Nicht lange her, da haben es die kleinen Angry Birds-Racker auch zu Facebook geschafft und erfreuen sich – wie überall, wo sie auftauchen – größter Beliebtheit. Wer aber irgendwann mal alle Level gezockt hat und überall seine drei Sterne einkassiert hat, trachtet nach neuen Zielen und Herausforderungen. Eine solche Herausforderung könnte es sein, dass Spiel mit einer tatsächlichen Schleuder zu spielen, statt sie nur mit dem Finger oder der Maus zu simulieren.

Exakt das dachten sich Simon Ford von ARM und Christopher Jarratt wohl auch, denn diese beiden Teufelskerle haben nun eine USB-Schleuder entwickelt, mit denen man tatsächlich Angry Birds zocken kann!

Ihr habt in dem Teil in der Astgabel einen Sensor, der die Neigung erfasst und ebenso wird erfasst, wie stark ihr das Gummi anspannt. Via Mikrocontroller werden die so ermittelten Daten verarbeitet und erreichen durch einen USB-Anschluss dann den Rechner. Das Projekt ist Open Source, die Anleitung findet ihr hier.

Quelle: Engadget

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Microsoft, Springer, Skoobe. — mobilbranche.de