Wenn man ankündigt, dass ein kommendes Apple iPad dünner wird als sein Vorgänger, dann ist das in etwa so, als würde man verlauten lassen, dass es überhaupt ein neues iPad gibt. Soll heißen: Es gehört eher zu den Selbstverständlichkeiten, dass Apple bestrebt ist, von mal zu mal dünnere Devices anzubieten.

Apple iPad 5 wird deutlich dünner dank GF2 Touchscreen Technologie

Nicht nur, dass sich in den letzten Tagen die Meldungen häuften, dass man sich mit dem iPad 5 stärker am Design des iPad mini orientieren möchte und im gleichen Zug ein schlankeres Tablet präsentiert, gleichzeitig wird auch über den Wechsel der Touchscreen-Technologie spekuliert, was ebenfalls dafür spräche, dass man ein noch dünneres Device anbieten kann.

Unsere Quellen berichten, dass Apple beim iPad 5 auf die GF Dito aka GF2 Technologie ausweichen wird. Die sorgt schon beim iPad mini dafür, dass es 23 Prozent dünner und über 50 Prozent leichter ist als der große Bruder. Schon im letzten Jahr wurden eventuelle Verzögerungen (und übrigens auch der hohe Preis des iPad mini) mit diesem Wechsel der Technologien begründet. Schwierigkeiten, die Apple aber in den Griff bekommen hat und sich nun gewappnet sieht, auch das große iPad mit diesen Panels auszustatten.

Wird der Einsatz der GF2 Screens bestätigt, würde das auch ins Gesamtbild passen zu den bereits geleakten Bauteilen und Infos, die einhellig von einem deutlich dünneren iPad 5 sprechen. Dass Apple nichts davon aber im Vorfeld bestätigen wird, steht natürlich außer Frage.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • daniode

    Die sind doch jetzt schon alle zu dünn. Lieber mehr Akkus reinfummeln.

    • http://twitter.com/ihache ihache

      Damit das Ding noch schwerer wird? -.-
      Solang die aktuelle Laufzeit beibehalten werden kann, sollen sie es so dünn machen, wie sie es hinbekommen.

  • http://www.facebook.com/flo.duch Florian Duch

    Schlechte Recherche schon im Aufhänger des ganzen Artikels: “Wenn man ankündigt, dass ein kommendes Apple iPad dünner wird als sein Vorgänger, dann ist das in etwa so, als würde man verlauten lassen, dass es überhaupt ein neues iPad gibt.” Stimmt absolut nicht. Das IPad3 ,oder damals neue iPad, ist 0,6mm dicker als das der 2. Generation, da der Retina-Screen mehr Platz einnimmt, ansonsten aber fast die selben Komponenten verbaut wurden.

    • http://twitter.com/ihache ihache

      Liegt das wirklich am Display? Es musste schließlich auch wesentlich mehr Akkupower eingebaut werden..

Trackbacks & Pingbacks