noch nicht viele Informationen haben, male ich mir vor meinem geistigen Auge bereits aus, welche Synergien sich nun aus dem Hersteller des Riegels und Google ergeben könnten ;)

android kitkat 02

 

Update:

Okay, ich hab jetzt eine Ahnung, wie diese Zusammenarbeit zwischen den Herstellern von Betriebssystem und Schokoriegel aussehen wird. Es wird bestimmte Kitkat-Editionen in den Supermärkten zu kaufen geben (die Rede ist von 19 Ländern, darunter auch Deutschland). Dort findet ihr nicht nur das Android-Logo auf der Verpackung, sondern könnt auch mittels eines Codes Nexus-Tablets oder Guthaben für Google Play gewinnen. Darüber hinaus soll es in einer geringeren Auflage auch tatsächlich Kitkat-Riegel in Form des Android-Roboters geben!

Android Kitkat 03

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Maximilian O.

    Alle Welt geht davon aus, dass das neue Release Key Lime Pie heißen wird. Überall wird die Bezeichnung verwendet.

    Jetzt kommt Google um die Ecke und nennt es Kitkat. “because we can!”

    Diesen Humor liebe ich an Google :D

  • tauerman

    Habt ihr aber ne weile gebraucht, geschlagene 15 Minuten seit dem ich es auf twitter gelesen habe :p

    Mal Spaß bei Seite: Ich hab nicht schlecht gestaunt, als ich es gelesen habe. Haben die wohl nen Deal mit Kitkat gemacht, dass sie den Namen verwenden dürfen. Hoffentlich heißt das nicht, dass das nächste Android langsamer wird, frei nach dem Motto: “Have a break, a (kikat) Android Lag” ;)

    • Andreas Jung

      Oh, ich liebe KitKat!!!

    • M. Gast

      Ich glaube “den Namen verwenden dürfen” ist hier falsch gesagt. Nestlé wird dafür ein wenig Geld abgetreten habe. Auch wenn es “nur” Prozentual vom Mehrverdienst ist.

      Das ist eine extreme und fast unbezahlbare Werbeaktion für KitKat. Mehr Werbung für KitKat als für Android. Das ist zu mindestens klar.

  • tauerman

    Und das nächste Update heißt dann Lion *hihi*

    • LinusX

      und dann kommt mountain lion… because we can! ;-)

      • Hans_Dampf

        nach Lion kommt Mars

  • hyperdelic

    Nicht Knoppers? Ich bin grenzenlos enttäuscht.

  • http://www.markensysteme.de/ Bernd Rubel

    Mit Verlaub, das ist eine der dämlichsten Entscheidungen, die man jemals bei Google getroffen hat. Nestle steht für Kinderarbeit, Tierversuche, Regenwaldzerstörung, Wassermonopole und vieles mehr. Da hat jemand nicht nachgedacht. http://de.wikipedia.org/wiki/Nestl%C3%A9#Kritik

    • Maximilian O.

      und welchen Otto-Normalverbraucher interessiert das?

      Ungefähr soviele wie bei Apple. Dort juckt es doch auch keinen, dass die Smartphones von Chinesischen “Zwangs”-Arbeitern hergestellt werden, unter den gleichen Umständen, wie die “billige Konkurrenz von Samsung”

      • http://www.markensysteme.de/ Bernd Rubel

        Es geht nicht darum, ob das (jetzt) einen Otto-Normalverbraucher interessiert. Man macht sich – ohne Not – mit solchen Kooperationen angreifbar, weil man plötzlich mit in einem Boot sitzt, in dem man eigentlich gar nichts verloren hat. Fürs Branding eines Unternehmens ist das eine Zeitbombe.

    • marckap

      Ich wusste gar nicht das Kitkat zu nestle gehört. und hätte key lime pie besser gefunden wie es Daniel Lempert sagt.

      aber ich begreife nicht was daran dämlich sein soll, die meisten wird das wohl nicht stören bzw. auffallen.

      Ausserdem wurde das mit den Kinderarbeit und Tierversuche wirklich nachgewiesen? für mich sieht das nach dem wiki Artikel eher nur nach Vorwürfen aus ohne beweise…

      und für die Regenwaldzerstörung war ja auch ein anderes unternehmen verantwortlich. okey sie haben es unterstützt (durch den Produkte kauf) aber so sind fast alle Firmen. und wen sie das so schlimm finden sollten sie auch kein Handy, PC, Haushaltsgeräte aus China haben den sonst unterstützen sie indirekt auch diese Menschenrechts verletzenden Firmen. Ach ja elektro Abfall auch nicht entsorgen denn die Platinen werden von Kindern über dem offenen Feuer recycelt und die Kinder atmen viele Giftige Dämpfe ein.

      Ich weis es ist nicht schon aber man kann es fast nicht ändern (ausser mit Boykott was schwierig werden dürfte bei Nestle oder bei der Elektronik bei foxconn) aber so ist es nun mal.

  • Daniel Lempert

    das komische ist, dass bisher immer nur allgemeine Begriffe wie donut, eclair, gingerbread, ice cream sandwich, jelly bean benutzt wurden, aber nie bestimmte marken.. deshalb finde ich, key lime pie macht mehr sinn, aber was solls ;-)

    • Oettinger

      Möb, Jelly Bean ist auch ein Markenname.

      Regards

  • Max Jacobi

    Ich dachte es kommt endlich das 5.0er Update mit den neuen Design ähnlich iOS7? WIeviel hat NESTLE bitte google dafür bezahlt das sie nen 4.4 dazwischen schieben und es KITKAT nennen?

    • simons700

      Das design von ios7 gabs schon 2011 und das hieß ics ;-)

    • Herr R.

      Wen interessiert wie das Kind heißt? Wenn Google gute Arbeit abliefert dann kann es heißen wie es will! Es benötigt eine seichte Entwicklung mit der Optk, siehe MS. Win 8 war ein radikaler Schnitt und der Kunde, musste auf einmal wieder was neues lernen. Und das geht ja mal gar nicht… Ironie aus!

  • Thomas Kremser

    Android KITKAT 4.4 — The future of confectionery

  • Matthias

    Na lecker…

  • phakwan

    Na toll…wenn das mal begonnen hat mit den Markennamen bei neuen Android Versionen, wird das in Zukunft immer so sein. Schöne neue Welt …

  • johannes c

    Wieviele Leute dann ihr Handy zerbrechen werden ;)

Trackbacks & Pingbacks