In Android 4.2 (Jelly Bean) wurden einige neue und interessante Funktionen in das mobile Betriebssystem integriert. Eins dieser neuen Features ist Daydream. Daydream fungiert im Prinzip als eine Art Bildschirmschoner. Befindet sich euer Smartphone beziehungsweise euer Tablet im Ruhemodus, so können allerlei Dinge auf dem Lockscreen angezeigt werden. Die Möglichkeiten reichen dabei von der simplen Anzeige der Uhrzeit bis hin zu animierten Diashows. Falls euch Daydream im Ruhemodus nicht besonders sinnvoll erscheint könnt ihr es auch so konfigurieren, dass es nur aktiv wird, wenn euer Gerät angedockt ist oder aufgeladen wird. So habe ich es beispielsweise momentan eingerichtet.

Android Jelly Bean: Erweiterte Anzeige der Uhr mit Clock plus DayDream

Die standardmäßig angezeigte Uhr ist dabei jedoch etwas dürftig. Es wird einfach nur die aktuelle Uhrzeit angezeigt. Mehr Informationen gibt es nicht. Doch mit der App Clock plus DayDream lässt sich die Uhr etwas aufbohren. So ist es beispielsweise möglich neben der aktuellen Uhrzeit auch das Datum anzeigen zu lassen. Weiterhin kann die App so konfiguriert werden, dass eine Reihe von Benachrichtigungen angezeigt werden können. Derzeit benachrichtigt Clock Plus DayDream darüber, wenn ungelesene Emails, ungelesene SMS oder entgangene Anrufe vorhanden sind. Weiterhin macht die App auch auf den Wecker aufmerksam. Es wird nämlich angezeigt, wann dieser das nächste mal klingeln wird.

Screenshot 2012 12 27 20 50 48 363x605 Android Jelly Bean: Erweiterte Anzeige der Uhr mit Clock plus DayDream

Die Einrichtung von Clock Plus DayDream hängt ein wenig von eurer Android Version ab. Benutzt ihr Android 4.2 und höher, so lässt sich Daydream über die Displayeinstellungen aktivieren. In den Daydream Einstellungen ist es dann auch möglich festzulegen, was Clock Plus DayDream alles anzeigen soll. Bei Geräten, die mit Android 4.2 oder höher ausgestattet sind, besteht des Weiteren die Möglichkeit das Icon der App im Launcher ausblenden zu lassen. Sollte euer Android Gerät noch nicht mit Android 4.2 ausgestattet sein, müsst ihr trotzdem nicht auf Clock Plus DayDream verzichten. In diesem Fall müsst ihr die App immer manuell starten. Nach einem Timeout von 30 Sekunden startet sich Daydream dann von alleine.

Screenshot 2012 12 27 20 51 07 363x605 Android Jelly Bean: Erweiterte Anzeige der Uhr mit Clock plus DayDream

Zu Daydream gibt es viele Meinungen. Viele sehen Daydream im Ruhemodus als unnötigen Akkuverbraucher an, da das Display nicht komplett abgeschaltet wird. Andere wiederum benutzen Daydream gerne, wenn das Gerät aufgeladen wird oder sich im Dock befindet. Zu dieser Fraktion gehöre ich auch. Wenn euch also die Standard-Uhr von Daydream zu wenig Informationen bietet, dann könnt ihr ruhig mal einen Blick auf die kostenlose App Clock Plus DayDream werfen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks