Laut DigiTimes dürfte schon im Juli das Apple iPad 5 in Massenfertigung gehen, spätestens aber im August. Außerdem tauchte nun ein erstes Bild auf, welches die Frontpartie des kommenden iPad zeigen soll.

Apple iPad 5: Produktionsbeginn im Juli und Foto der Frontseite

Aus Asien dringt die Kunde, dass man sich derzeit bei der Entwicklung noch ein wenig schwer tut und die Ausschussquote bei den Displays aktuell zu hoch ist. Allerdings glaubt man, die Geschichte in den Griff zu bekommen, so dass man im Juli oder August das nächste iPad in großen Mengen fertigen kann.

Weniger überraschend ist da die Meldung der Zulieferer, dass das neue Tablet leichter und dünner werden soll – damit haben wir wohl eh alle gerechnet. Mich haut auch das Bild nicht wirklich vom Sockel. Weder könnte ich mit Sicherheit behaupten, dass es tatsächlich ein Bauteil des kommenden Geräts zeigt, noch fallen mir nennenswerte Unterschiede zum Vorgänger auf.

Wer jedoch mit dem bisherigen Design glücklich war – und das sind ja wohl die meisten iPad-Besitzer – sieht zumindest schon mal, dass er keine großen Veränderungen zu befürchten haben muss, wenn das Bild echt ist.

Aufgetaucht ist das Bild bei nowhereelse, die auch in der Vergangenheit schon mal das ein oder andere Bild präsentiert haben, welches sich als authentisch herausstellen sollte. Mag also sein, dass wir hier tatsächlich erstmals auf die iPad 5-Front blicken, aber selbst wenn: Ein wenig mehr als “dünner und leichter” muss Apple beim diesjährigen iPad schon bieten, wenn man die Konkurrenz im Zaum halten möchte, die eifrig am Vorsprung des iPad knabbern.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Jochen

    “Ein wenig mehr als “dünner und leichter” muss Apple beim diesjährigen iPad schon bieten, wenn man die Konkurrenz im Zaum halten möchte, die eifrig am Vorsprung des iPad knabbern.”

    Was sollen die denn sonst groß verändern? Die Teile sind doch klasse. Mir fällt an Verbesserungen nur der Preis ein…

    • Eraser112

      Besseres IOS und ein 16:9 Seitenverhältnis wären ganz oben auf meiner Liste!

      • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

        Mit 4:3 hebt man sich doch eigentlich ganz gut vom Markt ab. Bis auf Archos stellt doch sonst fast niemand so Dinger her

  • Maximilian O.

    Sie werden nichts großartig verändern. Stattdessen wird mit Produkten der Konkurrenz verglichen, wobei natürlich drei Viertel der Fakten ausgelassen werden. So wird man entweder die Auflösung des Displays erhöhen und über das Nexus 10 herziehen, weil es eine schlechtere Auflösung hat. Oder man wird die Auflösung beibehalten und über das Nexus 10 herziehen, weil denen bestimmt ein anderer Kritikpunkt am Display einfällt.

    Ich weiß echt nicht was ich dämlicher finden soll. 3 Milliarden Kleinigkeiten, die bis ins Detail erklärt werden – oder keinerlei Neuerung, dafür bashen der Konkurrenz mit “Alt bewährtem”
    Die sollen einfach raushauen was sie haben und fertig. Bei Google regt sich ja auch keiner über langweilige Veranstaltungen auf, obwohl sie stets nur punkt genau sagen was Sache ist, und nicht mehr.
    Die letzten Veranstaltungen von Apple und Samsung waren allesamt überzogen lang und entweder zum einschlafen langweilig oder zum fremdschämen peinlich.

  • Pingback: Anonymous

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Anonymous