TV-Sticks werden immer leistungsfähiger. Aus China kommt nun ein Modell mit Allwinner A31 Quad-Core-SoC und integrierter PowerVR SGX 544, der auch ohne Probleme 4K-Videos abspielen soll. Viel Leistung auf einer kleinen Platine.

Android TV-Stick mit Allwinner A31 Quad-Core SoC

Die Kollegen von GeekBuying haben sich einen neuen TV-Stick vor dem Release angeschaut. Der blaue Stick hat es wirklich faustdick hinter den Ohren. Im Inneren arbeiten ein Allwinner A31 Quad-Core-SoC samt integrierter PowerVR SGX 544, 2 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Flashspeicher. Damit bewegt sich der Stick auf Augenhöhe mit aktuellen Smartphones und Tablets.

Im AnTuTu-Benchmark erreicht der Stick mit Google Android Betriebssystem eine Gesamtwertung von 10.915 Punkten. In Nachbarschaft bewegt sich beispielsweise der Nvidia Tegra 3 SoC. Laut GeekBuying unterstützt das Device auch die Wiedergabe von 4K-Videomaterial, das aktuell allerdings nur sehr schwer zu bekommen ist. Zudem sind die entsprechenden Dateien riesig. Ab Werk kann der TV-Stick bisher nur 1.280 x 720 Pixel auf einem Monitor oder TV wiedergeben. Fraglich ist warum das Gerät keinen 1080p-Output mitmacht. Die Hardware reicht für dieses Material mehr als aus. Wahrscheinlich nur eine Frage der richtigen Software.

Im Test fällt auch auf, dass es sich wirklich noch um ein frühes Sample handelt, da von Zeit zu Zeit unterschiedliche Probleme aufgefallen sind. Informationen zur Verfügbarkeit oder dem Preis gibt es bis dato nicht.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Android TV-Stick aus China mit Ultra HD Video Unterstützung – und Schwächen | Ultra HDTV