Apple arbeitet nach Angaben der New York Times an einer iOS Smartwatch mit gebogenem Glas, was abermals die Geruechte naehrt, die wir bereits vor einigen Wochen aus China aufgegriffen haben. Stunden spaeter bestaetigte das Wall Street Journal, dass Apple und Foxconn ueber die Herstellung sinnieren.

Apple arbeitet an iOS Smartwatch mit gebogenem Glas

Und taeglich gruesst das Murmeltier die Geruechtekueche! Nach einem Bericht der New York Times experimentiert Apple zur Zeit an einer iOS Plattform fuers Armgelenk und setzt dabei gebogenes Glas ein. Hach wie aufregend! Die Nummer einer Apple Armbanduhr ist fast so alt wie das iPhone und auch wir hatten vor einigen Wochen einen entsprechenden Bericht aus China aufgegriffen, der auf eine iOS Smartwatch in Kooperation mit Intel(!) verwies.

Jetzt gibt es zwar schon diverse Projekte um einen iPod Nano in einer Smartwatch zu verwandeln aber irgendwie ist das alles dann doch eher ein Kompromiss, der alles andere als das Woertchen “smart” verdient hat.

iOS Smartwatch

 

Machen wir uns nichts vor. Natuerlich arbeitet Apple an einer Smartwatch und das tun sie genauso, wie so ziemlich alle grossen Hersteller. Wearable Computing ist ein riesiger Markt und keine Firma kann es sich leisten, diesen zu verpennen. Es scheint aber, dass man “zur Zeit” (das ist was fuers Phrasenschwein im Zusammenhang mit einer Armbanduhr) eher den Startups a’ la Pebble und i’m Watch den Vortritt laesst, damit diese den Markt sondieren und sich die Hoerner abstossen koennen.

Und mal ganz ehrlich, von der i’m Watch war ich persoenlich bisher alles andere als begeistert, weshalb ich mir auch wuenschen wuerde, dass z.B. die Apple und Google Smartwatches der Zukunft nicht nur ein zusammengeschrumpftes Smartphone sein werden, mit grausamer Funktionalitaet.

Gebogenes Glas hin oder her, ich wuerde mir ne stylishe Apple Watch wuenschen, denn dann werden alle nachziehen und zwar ganz zuegig.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • gate057

    Es ist mit Sicherheit Interessant, ob es aber eine Festina oder
    Jacob Jensen Uhren den rang ablaufen wird, das kann ich mir nicht vorstellen…Technik hin oder her und ich bin auch ein kleiner Technik verrückter der schon mal bis zu 10 mal im Jahr sein Smartphone wechselt und die OS wie es mir gerade gefällt…aber bei der Uhr hoffe ich irgendwie das es nicht kommen wird, den es kann kein solch schöner Hand schmeichler werden wie es z.b. eine Festina, EDEL, RADO usw. sind….nur mal ein paar Marken genannt und es gibt noch so viele die so GEIL sind, nur mir fehlt dafür dann das Kleingeld dazu.

  • Alex

    und apple wird trotzdem behaupten es erfunden zu haben … warten wirs mal ab

    • Wastl

      Wenn denn an den Gerüchten was dran ist:

      Apple mag zwar die Smartwatches nicht erfunden haben, aber sie werden es zu einer Innovation machen.

      Das letzte und einzige mal, als ich einer Träger einer (Sony?) Smartwatch gesehen habe, sah das nach einem Haufen undurchdacht zusammengeklopfter Standardbauteile aus. Jedesmal, wenn er die Zeit ablesen wollte, musste das Gerät bzw. das Display erstmal angeschalten werden. Absoluter Mist.
      Da fehlt noch die entscheidende Idee (die noch so klein sein mag)…

      • http://twitter.com/Falcon2045 Severin Lochinger

        Guck Dir mal die Pebble Watch an. Ohne genaue Details der Apple Uhr kennen zu wollen, würde ich behaupten, die Pebble Watch ist die bessere Alternative. Warum? ePaper!

        Oder die (schon erhältliche) SmartWatch von Sony (Nachfolger der LiveWatch, die Du höchstwahrscheinlich meinst).

Trackbacks & Pingbacks