Wieder einmal ist durch ein neues iOS eine neue Sicherheitslücke aufgetaucht, die Jedem das Umgehen des Lockscreens ermöglicht und Zugriff auf die auf dem iPhone oder iPad befindlichen Fotos.

Apple: iOS 7 Sicherheitslücke erlaubt Umgehen des Lockscreens und Zugriff auf Fotos

Nach eigener Aussage hat Apple in iOS 7 70 bekannte Sicherheitslücken schließen können. Das geht dummerweise meistens aber einher mit dem Öffnen neuer Lücken und exakt so eine hat Jose Rodriguez gefunden, der sich schon in der Vergangenheit in dieser Disziplin als sehr findig gezeigt hat.

In einem Video demonstriert er, wie man den Lockscreen umgehen kann. Dazu bedarf es möglicherweise mehrerer Versuche und eines gewissen Timings und lässt dann den Angreifer auf die Galerie zugreifen. Dort können allerdings nur die selbst gemachten Fotos und Screenshots aufgerufen werden, nicht die synchronisierten Galerien. Diese Bilder jedoch kann man dann auch verschicken via Twitter, Mail etc.

An alle anderen Apps und Bereiche des Geräts gelangt man immerhin nicht. Dieser Bug ist auf verschiedenen iPhones und auch iPads reproduzierbar und es steht zu Befürchten, dass das auch für die neuen Modelle iPhone 5S und iPhone 5C gilt. Das Control Center ist der Schwachpunkt bei dieser Sicherheitslücke und dort könnte zumindest vorübergehend auch der Lösungsansatz zu finden sein: Geht einfach in die Einstellungen und unterbindet, dass das Control Center über den Lockscreen aufgerufen werden kann und ihr seid erst mal sicher.

Darüber hinaus hat Apple allerdings auch schon verkündet, dass man diesen Fehler auf dem Schirm hat und mit einem kommenden Update beseitigen wird. Wie lange das dauern wird, erklärte Apple hingegen noch nicht.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

2 Gedanken zu “Apple: iOS 7 Sicherheitslücke erlaubt Umgehen des Lockscreens und Zugriff auf Fotos

  1. Na ja, Apple und Sicherheit….aber dass diese “Hacker” damit dann auch noch an die Öffentlichkeit gehen müssen, anstatt den Bug einfach nur zu melden, ist richtig mies.

    • nur so wird garantiert dass die Lücke schnellsten geschlossen wird. Wobei das bei Apple ja auch mal Wochen dauern kann, vor allem bei einer derart einfachen Bedienung des Hacks. Schon beim letzten Lockscreenbug hab ich den Freunden im Cafe allen das Handy entsperrt und die haben nicht schlecht gestaunt über das “total sichere Telefon”
      Ich bleib dann mal beim JB ios6 :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackbacks & Pingbacks