Das Apple iPad mini 2 wird mit Retina-Display erscheinen – das zumindest wollen die Kameraden der DigiTimes aus Zulieferer-Kreisen erfahren haben. Das dürfte jetzt – sollte es bestätigt werden – auch keine absolute Sensation sein, dass man in Cupertino den Hebel bei der Qualität des Displays ansetzt.

Apple iPad mini 2 soll mit Retina Display kommen

Man musste natürlich auch kein Hellseher sein, um absehen zu können, dass Apple in Sachen Display was tun muss. Ich unterstelle den Jungs sogar, dass das durchaus so kalkuliert sein könnte. Man hat mit dem iPad mini ein absolut großartiges Tablet auf den Markt gebracht, welches eben kein so hochklassiges Display besitzt, wie wir es vom großen Bruder gewohnt sind. Somit reicht nun wieder eine marginale Verbesserung des Geräts, um für Begeisterungsstürme zu sorgen – soweit zumindest meine Unterstellung ;)

Bestätigt sich der Blick in die DigiTimes-Kristallkugel (DigiTimes-News sollte man immer ein wenig mit Vorsicht betrachten), dürfen wir also mit einem Retina-Display rechnen mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln (DigiTimes spricht von 2.058 x 1.536 Pixeln, ich rechne mit einem Tippfehler). Das wäre ebenso viel, wie wir auf dem großen iPad auch geboten bekommen und entspräche einer Pixeldichte von 324 ppi.

Darüber hinaus plant man auch Veränderungen bei der Display-Beleuchtung. Statt zwei LED-Leisten will man künftig demnach nur noch eine LED-Leiste verbauen. Das soll hauptsächlich den Vorteil haben, dass man das Gewicht des Geräts nochmal ein wenig reduzieren kann. Warten wir ab, was diese Infos der DigiTimes wert sind, aber zumindest die Retina-Geschichte dürfte niemanden wirklich überraschen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • sYndrom

    Hätte ich nie gedacht.

    • MGTobias

      Cpt. Obvious und so. ;)

  • http://twitter.com/levinmac alex

    man sollte sich mal klarmachen, was es alles für ein hochauflösendes Display braucht:
    -stärkeren Akku
    -schnelleren Prozessor
    -mehr Platz für das Display
    -bessere Lösungen für die Kühlung
    Daher würde das nächste iPad mini schwerer, wärmer und dicker werden…ich bin mir deshalb nicht sicher, ob es wirklich 2048×1536 werden und nicht irgendwas dazwischen.

    • jamhead

      Kommt dann wohl alles mit Teil 3, im Herbst.

  • Gunther Mauerkirchner

    Überaschung!? Wenn ich news von gestern will, die ohnehin jeder weiss lese ich Zeitung.

    • LinusX

      Digitimes ist ne Zeitung. Nur halt auf chinesisch und nicht in Europa erhältlich. ;-)
      Gruß,
      Linus X.

  • Lugu

    Das weglassen der zweiten LED-Leiste bezieht sich auf das normale iPad. iPad 3 und 4 haben 2 davon, im Gegensatz zum iPad 2, um die höhere Auflösung hell genug darstellen zu können. Das ist der Hauptgrund, warum ein größerer Akku benötigt wurde, was wiederum zu einem dickeren und schwereren Gerät führte. Wenn die 2048×1536 bald schon im großen iPad mit nur einer Leiste auskommen, dann im iPad Mini erst recht. Das würde bedeuten, ein Retina iPad Mini muss nicht unbedingt schwerer, dicker oder stromfressender werden.

    • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

      Frage ist ob das Display dann nicht auch dunkler wird, was die Outdoor-Fähigkeit des eh schon eingeschränkten iPads nochmal beschränken würde. 300nits hat das aktuelle wenn ich mich nicht täusche. Im Vergleich zu Asus Transformer/Vivotabs (600nits) ist das schwach!

Trackbacks & Pingbacks