Eben noch überlege ich, wieso Google einen Chrome-Androiden aufstellt, nun dringen an unsere gespitzten Ohren Gerüchte, dass Google bereits seit Mitte letzten Jahres eine Android Laufzeit Umgebung im Chrome Browser testet. Das wäre dann auch der fehlende Link zwischen Chrome und Android, den wir eben noch gesucht haben.

Android Apps bald im Chrome Browser

Bestätigt bekommen wir das aktuell natürlich noch nicht, schon gar nicht von Google selbst, aber es ist mit Sicherheit kein Zufall, dass man diese Figur da zu diesem Zeitpunkt aufstellt. Im Mai findet wieder die Google I/O statt und was wäre der perfektere Rahmen für eine solche Präsentation als eben dieses Google-Event für Entwickler?

Wäre ein ziemlich dickes Ding, wenn Google uns so ermöglichen würde, unsere Android-Apps im Chrome Browser aufrufen zu lassen. Spekulieren wir nochmal eine Runde weiter und überlegen uns, ob nicht mit Google Drive ein weiterer Dienst des Unternehmens perfekt in diese Geschichte passen würde.

Google Play Apps Chrome Android Apps bald im Chrome Browser

Appdata synchron halten über Google Drive und zuhause wie mobil auf die gleichen Anwendungen, Spielstände, etc zugreifen. Das wäre auch etwas, was den Chromebooks in die Spur helfen könnte. Die verkauften sich bislang noch nicht wie gewünscht, wenngleich nach den Preissenkungen auch hier Besserung in Sicht ist. Was haltet ihr von dieser Geschichte und könnt ihr euch vorstellen, dass Google hier schon zur Google I/O Vollzug melden kann? Erzählt es uns in den Comments oder natürlich in unserem Android-Forum.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Herrjeh

    das wäre seeeehr interessant – gerade wenn endlich mal von haus aus eine möglichkeit bestehen würde speicherstände von apps über mehrere geräte hinweg synchron zu halten!

    • http://www.facebook.com/firstsonic Abdi Celebi

      Du sagst es

  • Sibbl

    Durchaus möglich. Native Client hat’s schon in den Beta-Channel von Chrome geschafft. Damit wären native Webseiten/Apps über alle Systeme hinweg möglich. Von Chromebook über Mac, Windows bis hin zu Android.

  • Pascal Welsch

    Das wäre der absolute Hammer. Wirklich! Es wäre so klasse. Endlich nicht mehr für Web und Android entwickeln, sondern nur einen Entwicklungsstrang. Wäre ein absoluter Schlag ins Gesicht für iOS.

    Das würde zudem eventuell noch ein weiteres Problem lösen. Android Apps sind momentan noch nicht indexierbar. Also zumindest kann Google aus den Apps keine Information bekommen. Vielleicht packen sie das damit auch gleich an.

    • Mirzet Kadic

      Auf der GDC2012 hat Erich Smith, glaube ich, gesagt: “Heute reden wir von Games for Android, Games for Chrome und Games for G+, nächstes Jahr (2013) werden wir nur noch von Games for Google reden.” Das passt auch irgendwie denn IMO wird playn (http://code.google.com/p/playn/ ) diesen Weg ebnen und es ist auch bereits 2013. Die GDC2013 findet von 25-29 März statt.

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        und ich werde dann da sein um mich selber davon zu ueberzeugen ;)

        • Pascal Welsch

          Mich überkommt gerade blanker Neid :D

  • http://twitter.com/HManniB Heiko

    Welch eine Erleichterung dies wäre für so viele Apps. Synchronisation von so vielem wäre kinderleicht möglich. Heute balancieren wir ja mehr oder minder gut mit Apps, Chrome Extensions, Websites … das wäre der Knaller.

  • Pingback: Kann Google Chrome bald Android-Apps ausführen?

  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    Ich darf die Quelle nicht nennen, nur kann ich euch versichern, dass Google eine Android Laufzeitumgebung im Chrome Browser testet und das seit fast einem Jahr! Jetzt taucht da auf einmal der lustige Chrome Android auf und ich denke das ist ein dicker Hinweis

    • http://twitter.com/HManniB Heiko

      Hoffen wir mal das beste, nicht alles was Google testet schafft es als fertiges Produkt zum Endkunden.

    • st0815

      Unabhängig vom OS, oder an Windows gebunden?

    • Pascal Welsch

      Danke Sascha, dass du dich für diese Vermutung nicht nur auf das Bild stützt, sondern noch andere Quellen hast!

  • Pingback: Google stellt neue Android-Figur auf - Kommt eine Android Apps-Laufzeitumgebung für den Chrome-Browser? - Androider

  • Pingback: Chrome: Android-Apps wohl bald im Browser nutzbar und brandneue Benachrichtigungen aufgedeckt » SmartDroid.de

  • Gast

    vor allem ein Schritt mit zweimal Turbo: zum einen vergrößert sich die Recihweite der Apps schlagartig und macht das entwickeln unter Android wesentlich reizvoller.
    Zum anderen ein riesiger Schub für Chrome, was dessen Verbreitung ebenfalls deutlich erhöhen dürfte.

  • Pingback: Google: Bald Android-Apps im Chrome Browser nutbar? | FREIZEICHEN

  • http://www.facebook.com/markes88 Markus Zimsn

    Wie kann man sich das dann vorstellen? Ich lade eine App, die es für Android gibt und starte sie mit Chrome? D.h. wenn ich ein Windows 8 Tablet habe und darauf Chrome installiere hab ich Zugrif auf alle Android Apps und kann diese auch per Touchscreen bedienen?

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      du wirst in deinem chromebrowser dein google play store account haben und kannst dann auf deine apps zugreifen bzw. neue installieren.

  • Pingback: Is Google’s new Chrome Android a tease for Android apps in the browser? - IT Lounge

  • Pingback: Google Chrome gaat Android apps ondersteunen in browser? | TechTastic

  • Pingback: Android-Apps bald offenbar im Chrome-Browser ausführbar » t3n - Das Magazin für Digitales Business | we love technology

  • Pingback: Chrome trifft Android: Neue Andy-Statue auf Google-Campus

  • Pingback: Chrome-Androide bei Google: Android-Apps bald im Chrome Browser nutzbar? | anDROID NEWS & TV

  • Christian Koch

    Macht bei der Google-Strategie auch vollkommen sinn:
    Das Zentrum ist der Google Account, von dort aus gehen die Datan an alle Geräte, mobil das Android Smartphone, zuhause eben ein Chromebook, oder Browser; alle geräte sind durchgängig syncron, die Daten sind meistens eh schon in der Cloud

    Irgendwie sehe ich da aber auch schon anbahnende Probleme;
    Macht Google so weiter, haben sie bald eine Situation, die IOS gar nicht mal so unähnlich ist: Das sie einen Markt vollkommen kontrollieren, nur eben mit anderen Mitteln. Apple macht das indem sie sich abschotten, was durchaus zu Problemen führt. Google jedoch bietet alle Daten an und vernetzt sie konsequent. Denkt man diesen Prozess ein paar Jahre in die Zukunft, werden alle Dienste perfekt vernetzt, und kleine Anwender haben keine Chance da irgendwie reinzukommen, Googles Marktmacht ist eben unvergleichbar, vor allem bei dem Einfluss auf Android, selbst wenn es offen bleibt.
    Ein Vergleich zur Geschichte: Rockefeller hat auch nie sein Imperium abgeschottet, er hat einfach am effektivsten gehandelt, und irgendwann die gesamte Infrastruktur aufgekauft, dann gehörten Fabriken, Straßen, Pipelines, Ölquellen etc. seiner Firma. Selbst wenn kleinere Firmen eine gute Idee hatten und es versuchten durchzubringen, eine Chance hatten sie nie, selbst wenn sie sich gut entwickelten, ab einem bestimmten Punkt wurden sie schlicht aufgekauft…
    Die Strategie dabei war einfach: Es wurden monopole in verschiedenen Märkten errichtet, das Zusammenspiel von diesen Märkten erlaubte dann einen enormen Vorteil, wogegen die Konkurrenz einfach keine Chance hatte…
    Sollte es Google schaffen Android, ChromeOS, Googleoffice, GoogleDrive, GoogleTV, und Googlesearch in Marktdominierende Positionen zu bringen (/oder zu halten) dann wird Google irgendwann alle Daten die wir irgendwie benutzen oder versenden analysieren und auswerten, kein anderes IT-Unternehmen hätte da eine Chance gegen, vor allem bei der Rate wie Google seine Dienste ausbaut.
    Derzeit kann ja auch niemand mit ihnen mithalten, IOS entwickelt sich gut, Android explodiert, die Googlesearch ist praktisch unangefochten nummer eins, Googledrive (mit Office und anderen Onlineprogrammen) entwickelt sich auch immer weiter, je mehr Leute Android benutzen desto gefragter wird es; Chrome ist bereits einer der meistbenutzten Browser, schafft es Google Chrome und Android und Google Drive zu verbinden wird Chrome und ChromeOS richtig durchstarten.

    Meine Prognose: Wir sind gerade erst in der Startphase von Google, wenn Google so weitermacht werden sie auf mittelfristige Sicht richtig in den Hardwaremarkt einsteigen, Apple die hohen Margen streitig machen und sie am ende vom (Profit)Thron stoßen; da Google primär an Daten interessiert ist, werden sie dann auf lange Sicht die anderen Hardwarehersteller angehen, was nicht mehr schwer sein wird, denn Google interessiert sich für Daten(und beim abgrasen dieser ist Google absoluter Marktführer), nicht für die Margen von den Geräten, man hat es schon beim Nexus 4 gesehen: Highend-Hardware zu 2/3 des Preises der Konkurrenz, und Google war selbst überrascht wie gut es funktionierte. Summa Summarum eines langen Comments: Nur weil ein System offen ist muss es nicht unbeherrscht sein, und in greifbarer Zukunft werden wir die tatsächliche Macht von Google zu spüren bekommen, alleine schon weil brauchbare Konkurrenten fehlen (Apple ist mit seiner derzeitigen Philosophie nicht gegen Google gewappnet, MS versemmelt gerade sein OS und kommt nicht aus dem Knick, Blackberry/RIM haben schlicht den Markt verpennt)

    • Vinny

      Schöner Beitrag, dem nichts mehr hinzuzufügen ist!

  • Pingback: Android Apps im Chrome Browser? - Neue verchromte Android Figur auf dem Google Campus

  • Pingback: faluu.com » Blog Archive » Un androide cromado se asoma por Mountain View levantando sospechas

  • Pingback: Chrome Android Shows Up At Google Campus - Does It Mean Something?

  • Pingback: Android Magazin Google hat eine neue Figur aufgestellt - kommt eine neue Version? - Android Magazin

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Kann Google Chrome bald Android-Apps ausführen?

  2. Pingback: Google stellt neue Android-Figur auf - Kommt eine Android Apps-Laufzeitumgebung für den Chrome-Browser? - Androider

  3. Pingback: Chrome: Android-Apps wohl bald im Browser nutzbar und brandneue Benachrichtigungen aufgedeckt » SmartDroid.de

  4. Pingback: Google: Bald Android-Apps im Chrome Browser nutbar? | FREIZEICHEN

  5. Pingback: Is Google’s new Chrome Android a tease for Android apps in the browser? - IT Lounge

  6. Pingback: Google Chrome gaat Android apps ondersteunen in browser? | TechTastic

  7. Pingback: Android-Apps bald offenbar im Chrome-Browser ausführbar » t3n - Das Magazin für Digitales Business | we love technology

  8. Pingback: Chrome trifft Android: Neue Andy-Statue auf Google-Campus

  9. Pingback: Chrome-Androide bei Google: Android-Apps bald im Chrome Browser nutzbar? | anDROID NEWS & TV

  10. Pingback: Android Apps im Chrome Browser? - Neue verchromte Android Figur auf dem Google Campus

  11. Pingback: faluu.com » Blog Archive » Un androide cromado se asoma por Mountain View levantando sospechas

  12. Pingback: Chrome Android Shows Up At Google Campus - Does It Mean Something?

  13. Pingback: Android Magazin Google hat eine neue Figur aufgestellt - kommt eine neue Version? - Android Magazin