Das iPhone 5C war alles andere als eine Ueberraschung und auch wenn Apple zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte gleich 2 iPhones auf die duerstende Juengerschaft losgelassen hat, so ist das iPhone 5C doch nicht nur eine herbe Enttaeuschung, sondern preislich fast eine Frechheit.

Apple iPhone 5C – Technik von gestern zum Preis von vorgestern

Seriously Apple, was soll das bitteschoen werden mit dem iPhone 5C? Da spekuliert die halbe Welt ueber Monate hinweg (irgendwie scheint das ja mit dem internen “Anti-Leak” Secret Service alles andere als gut zu laufen oder werden nun nicht mehr die Tueren von Bloggern eingetreten, wie damals beim iPhone 4?) wie guenstig der Plastikbomber aus Cupertino wird und ihr ueberrascht sie alle.

Ehrlich, der Preis des iPhone 5C war die eigentliche Ueberraschung eines Events, welches nicht einen einzigen Hoehepunkt hatte… von daher Cheers an die Marketing-Abteilung, mit dem UVP (der bei Apple alles andere als unverbindlich ist) des 5C habt ihr den Vogel endgueltig abgeschossen.
Nachdem man seit der Vorstellung des ersten iPads rein innovationstechnisch ordentlich auf der Stelle trampelt und sich umfangreich bei den Features und Designs der ungeliebten Konkurrenz bedient, haette das iPhone 5C einen Paradigmen-Wechsel bedeutet koennen. Sehr her, wir koennen auch gut und guenstig. Ja, ein Signal fuer die katastrophale Performance in China haette Apple setzen muessen, stattdessen gibt man sich endgueltig der Laecherlichkeit preis.

Fuer 599 Euro gibt es nun ein Plastik-iPhone 5 mit besserem Akku und optimierten Kameras.
Damit wir uns hier nicht falsch verstehen… das ist natuerlich nicht irgendein Plastik! Design-Ikone und der oberste PR-Sprech Spruecheklopfer des Fruechtchens, Jony Ive, nennt es: “beautifully, unapologetically plastic

Keine Angst Jony, ich reite da nicht drauf rum, denn eigentlich haste ja recht. Kleb ein Apple Logo auf nen Esel und der wird zum Rennpferd. Schreib ein “i” auf nen Kuhfladen und verkaufe ihn als ne Schokotorte oder beschreibe das iPhone 5C einfach als

“All-New Design, Packed with Incredible Features in Five Gorgeous Colors”

Wer auf diesen Quatsch im Jahre 2013 noch reinfaellt der… ne, der campiert wahrscheinlich jetzt schon vorm Apple Store..

P.S. Ich werde in den naechsten Tagen mal durch 5 Jahre Netbooknews/Mobilegeeks Kommentare wuehlen und all die iSchaefchen raussuchen, die immer und immer wieder auf den Plastik-Smartphones der Konkurrenz rumgeritten sind. Ich wette die werden uns nun alle erklaeren wollen, wie gut und sinnvoll dieses Material doch nun ist. Herrlichst!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Markus Burgdorf

    Man könnte den Preis für das iPhone 5C auch sittenwidrig überhöht nennen…

  • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

    Word.
    Apple hat Angst, mit einem günstigen Smartphone (200-300€) als Billig-Hersteller abgestempelt zu werden, das ist alles. Da die Konkurrenz aber so erfolgreich mit bunten Smartphones ist, muss man nun irgendwie ein Mittelding finden

    • McLovin11

      600€ = Mittelding? Alles klar.

      • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

        Ja, zwischen “billig” und “iPhone neueste Generation”

        • McLovin11

          Das neuste iPhone kostet gerade mal 100€ mehr (was ich sowie bei der Technik lächerlich finde). abgesehen davon bekomme ich für 600€ an anderer Stelle aus meiner Sicht erheblich mehr geboten. gut, mag Ansichtssache sein.

          Bin im Endeffekt auf die Windungen der Apple-Fanboys aus meinem bekannten Kreis gespannt, wie sie jetzt das Kunstoffgehäuse “verkaufen”. War schließlich bisher das Argument schlecht hin für Apple, die hochgelobte Wertigkeit *hust*

          • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

            Vielleicht wirds ja dann ein 5S für 899€ mit Hülle ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Ich habe gerade mit einigen ueberzeugten iPhone Usern gesprochen… die dachten erst das waere ein Druckfehler :D

          • Dark Knight

            megaLOL! xD

          • Timo

            “Druckfehler”, der war gut…made my day :) Und wie haben sie reagiert, als sie festgestellt haben, daß Apple das ernst meint?

          • Rassti Rasstlos

            Ich hab mit zwei Apple-Jüngern geredet, die haben mir schon erklärt, dass es aufgrund der inneren Stahlverstärkung 1000 mal wertiger ist als jeder Plastikbomber von Samsung und Co. :)

          • Wastl

            Apple zeigt ja recht deutlich, für was Kunststoffgehäuse gut sind:
            ein billiger Werkstoff, um die Einstiegsmodelle von den Top-Modellen abzugrenzen, der so miese Werkstoffeigenschaften hat, dass man bei unveränderten Anforderungen (und hier vermute ich Abstriche bei der leichteren Konkurrenz) an die Gehäusesteifigkeit ein massives Gewichtsproblem hat!

    • Rassti Rasstlos

      Du hast Gold vergessen. Das wird sich sicher verkaufen!

  • Chris B.

    Zustimmung in allen Punkten, Gute Nacht.

    • Timo

      Mehr gibt es nicht zu sagen. Apple´s PR versteht es eben seinen Jüngern Technik von (vor)gestern zu saftigen Preisen anzudrehen und das dann als “amazing” und “gorgeous” anzupreisen :)

      Ich denke Apple hätte sich ein großes Stück sympathischer gemacht, wenn das “Plastik-iPhone” deutlich günstiger, so um die 300 Euro, angeboten worden wäre und dazu gesagt hätte “Hey, wir wollen jedem Kunden das iPhone Feeling ermöglichen – egal ob günstige oder high-end Version.”. Aber so ist ein Schlag ins Gesicht…ungeachtet der Tatsache, dass das normale iPhone schon völlig überteuert ist (vor allem die Varianten mit großem Speicher).

      Bin auch mal gespannt wie die iSheeps nun argumentieren werden, daß Plastik doch gut ist :)

  • Carsten Dobschat

    Also sind wir uns einig, dass das Ding gekauft werden wird wie blöde :D

    • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

      Glaubste echt?

      • Carsten Dobschat

        Die bisherige Erfahrung lässt das erwarten, ja.

    • http://twitter.com/markusvonroder Markus Roder

      Denke nicht. Apple ist klar auf dem absteigenden Ast. im Gegensatz zur Legende von der “Steuerung durch gutes Marketing” kaufen die Leute schon, was Sinn und Spass macht.

      • Brustfetischist

        Absteigender Ast in deiner Gunst? Denn was Verkäufe, Gewinne, usw angeht sieht es da ganz anders aus.

        • danielXY

          Naja! Stagnierender Umsatz, eingebrochener Gewinn um 22%, das spricht eindeutig für absteigend…

          • Brustfetischist

            Weil es mal in einem Quartal weniger Gewinn gab als im Vorjahresquartal ist es direkt der absteigende Ast? Das ist doch Blödsinn hoch 10. Erstens ist Gewinn immer noch noch etwas postives. Weniger Gewinn als zuvro heißt nicht das es nach unten geht, sondern nur nicht so schnell nach oben wie zuvor.

            Und zweitens hinkt der Quartalsvergleich, da die Zahlen stark von neuen Produkten abhängig sind. Dafür wird das Weihnachtsquartal mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eben umso besser. Du kannst ja am Ende des Jahres mal das Jahr 2013 mit dem Jahr 2012 vergleichen und nochmal auf deine Abstiegs-These zurückkommen. Das wäre dann zumindest halbwegs Aussagekräftig.

          • danielXY

            blödsinn hoch 10 ist nur dein wissensstand! :-D

            also quartalsgewinne werden immer mit dem vorjahr verglichen, also hinkt da gar nix!
            und es ist nicht ein quartal mit weniger gewinn! Q1/2013 war der gewinn stagnierend, Q2/2013 UND Q3/2013 gingen die gewinne zurück!

            und dann kommen wir mal noch zum aktienkurs, der ist in 10 monaten um 40% eingebrochen, 260mrd wert sind weg! das gleicht nicht mal die kriegskasse aus, die eh nur ein rein theoretischer wert ist, da apple ja mit seinen steuertricks sein geld so streut, dass beim zurückholen in die USA horende steuern zahlen müssten!

            so,und das sind eindeutige zeichen für den absteigenden ast! niemand sagt das apple jetzt am boden ist, dazu machen sie noch gewinn, aber der gewinn ist die letzten 3 Quartale zurückgegangen und dass wird auch das weihnachtsquartal nicht mehr rausholen

          • Brustfetischist

            Das alberne Märchen vom Aktienkurs. Ja, der Aktienkrus ist eingebrochen, aber eben nicht VOM normelen Weg, sondern wieder AUF den normalen Weg. Der Anstieg war abnormal, nicht der Sinkflug.

            Klick hier einfach mal auf “max”, und du siehst das der Aktienkurs ganz normal weiter steigt. Nur dieser eine Berg, der völlig ohne Kausalzusammenhänge zum Unternehemn oder Produkten steht ist unnormal:
            http://www.finanzen.net/chart/Apple

            Und die Verschwörungstheoretiker gehen jetzt hin und betrachten nur den Abstieg dieses Berges. Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast, ne ;)

            Nur mal so: Bei Steve Jobs Tod stand die Aktie bei 280 Punkten. Jetzt steht sie etwa bei 375. Aber unter Jobs war Apple erfolgreich und ist jetzt auf dem absteigendem Ast? Ist klar :D

    • st0815

      Also in Fairness: das ist immer noch ein sehr gutes Smartphone, mit schönem Design. (Auch wenn ich Apple als Firma wirklich nicht mag.) Es wird weiterhin seine Käufer finden.

      Trotzdem, es gibt keinen Ansatz der Konkurrenz im unteren Preissegment zu begegnen, und technisch hat man nichts getan um im High-End zu den Mitbewerbern aufzuschließen. Da Apple bisher schon dabei war Marktanteile zu verlieren, und sie nichts wirklich geändert haben, wird sich das wohl fortsetzen.

      Das scheint auch die Einschätzung am Aktienmarkt zu sein: 6% an einem Tag zu verlieren, tut schon weh.

    • ausweichschraube

      Könnte mir auch vorstellen, dass die Akzeptanz von S4Mini und Co durch dieses iPhone zunimmt!
      Wenn sogar Apple ein Gerät in umgangssprachlichem Plastik raus bringt, können andere Joghurtbecher doch gar nicht so schlecht sein!

      Ich hoffe aber, dass einigen Kunden auch solche Modelle wie das HTC One Mini oder das LG Nexus 4/ Opti G mehr auffallen, eben gerade wenn ein anderes Material gewünscht ist! Ich würd’s HTC wünschen.

  • Kacho_ON

    Danke das du hier nicht Apple entschuldigst so wie es andere seiten oft tun.

    Das iPhone 5C kostet in China 3360 yuan, wärend das neuste Xiaomi gerät 2000 yuan kostet. Hier sieht man ganz klar was eine person die ein iPhone in der fabrik zusammenstellt sich eher leisten kann

    • Ikke

      [Sarcasm on] Ja, vermutlich wird der Mitarbeiter eines menschenfreundlichen Apple-Zulieferbetriebes fast doppelt so lang sparen mit seinem Lohn aus seiner geregelten Beschäftigung, welche ausreichend Pausen hat und die Arbeitszeiten strikt eingehalten werden, um sich ein wirklich günstiges Iphone aus “beautifully, unapologetically plastic” zu kaufen.[Sarcasm off]

    • neromare

      Und genau das ist der Punkt. Das iPhone 5C war nie für USA&Europa gedacht. Es ist quasi ein iPhone5C(hina).

      – kostet dort die hier erwarteten ca.399 Euro
      – Produktion verbilligt(Plastik statt Alu/Glass) damit die Gewinnmarge nicht zu sehr schrumpft
      – Design an den aiatischen Markt angepasst

      – China Mobil einen Mega Reseller/Distributor gefunden der die Dinger subventioniert(Ratenzahlung) für den 0/8/15 Chinesen ermöglicht
      – Stolz nicht gekränkt, Chinesen bekommen nicht das alte “abgetragene” von Europäern verschmäte 4s oder 5er zum günstigen Preis sondern das neuste Modell

      Die Autobauer haben vor gemacht. Statt bunter Lacke gab es da 5 cm für den VW Passat, einen neuen Namen und schon war es Oberklasse zum Chinapreis. VW Phaeton/A8 waren dann quasi das iPhone Gold/5s

  • Daki

    Ach Sascha, köstlicher Artikel, aber sowas von! Angefangen mit dem ersten Satz mit schmunzeln und bis zum vierten Abschnitt fast vom Stuhl gefallen hahahahah :D fantastisch!

  • Matthias Ryll

    Gibt es jetzt noch einen Podcast mit Caschy? :-)

    Ich habe ja irgendwo neues zum iPad erwartet aber scheint wohl nichts abzutauchen angesprochen zu sein. Die Preise sind schon arg hoch.

  • KarottederMacht

    Sascha, bin kein großer Fan von dir, aber mit diesem Kommentar hast du den Nagel auf den Kopf getroffen!

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      danke dir :)

      • Anonym

        Dem stimme ich ausdrücklich zu!

  • Timon Sabolowitsch

    wie recht du hast Sascha ;-)

  • http://twitter.com/markusvonroder Markus Roder

    Als (ex?)-Apple Fann sage ich: VOLLE ZUSTIMMUNG.
    Aber warum das 5S verschonen. GÜLDENER Zierrat? Watt?

    Please Steve, come back from the dead. We miss you.

  • http://about.me/SanMairtin Marty

    Jaja… und so sieht man: Man zahlt nur den Namen. Nicht mehr, nicht weniger. In dem Fall aber eher zu viel, als mehr :D

  • Commander Cliff Allister McLan

    Schätze mal, dass die Marge des Plastikbombers noch unverschähmter ausfällt als das Kruppstahl Modell des 5S… ich fahr jetzt zum Jungferstieg um mir nen guten Platz in der Schlange zu sichern. Kommt wer mit?

  • basterus

    Den Artikel solltest du dringend mal überarbeiten! Man merkt förmlich wie erzürnt du beim verfassen warst und hier halbe Sätze und Wörter verwuchselt hast. Aber zum Thema selbst kann ich dir nur beiflichten!

    Ich finde es gut das es nun ein iPhone in Plastik zu günstigerem Preis gibt, jedoch ist der Preis alles andere als passend. Wie du schon sagtest verkauft man nun ein altes Model mit günstigeren Materialien nahezu zum selben Preis wie damals das “Neue Highlight”.. 400 Euro währen angemessen, aber nur weil es die Apple-Qualität ist, rein technisch dürfte man nur 170 Euro verlangen.

    Was das mit dem Cover soll versteh ich gleich mal gar nicht! Gummi-Hüllen mit Löchern für 40 Euro? halllooo? und warum gibts kein schwarzes mehr? ich will nicht pink oder grün ^^

    Ich bin schon ewig ein Apple Fan, nutze aber auch ein Nexus 4.

    Aber langsam sehe ich schwarz für Apple!

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      “Den Artikel solltest du dringend mal überarbeiten! Man merkt förmlich wie erzürnt du beim verfassen warst und hier halbe Sätze und Wörter verwuchselt hast”

      was denn zum beispiel? Hatte den eigentlich 3 mal gegengelesen

  • Alex

    Ich will Apple ja wirklich nicht in Schutz nehmen, bin sogar eher ein Gegner.
    Aber die Leaks und die Blogs haben das 5C als “billiges Iphone” abgestempelt, u.a. wegen des Plastiks.
    Es sollte aber überhaupt nie ein billiges Iphone sein! Obwohl das alle denken; Apple hatte es auch bereits erwähnt dass es nie ein billiges IPhone geben wird.
    Sondern einfach nur ein leicht aktualisiertes Iphone 5 in verschiedenen Farben. Das Iphone 5 gab es zuletzt auch nicht billiger als ~550€, warum sollte also die aktualisierte Version aufeinmal für 300€ zu haben sein?
    Wegen des Gehäuses mögen jetzt einige sagen, aber Apple selbst sieht das Plastik ja garnicht als “Billigmerkmal”, sondern nur als Mittel um die Farben leuchtstark zu präsentieren. Darüber lässt sich jetzt mit Sicherheit streiten (Haptik, Qualitätseindruck), aber aus der Sicht Apples, so wie Apple es sich gedacht hat, mit der Begründung, macht es Sinn. Das IPhone 5C sollte nie ein “Billig-IPhone” sein.
    Das die Technik des IPhones meist nicht die leistungsstärkste und die Preise meist hoffnungslos überzogen sind kennen wir ja schon. Aber in diesem Universum, wo das nunmal so ist, macht das alles irgendwie Sinn.

    Was ich eigentlich damit sagen wollte:
    Das, was die Vorberichterstattung aus einem Produkt macht ist oft anders als wie es sich der Hersteller eigentlich gedacht hatte.

    • Stubber2

      Wenn du glaubst, das man für ein leicht aktualliesiert Variante von einem ein Jahr alten Phone soviel verlangen kann, dann bitte kauf es dir doch.
      Lustig ist, dass es das Iphone 5 nicht für wenig Geld gibt ;-) Da zeigt was Apple will -> Geld viel Geld

      • Alex

        Warum sollte ich es mir kaufen, wenn ich Applegegner bin?

        Was heißt schon “soviel”? Für eine aktualisierte (=bessere) Version eines Telefons macht es keinen Sinn, weniger dafür zu verlangen, wie für das (schlechtere) Vorgängermodell. Dass das immernoch viel zu viel ist, steht ja auf einem anderen Blatt.
        Beispiel: Das Galaxy S2 Plus ist auch teurer als das Galaxy S2. In Samsungs Augen ist es die verbesserte, wertvollere Version des S2s, und deshalb teurer. Und das obwohl das S2 einen größeren Speicher hat und deshalb beim Kunden beliebter ist.

        “Lustig ist, dass es das Iphone 5 nicht für wenig Geld gibt ;-)”
        Da verstehe ich jetzt den Zusammenhang nicht.

        Das Apple geldgeil ist und man hunderte Euros nur für den Namen bezahlt ist doch allen schon seit Jahren klar.

        • Vacor

          Das s2 plus ist billiger wie das “Ur” S2

    • Chris87

      Komischerweise hat Apple das mit den schönen bunten Farben beim iPod Touch 5G auch mit Metall ganz gut hinbekommen (Und das sah wenigstens noch etwas edler aus als jetzt das Plastik-iPhone). Also die Farben als Grund für das Plastik-iPhone ergibt meiner Meinung nach keinen Sinn…

      • Alex

        Ja, das mit den IPods aus Metall ist mir auch aufgefallen.

        Aber wie gesagt, wenn man es aus der Sicht Apples betrachtet.. Wenn Apple felsenfest davon überzeugt ist, dass ihr Plastik super ist, dass die Farben der Knaller sind und es alle deshalb haben wollen, dann macht es aus ihrer Sicht, mit genau dieser Begründung, Sinn, dafür viel Geld zu verlangen. Wenn sie das IPhone 5C als eine verbesserte, und zusätzlich auch noch schön farbige Version des IPhone 5 ansehen, macht es Sinn, dafür 599$ zu verlangen.
        Das was der Kunde denkt ist natürlich was ganz anderes! Und verständlicherweise denken hier alle “oh wie teuer”. Vondaher hat sich Apple da wohl vertan.

    • Nico Müller

      Warum sollte die leicht aktualisierte Version, die ja eigentlich sich gar nicht mal so viel vom Vorgänger unterscheidet (außer das billigere Gehäuse und der neue Anschluss), soviel günstiger sein? Weil das bei Technik einfach so ist! Alte Technik wird günstiger weil sie ALT ist und es was neueres gibt.

  • Stubber2

    Ich denke das Iphone 5c ist das Backup wenn die Kunden Angst vor dem Fingerabdrucksensor haben.

  • Dirk

    danke sascha. bitte verzeih wenn ich jemals etwas negatives über dich geäußert haben sollte :-)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      hahaha, ne das passt schon und gehoert auch dazu. Man kann einfach nicht immer einer Meinung sein. :)

  • Alex Utopia

    Du bist wohl nicht begeistert von dem Gerät, kann ich das bei dir raus lesen Sascha? :) Ich glaube das Problem bei diesem Gerät ist, das alle angenommen haben das es das ‘Günstig Smartphone’ werden wird, das’s nicht passiert jetzt sind alle enttäuscht. Aber ist der Preis für die Leistung im vergleich mit Modellen anderer Hersteller wirklich so teuer? Ich glaube nicht. Die Prämisse des Günstig iPhones der Journalisten, trügt hier den Blick etwas finde ich. Das hier ist wie das weisse Macbook einzustufen und das war auch nie wirklich billiger als sein Metalbruder. Wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt? Apple stellt was günstiges her? Wer kommt denn auf solche Gedanken in erster Linie :)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ich schaue mir die Spezifikationen an und vergleiche es mal mit einem 16GB Nexus 4. Ja, der Preis ist nicht nur ueberteuert, das ist Wucher!

      • Alex Utopia

        Dafür ist es bunt und wie du sagst mit Apple Logo drauf. Innerhalb Apples Preisstruktur macht das aber alles Sinn und war zu erwarten oder nicht? Es sei denn, man hat an dieses Gerücht geglaubt, dann natürlich nicht. Ich sag nur, ist doch alles beim alten geblieben, kein Grund sich zu ärgern.

        • Hans

          Und das gleiche sagst du dann beim nächsten Mal, wenn es ein iPhone für über 1000 Flocken angeboten wird?

      • givarus

        Google kann genauso wenig wie Amazon hier der Massstab für Apple sein. Beide subventionieren ihre Geräte gnadenlos wegen eines völlig anderen Geschäftsmodells – aber das willst Du ja nicht hören.

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          Stimmt und Apple verkauft Material fuer $150 fuer $600. Jetzt kommst du :)

          P.S. Das Nexus 4 ist aber einfach besser und von daher haste recht, der Vergleich hinkt

          • Alex

            Aber Apple hat doch schon immer Material von 150$ für 600$ und mehr verkauft? Diese Preispolitik wurde doch nicht erst mit dem 5C eingeführt.

            Um es nochmal zu betonen, wie ich oben schon meinte.
            Aus der Sicht Apples (!) ist das 5C nicht “billiger” sondern “anders”.Thats it.

            (Rein theoretisch könnte man die verschiedenen Farben sogar als super modisches Merkmal vermarkten und dafür nochmal extra kassieren.. wobei das wohl schon passiert ist)

          • Dark Knight

            Jo, aber jetzt sind Apple die Copycats – dafür sieht das iPhone viel zu sehr nach Nokia aus. Problem dabei: Apple ist von allen Herstellern am rigorosesten gegen andere VERMEINTLICHE Copycats/Konkurrenz vorgegangen und hat sich auch mit Sprüchen weit aus dem Fenster gelehnt. Zum anderen gibt es das offensichtliche Design-Vorbild Lumia 620 für ein Drittel des Preises.

          • givarus

            Siehste, sag ich doch Du willst es nicht hören – laaaa, la laaaa ;-) Du hast meinen Text schon gelesen, oder? Geschäftsmodell? Subvention? Ach egal, eine “Diskussion” bei der Du jetzt schon weisst, dass ein Gerät das vor 3 Stunden vorgestellt wurde und das kaum jemand gesehen hat, schlechter ist als das Nexus 4 ist eh komplett sinnfrei.

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Frage… was muss mich denn als Kunde das Geschaeftsmodell interessieren? Kauft irgendein User ein Geraet aufgrund des Businessplans einer Firma? Nein!
            Das iPhone 5C ist nun einmal ein Smartphone mit dem man ordentlich abkassieren will und das wird wohl wieder funktionieren..
            Mir doch Wumpe welches Geschaeftsmodell dahinter steckt, denn dadurch wird es nicht besser :)

          • givarus

            Als Kunde muss es Dich gar nicht interessieren, wenn Du keinen Wert darauf legst. Von daher ist auch alles gut. Aber wenn Du anfängst professionell Vergleiche zwischen Produkten und vor allem deren Preisen zu ziehen, dann sollten Dich die Hintergrüde schon interssieren und dann ist es auch nicht “redlich” diese zu verschweigen und zu ignorieren. Google subventioniert die Nexus Reihe genauso wie Amazon das bei den Kindle Geräten tut – und das hat seine Gründe!

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            jut dann nehmen wir einfach ein Geraet zum gleichen Preis von 599… Ein S4 oder G2. Ich bitte dich, das Spielchen koennen wir doch ueber 10 Kommentare durchziehen, das iPhone 5C wird immer noch als Wucherkiste mit Asbach-Technik rauskommen… aber dafuer kann es ja durchaus nen Markt geben ;)

          • givarus

            Wucher. Wenn man es so nennen will meinetwegen. Bis gestern wurde die selbe Technik im 5 für 679 EUR verkauft. Aber Asbach-Technik? Zeig mir irgendjemanden der auch nur Ansatzweise mit der Performance des ein Jahr alten A6 nicht klar kommt. Ich nutze aktuell das 4S mit der iOS7 GM und selbst da habe ich nix an der Performance zu meckern und überlege ernsthaft es einfach noch weiter zu nutzen – um Geld zu sparen, ja. Wenn man natürlich im Smartphone Dauerfeuer lebt, bekommt man irgendwann vielleicht einfach nur noch mit neuen Superlativen klar, mag sein. Aber selbst wenn Samsung nächstes Jahr meint 16 Cores und 4K Displays und eine 150 Megapixel Kamera in Ihre Smartphones einbauen zu müssen – irgendwann ist es einfach nur noch Schw…vergleich und nichts Sinnvolles mehr. Dann könnt ihr natürlich in synthetischen Benchmarks und tollen Vergleichstabellen Eurer Zielgruppe schön zeigen wie zurückgeblieben das iPhone technisch ist. Ich sehe es als beständiger, in Wert und Dauerhaftigkeit.

          • Brustfetischist

            Adobe hat Material von etwa 1cent für über 100€ verkauft (CS). Jetzt verkaufen sie Material für 0Cent für den gleichen Preis.

            Das Materialpreise völlig nichtsaussagend sind weißt du selbst, da bin ich mir sicher ;)

          • Johannes

            Nur weil etwas Software ist hat das ganze keinen Wert?
            Dann will ich sehen wie du für 0€ eine so große Software-Suite wie CS entwickelst ;)

          • Brustfetischist

            Ich glaube du hast mich nicht verstanden, genau darauf wollte ich doch hinaus ;)

          • Christian

            Was für ein Hater du bist, der Wahnsinn.

            Hauptsache drauf, gell ?

      • eddy131

        wenn du mit dem Nexus 4 vergleichst, kommt man bei jedem Smartphone zu dem Schluss.
        Ich finds auch teuer, aber nicht im Verhältnis zu anderen Geräten von Apple oder anderen Herstellern, außer Google halt(und vielleicht bald noch Amazon), wo die zum Selbstkostenpreis weggehen und die Einnahmen praktisch nur aus Content gewonnen werden soll.

      • Alex

        Die Preise von Apple waren doch noch nie vergleichbar.

      • Christian

        Die beiden neuen iPhones sind zu teuer, definitiv.

        Aber der vergleich mit einem übelst krass subventionierten Nexus ist nicht passend.

        Da stecken ganz verschieden Verkaufsstrategien dahinter.

    • Dark Knight

      OK, alle dachten, es käme ein billiges iPhone raus. Aber warum? In vielen Artikeln wurde die Vernünftigkeit einer solchen Entscheidung mit dem chinesischen Markt begründet, der auf der einen Seite den größten Mobilfunkanbieter der Welt beherbergt, in dem aber auf der anderen Seite nicht viele ein iPhone bezahlen können. Und auch in der westlichen Welt hat das iPhone längst den Ruf des ultra-exklusiven Smartphones verloren, für das man gegenüber einem ähnlich leistungsstarken Konkurrenzgerät gerne mal einen Aufschlag von 50% zu zahlen bereit ist.

      Auch aus meiner Sicht wäre es Zeit für Apple gewesen, sich dem Markt anzupassen. Das haben sie mit dieser Generation iPhone mE aber verschwitzt.

    • Frank_Schuster

      “Aber ist der Preis für die Leistung im vergleich mit Modellen anderer Hersteller wirklich so teuer? Ich glaube nicht.”

      Ich glaube schon. Mal zur Erinnerung, das iPhone4 in der kleinsten Variante (16GB) hat z.B. mal 629,00 € gekostet…
      Die Börse hat die gestrige Präsentation zumindest schon einmal belohnt, ca. 11 Milliarden Wertverlust. Da hoffe ich für Apple das man mit sehr guten Verkaufszahlen glänzen kann.

      Auch wenn 64 Bit neu im Smartphonebereich sind, es muss erst einmal bewiesen werden das die versprochene Leistung was bringt und das es auch ausnutzende Apps dafür gibt.
      Sind schon alle iPhone Apps auf dem 5er randlos?

      Auch der Preis für das 4s mit 8GB ist eine Frechheit. Ich würde nie Jemanden empfehlen ein so teures Gerät anzuschaffen das dann nur mit nicht einmal 7GB freien Speicher ausgestattet ist. 300,00 € wäre dafür mehr als angemessen.

      Übrigens, ich nutze iPhone’s seit April 2008. Hatte auch bisher jedes Modell außer das nun nicht mehr aktuelle 5er.
      Seit dem 4s fehlt mir der “Haben-Effekt”. Ich bin immer noch mit meinem 4s zufrieden und werde mir höchstwahrscheinlich nur einen Nachfolger anschaffen, weil nach 2 Jahren vielleicht was Neueres doch angenehm ist.

      Es könnte aber auch passieren, das ich mich mich nach mehr als 5 Jahren ganz aus dem Appleuniversum verabschiede.
      Mein vor nicht einmal einem Jahr gegen das weiße Macbook getauschte Macbookpro, habe ich gerade abgeschafft. Was nützt mir eine edle Aluverpackung wenn das Lahm-OS den Spaß damit verleidet. Aperture brauchte 8GB Ram, damit es vernünftig läuft! Ein Kaltstart von mindestens 2,5 Minuten ist nicht mehr zeitgemäß. Aus dem Standby ist es mitunter nicht viel kürzer. Mein exakt halb so teures FirmenNB mit Windows8 von Fujitsu, ist nach dem Einschalten und der Passworteingabe, in nicht einmal 30 Sekunden betriebsbereit!

      Apple entwickelt sich für mich in eine falsche Richtung. Teure Hardware, durchschnittliche Software.
      Irgendwie habe ich Angst auf iOs7 zu aktualisieren, ich fürchte den iOs6-3Gs Effekt. Ein langsames iPhone…

  • Chris87

    Für den Kunden wäre es doch besser gewesen, wenn Apple das bisherige iPhone 5 zum Preis des iPhone 5C angeboten hätte (so wie es bisher bei Apple auch gängig war).

    Also bekommt man nun ein “Plastik iPhone 5C” zum Preis für den man nach der bisherigen Produktstrategie eigentlich ein iPhone 5 bekommen hätte.

    Zum Glück kann man das iPhone 5 vorerst noch bei anderen Händlern erwerben.

    Wer sich das iPhone 5C kauft, hat sich dann ja schön von Apple “verarschen” lassen. Schön ein “Plastik-iPhone 5″ zum Preis eines “Premium-iPhone 5″ gekauft. Super Innovation!

    • Alex

      Das IPhone 5 gibt es aber 540€. Das 5C ab 599€.
      Man hätte das IPhone 5 ihrer Meinung nach also nachträglich wieder verteuern sollen?

  • Stefan Marx

    Also auch ich kann die wunden Augen einiger Leute hier verstehen als ich den Preis gesehen habe. Also wer jetzt immer noch dem Marketinggeschwätz von Apple Ernsthaftigkeit beibringt dem ist so nicht mehr zu helfen. Sie hätten mit diesem Iphone Märkte erobern und Marktanteile zurückholen können, aber wenn hier Marge vor Anteil geht dann ist dem eben so.

    Der Vorstand kommt doch vor Lachen nicht in den Schlaf wenn die ersten Leute 599€ für ein “Plastikiphone” bezahlen. Ich kann damit leben das Apple sich auf einem anderen Level sieht, aber nicht wenn man aus der Rolle des Innovators zum Verwerter von üblichen Techniken und Materialien wird. Steve Jobs rotiert zu Recht in seiner letzten Ruhestätte. Zusätzlich kommt noch dazu, dass auf diesem Event heute eben nur 2 neue “Telefone” vorgestellt wurden, alles andere Ipad, Macbook, hätte ja noch “ablenken” können, dem ist aber nicht so und spätestens heute zeigt sich das Apple irgendwie das Gespür verloren hat….

    Bin gespannt wie das weitergeht

    • Brustfetischist

      Warum sollte nicht Marge vor Anteil gehen? Diese berühmten “Marktanteilvergleiche” sind doch im Grunde nur Boulevardstoff für Blogger usw.

      Was nicht heißt das ich den Preis verstehe!

      • Stefan Marx

        Schon richtig, aber trotzdem bin ich der Meinung, dass Sie hiermit die Möglichkeit verpassen sich breiter aufzustellen. Es wird die Zeit zeigen…

        • Brustfetischist

          Geb ich dir Recht. So wie beim iPad Mini, das scheint ja geklappt zu haben.

          Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen,d as die Entscheidungsträger bei Apple die Zahlen kennen und wir nicht. Was wir als Erfolg einordnen, muss noch lange keiner sein und umgekehrt.

          Vielleicht hat das Mini das iPad doch zu sehr getroffen, wer weiß? Vielleicht war erst ein 399€ 5c geplant, mit 4x Komponenten!? WIe gesagt, wir spekulieren hier als Möchtegern-Buchhalter, die Verantworltichen hingegen haben eben nicht nur mehr Know How, sondern eben auch die entsprechenden Zahlen.

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            das mini ist ebenfalls ein gutes Argument und ein Beweis dafuer, dass es erfolgreich sein kann. Natuerlich hat es aber auch ganz kraeftig die Sales der 4er kannibalisiert…

          • Brustfetischist

            Jo, Erfolgreich in Sachen Absatzzahlen. Aber war es auch erfolgreich für Apple? Ohne das Mini hätten sie weit weniger abgesetzt, aber hätten sie auch weniger Gewinn gemacht? Nicht das ich es vermuten würde, aber sagen können wir es beide nicht.

          • Hans

            Alles richtig. Was mich aber stört, ist, das ganz klar die Gewinne damit nicht nur gehalten, sondern noch weiter gesteigert werden sollen. Das ist im Kapitalismus natürlich legitim + die vorrangige Aufgabe eines Unternehmens, nur würde ich mich persönlich verarscht vorkommen, wenn ich für diese Technik soviel Deckungsbeitrag leisten soll. Ist ja nicht so, dass Apple bisher an der Gewinnschwelle operiert hätte! Mit den neuen Preisen treiben sie es aber mMn auf dis Spitze. Bei echt neuen Ideen, echtem Mehrwert hätten sie die Preise in meinen Augen evtl. rechtfertigen können. Aber so? Definitiv nicht!

          • Brustfetischist

            Nunja, wenn sie es so machne wie beim Mini dürfen sie sich dann anhören sie wären auf den absteigenden Ast weil die Gewinne bei gleich bleibvenden Umsatz niedriger sind. Wie man es macht, macht man es falsch. In diesem Fall ist wohl eher das Spiel zu hassen, nicht die Spieler.

            Wie gesagt, letztlich zählt aus Kundensicht doch nur ob die gewünschte Leistung für eine Preis erhältlich ist den man bereit ist dafür zu zahlen. Solange eine Firma kein Monopol hat ist es nicht verwerflich ein Angebot zu machen das viele unverschämt finden. Es ist eben nur ein Angebot, kein Zwang.

          • Hans

            Wenn es nach Apple gegangen wäre, gäbe es ein Monopol. Denk mal an all die unseriösen Patente und – klagen.

          • RoZe77

            Ich denke mal, die Leute bei Nokia hatten auch alle Know How. Wo das hin ging, haben wir ja gesehen. Vom Marktführer zur Nische! So läuft das ebend, wenn man den Markt verpennt und wenn man sich verrennt! Lukrativer hin oder her. Marktanteile sind auf langer Sicht lukrativer als Marge. Was nutzen mir 400€ Gewinn pro Einheit, wenn es niemand kauft?

          • Brustfetischist

            Ich rede doch nicht von Marge. Ich rede von tatsächlichen Gewinnen. Und 400€ Gewinn pro Einheit sind bei 10 verkauften Geräten ein größerer Erfolg als 390 verkaufte Geräte mit 10€ Gewinn pro Gerät.

            Wie gesagt, wir kennen die Zahlen nicht. Ein Markt der riesig ist, aber sich das Geschäftsprinzip nicht auf diesen anwenden lässt, ist eben trotzdem uninteressant.

          • RoZe77

            Wie gesagt, Marktanteile bringen auf lange Sicht trotzdem mehr Gewinn als Marge. Weil Marktanteile bedeuten am Ende nicht Versenkung, wie im Falle Nokia. Bei steigenden Marktanteilen steigt halt langhaltig der Gewinn, als im Gegenzug höhere Marge bei sinkenden Marktanteilen. Irgendwann ist der Kunde nämlich nicht mehr bereit den Preis zu bezahlen. Ein Hauptgrund warum so viele Restaurants schließen müssen. Es kommen immer weniger Kunden, dass wird versucht durch höhere Preise zu kompensieren und am Ende kommt keiner mehr!

          • Brustfetischist

            Die Rechnung ist falsch. Wei Marktanteile Relativ sind. Was du meinst ist die absolute Zahl an Kunden. Das kann dann, muss aber nicht, durchaus richtig sein.

            Die Zahl der absoluten Kunden kann aber sogar steigen, während der Marktanteil sinkt. Wie es im Fall von Apple auch ist. Sie verkaufen mehr Geräte als je zuvor, haben also auch mehr Kunden. Das der Marktanteil sinkt liegt daran das der Markt ansich schneller steigt. Und das hauptsächlich auf einem Gebiet in dem Apple gar nicht mitspielt.

            Deshalb, Marktanteil sagen NICHTS, aber auch wirklich GAR NICHTS, über Erfolg oder Misserfolg aus, und auch nicht über mehr oder weniger Verkäufe.

            Mit Nokia ging es bergab weil auch die Zahl der Kunden bergab ging. Nicht weil der Marktanteil bergab ging, das war dann eher noch “zufall”. Und weil sie eben kein Premiumhersteller sind, sondern eben genau auf diese Masse angewiesen waren. Die Situation ist bei Apple also komplett anders. Weder brauchen sie die masse, noch verlieren sie Kunen, im Gegenteil. Die Verkäufe steigen und steigen.

            Das ganze ist doch auch ganz einfach: Stell dir vor Apple würde ein Gerät mit 0€ Marge verkaufen. Dann steigt der Marktanteil auf vielleicht 50%. Und was haben sie davon? Nichts. Keinen Euro mehr. Dafür haben sie sich aber selbst jede Menge Käufer geklaut die sonst das Gerät mit der Marge kaufen würden. Sie hätten also enorm viel mehr Kunden, enorm mehr Marktanteil, aber dennoch wäre das Geschäft enorm viel schlechter als es jetzt ist.

          • RoZe77

            Der Gewinn steigt doch trotzdem und mit steigendem Markt noch mehr! Apple könnte mehr Gewinne einfahren, wenn sie bei gleicher Marge Marktanteile steigern könnten. Das Gegenteil tun sie aber im Moment. Sie versuchen den Gewinn über die Marge zu steigern und worauf das am Ende hinausläuft habe ich dir im Fall der Restaurants versucht zu erklären. Leider möchtest du nicht verstehen und versuchst mit Sachen gegenzuagumentieren, die am eigentlichen Thema vorbei gehen. Ich Versuch es dir mal einfach zu erklären. Ich verkaufe ein Produkt für 629€. Diesen Preis sind 3 von 10 Leuten bereit zu bezahlen. Leider kann ich meinen Gewinn nicht steigern, weil die Konkurrenz gleichwertige Produkte günstiger verkauft und zukünftige Kunden (steigender Markt) sich bei der Konkurrenz bedienen. Da ich aber ein Börsenunternehmen bin möchte ich gerne meinen Gewinn steigern, was nur über 2 Wege geht. Ich biete mein Produkt günstiger an und gewinne Kunden, heißt Marktanteile oder ich verrnne mich und steigere die Marge, worauf noch weniger Kunden bereit sind mein Produkt zu kaufen. Am Ende läuft es wie damals in der PC Sparte hinaus. Apple liegt irgendwo bei 2% und diesmal wird kein Microsoft helfen und auch kein Jobs wird auferstehen.

          • Brustfetischist

            NEIN, der Gewinn steigt mit steigendem Marktanteil eben NICHT! Er steigert sich durch mehr Kunden. Aber mehr Kunden bedeutet nicht mehr Marktanteil. Guck dir doch Apples Verkaufszahlen und dazu auch den Marktnateil an. DIe eine Zahl steigt, die andere sinkt. Also nochmal: Ein Marktanteil hat absolut NULL(!!!!!) Aussagekraft für irgendwas.

            Und wie kommst du darauf das sie die Marge gesteigert haben? Kennst du die Zahlen? Immerhin hat das 5c die Komponenten des 5er, plus einem neuen NFC Chip und einer neuen Frontcam.

            Weißt du ob das 5c mehr, weniger oder gleich viel Marge abwirft wie das 5er vor einem Jahr? Nein, kannst du auch gar nicht. Es ist nicht nur so das die Leute die bei Apple das sagen haben mehr Ahnung haben als wir beide, es ist vor allem auch so das sie mehr Erfahrung haben und jegliche Zahlen kennen. Ohne diese Zahlen (tatsächliche Marge, tatsächlicher Absatz, Kundensteigerung bei niedrigeren Preisen, usw) kann man aber nur Mutmaßen.

            Das ist aber völlig absurd.

            Im übrigen möchte ich dir noch ein praktisches Beispiel geben: Im App Markt haben diverse Entwickler festgestellt das es im Grunde völlig egal ist wie man die Preise gestaltet, die Zahl der jeweiligen Kunden ist in Abhängigkeit fast konstant. Also wenn ich 8€ Gewinn mache habe ich nur halb so viele Kunden wie wenn ich 4€ nehme, und ein Viertel so viele Kunden wie wenn ich es für 2€ verkaufe. Der Gewinn bleibt also immer gleich. Jeder Entwickler der keinen Vorteil durch Masse hat (also keine Social Anbieter) entscheidet sich dabei für den höchsten Wert bei dem der Gewinn gleich bleibt Denn weniger Kunden bedeutet weniger Support. Aber eben nicht weniger Gewinn und somit weniger Erfolg.

            Solche Sachen weiß man aber eben nur wenn man seine Zahlen auch kennt. Du mutmaßt das Apple mehr Gewinn machen würde wenn sie es für 100€ weniger verkaufen. Aber du kennst ja z.b. nichtmal die Marge. Angenommen sie liegt bei 200€. Bist du dir dann sicher das sie doppelt so viel Geräte verkaufen würden wenn es 100€ weniger kosten würde? Vielleicht liegt sie auch nur bei 150€, dann müssten sie bei 100€ weniger schon dreimal so viele Geräte verkaufen um gleich Erfolgreich zu sein. Und ncit nur das, sie müssen ja auch die Leute einkalkulieren die sich bei einem niedrigrem Preis nicht das 5s stattdessen kaufen,w as dann kein Gewinn sondern ein zusätzlicher Verlust wäre.

            Du verstehst? Ohne die Zahlen zu kennen ist diese Thesenaufstellung nicht möglich.

          • RoZe77

            Warum soll der Gewinn bei gleicher Marge nicht mit steigendem Marktanteil steigen? Wenn ich vorher 1 Gerät mit 10€ Gewinn verkauft habe und jetzt 2, habe ich am Ende eine Steigerung um 10€! Und nur weil Apple bisher noch marginale Kundenzuwächse zu verzeichnen hat, muss es bei einer Produktverteuerung nicht so weiter gehen. Das Gegenteil wird passieren! Und die weglaufenden Kunden tragen potenzielle Gewinne zur Konkurrenz!

          • Brustfetischist

            Noch einmal: Wovon du sprichst sind ABSOLUTE Kundenzahlen. Das stimmt dann ja auch. Und die steigen aber bei Apple auch noch weiterhin stärker denn je!!!

            Was damit nichts zu tun hat ist der MARKTANTEIL, weil dieser eben RELATIV ist und somit keinerlei Aussagekraft besitzt ob man nun mehr oder weniger verkauft und schon gar nicht ob mehr oder weniger erfolgreich ist.

            Auf dein Beispiel umgemünzt, ja 2 Geräte zu verkaufen ist doppelt so viel wie eins. Wenn die anderen aber statt 10 Geräte auf einmal 40 verkaufen, bin ich zwar doppelt so erfolgreich, doch mein Marktanteil sinkt von 10% auf 5%. Das alleine sollte doch zeigen wie uninteressant der Marktanteil ist. Andersrum: Heute verkaufe ich ein Gerät mit 10€ Gewinn, morgen verkaufe ich 15 mit 0,50cent. Mein absoluter Gewinn sinkt also von 10€ auf 7,50€, der Marktanteil steigt aber deutlich.

            Das ganze mal ausführlich: http://techpinions.com/androids-market-share-is-literally-a-joke/16709

            Und wieso gab es eine Produktverteuerung? Normalerweise hätte es das iPhone 5 für diesen Preis gegeben. Jetzt gibt es zusätzlich LTE für alle und eine bessere Frontcam, und abzüglich Plastik statt Metall. Es gab nur keine Produktvergünstigung. Eine Verteuerung aber auch nicht.

          • RoZe77

            Ne, ich spreche nicht von absoluten Kundenzahlen, sondern davon, dass wenn ich die Marge nicht verändere aber gleichzeitig mehr Marktanteile schaffe, sich der Gewinn erhöht. Weil Marktanteile kann ich nur über Kundenzuwachs steigern. Und nur weil du davon ausgehst, dass man zwangsläufig Produkte verramschen muss, um Marktanteile zu erhöhen, heißt das nicht, dass das Fakt ist! Es geht darum die Grenze zu finden, in der ich maximalen Gewinn schaffe und trotzdem Kundenzuwachs gegeben ist. Diese Grenze sehe ich beim jetzigen Produktportfolio überschritten. Ich verstehe auch nicht, warum du dich da so quer stellst das zu akzeptieren und immer wieder Argumente einbringst, die nichts mit meiner Aussage zu tun haben, nur um deine Meinung zu verteidigen. Ich hab auch keine Lust mehr wenn du so weiter argumentierst

          • Brustfetischist

            “Weil Marktanteile kann ich nur über Kundenzuwachs steigern.”

            Falsch:

            Heute verkaufe ich 10 Geräte, die Konkurrenz verkauft 90. morgen verkaufe ich 10 Geräte, die Konkurrenz aber nur 70. mein Marktanteil steigt von 10% auf 12,5%, ich verkaufe aber gleich viel Geräte.

            Darauf will ich hinaus. Ein Marktanteil sagt nichts aus. Nichts. Überhaupt nichts. Egal ob mein Marktanteil steigt, sinkt oder gleich bleibt. Bei allen drei Varianten KÖNNEN meine Verkäufe sinken, steigen oder gleich bleiben.

            Kausalzusammenhänge zwischen Erfolg und MArktanteile sind einfach nicht möglich.

            Und ich verstehe schon was du sagen willst, es ist ja auch nicht verkehrt (bis auf den Bezug auf die Marktanteile, statt absolute Verkäufe). Nur ist das eben einfach nur ein Szenario das man ohne Zahlen nur Mutmaßen kann. Der Unterschied zwischen uns beiden und Apple ist eben das sie all die Zahlen haben die aussagen, ob das von dir genannte Szenario lukrativer ist oder eben das gewählte Szenario.

            Natürlich müssen auch sie irgendwo spekulieren, aber dafür haben sie wenigstens eine Grundlage, während du und ich nur raten können wie die Situaiton wohl aussehen könnte und daraus dann unsere Schlüsse ziehen.

          • RoZe77

            Die Zahlen sind doch da! IPhone 5 bei Vorstellung 629€, IPhone 5s 699€. IPhone 5c 599€, den selben Preis hättest du auch nach Vorstellung des 5s fürs 5er bezahlt. Das 5c ist aber günstiger herzustellen, da billigere Komponenten! Heißt Apple versucht wegbrechende Gewinne über Erhöhung der Marge zu kompensieren und das wird sich zwangsläufig im Gesamtgewinn wiederspiegeln

          • Brustfetischist

            Das ist eine sehr Platte Rechnung. Inwiefern die Komponenten günstiger sind ist für uns schwer zu sagen. So gesehen müssten sie ja schon über 30€ günstiger sein um mehr Gewinn zu machen.

            Zum anderen ist das nur eine einzige Zahl. Aber weißt du wie sich die bisherigen Geräte im einzelnen verkauft haben? Weißt du wie viele Geräte mehr verkauft werden bei welchem niedrigerem Preis? Nochmal: Wenn die Marge bei 599€ Verkaufspreis bei 200€ liegen würde, müssten sie für 499€ Doppelt so viele Geräte absetzen um auf den gleichen Geinn zu kommen, OHNE das dabei auch nur ein einziger Kunde vom 5s aufs 5c abspringt. Gehst du davon wirklich aus?

            Und wie gesagt, diese ganzen Zahlen hat Apple, wir haben sie aber nicht.

          • RoZe77

            Ich denke tatsächlich, dass für einen Preis, wo Leute bereit sind ein Produkt zu kaufen, der Gewinn höher ist als im jetzigen Zustand. Viele werden sicherlich nicht zu diesem Schnäppchen greifen. Und wenn jetzt 10 dumme zugreifen und bei 100€ weniger 30 Leute, geht die Rechnung schon auf. Der wachsende Markt liegt in Schwellenländern und dort kann sich einfach keiner ein Phone für 599 € leisten. Und dieser Markt wird komplett der Konkurrenz über lassen. Wenn ich in diesem Land nur 1€ Gewinn pro Phone mache, ist es immerhin ein zusätzlicher €. Und dort wohnen Massen ohne Smartfone

          • Brustfetischist

            Richtig, WENN. Und WENN diese zusätzlichen 20 Leute sich sonst kein 5s gekauft hätten um jetzt zum deutlich günstigeren zu greifen.

            Das ist halt Spekulation, ohne aber die Marge und bisherigen Erfahrungen zu kennen, kann man eben nur davon ausgehen das die Leute bei Apple alle Szenarien durchgerechnet haben.

            Ich verstehe den 599€ Preis auch nicht, aber ganz so einfach wie du kann man es auch nicht machen. Denn wenn ich ein Gerät habe das nur 1€ Gewinn macht, dann klaue ich mir eben selbst die Käufer und mache eben nicht jeweils zusätzlich 1€ Gewinn, sondern in den meisten Fällen ziehe ich mir selbst >100€ ab!

            Im jetzigen Fall sagen sich sicherlich fast alle potentiellen 5s Käufer “die 100 Euro Aufpreis sind es locker Wert”. Kostet das 5c aber nochmal 100€ weniger, wird es auch deutlich weniger geben die sagen “die 200€ Aufpreis sind es mir Wert”. Und so weiter und so weiter. Da müsste man mit dem Preis also auch weiter nach unten gehen und da muss man dann zwangsläufig die Rechnung aufmachen, ob die zusätzlich gewonnen User durch den niedriegeren Einstiegspreis sich lohnen, angesichts der Margenverkleinerung und der Kannibalisierung des eigenen Produkts.

            Das sage ich doch die ganze Zeit. Man hätte mit Sicherheit weitaus mehr Verkäufe zu verzeichnen, dennoch könnte der Gewinn gefährlich einbrechen. Und um diese Rechnung zu machen braucht man Zahlen die wir nur abschätzen können, die Entscheidungsträger aber haben.

          • RoZe77

            Fakt ist mit diesem Preismodell verschließt man sich komplett dem neuen Markt, was wiederum heißt, man muss den bereits abgegrabenen Markt bedienen. Das wiederum heißt man muss bestehende Kunden oder Konkurrenz-Kunden dazu bringen, sich das neue verteuerte Produkt zu kaufen. Ob dass funktioniert wird die Zukunft zeigen, da gebe ich dir recht aber ich sehe da schwarz. Und mit einem 5c um die 100 € günstiger hätte man sich vielleicht ganz gut am neuen Markt behaupten können und die Zuwächse würden die Kanibalisierung Mehr als aufwiegen. Aber das ist nur meine Meinung, mit Sicherheit kann an das erst mit den nächsten Quartalszahlen sagen. Meine Prognose sieht ein Verlust zum Vorjahresquartal.

          • Brustfetischist

            Dieser Meinung bin ich übrigens auch. Wobei ich nicht denke das der Markt bereits abgegraben ist, da ist noch ziemlich viel Luft. Wir sind dort nichtmal bei der Hälfte an potentiellen Kunden die bereits ein >500€ Gerät haben.

            Aber ich bin dieser Meinung weil ich die ganzen Zahlen nur schätzen kann. Preise zu senken bedeutet IMMER eine Gefahr, egal in welcher BRanche. Immer wenn es einer Branche schlecht geht, geht es den Premiumherstellern die Preiskämpfe nicht mitmachen am besten und sie überleben.

            Um diese Gefahr also einzugehen braucht man eine Gewissheit das sie dem Unternehmen nicht schadet und dennoch Gewinne generiert. Beim iPad Mini haben sie diesen Weg eingeschlagen. Beim iPod Mini/Nano im Grunde auch. Bei den MacBooks und iMacs z.b. nie. Und ich gehe davon aus das die Entscheidungsträger wissen warum sie was wann gemacht haben und wie sich das ganze ausgewirkt hat. Mit dem iPad Mini haben sie jetzt 1 Jahr Erfahrungen sammeln können.

            Die Gründe mögen für uns unergründlich sein, aber sie sind garantiert da.

  • givarus

    Ich wüsste gerne wie viele Leute bis gestern sogar noch die Technik von Vorvorgestern zum Preis von heute gekauft haben (iPhone 4), weil es das mit 8GB für 399 EUR gab! Apple kennt diese Zahlen. Apple will und “darf” einfach kein “Billigheimer” werden. Sie hätten da auch die Technik des 4S reinbauen können und es für 399 verkaufen, wollten sie aber wohl nicht. Hier geht es wohl vorwiegend um die Ausdehnung der Zielgruppe durch frisches Design und nicht durch billig – es wird sich zeigen ob sie damit vor die Wand fahren. Aber im Bezug auf “Preis” ist dies Dein wichtigster Satz: “mit dem UVP (der bei Apple alles andere als unverbindlich ist) des 5C habt ihr den Vogel endgueltig abgeschossen.” Ja – Apple ist nicht unverbindlich bei der Preisgestaltung – und daher auch für den Kunden kalkulierbar. Was wäre denn mit dem Preis des iPhone 5, wenn das 5C jetzt 399 kosten würde? Preisverfall ins Bodenlose. Viele Apple-Kunden kalkulieren aber auch damit, dass die Gerätepreise nie ins Bodenlose fallen, wie sie es bei so vielen anderen Herstellern schnell tun! Wer sich im Sept. 2012 ein iPhone 5 für 679 EUR gekauft hat bekommt aktuell selbst bei professionellen Ankäufern wie ReBuy noch 430 EUR für das Gerät! Wer sich zum gleichen Zeitpunkt z.B. das Lumia 920 für 599 EUR gekauft hat, hat zwar weniger Geld für sicherlich in Euren Augen die “bessere Hardware” investiert, dafür hat er auch ein Gerät für das er bei ReBuy aktuell noch 120 EUR erhält! Wertverlust: iPhone5 249 EUR/Lumia920 480 EUR! Galaxy S4 beim Start für 629 gekauft? Oh! Jetzt gibt es bei ReBuy noch 340 EUR dafür. Wertverlust 289 EUR nach nur 5 Monaten deutlich mehr als beim iPhone nach 12 Monaten! Genau diesen Effekt und sein Image erreicht Apple aber durch seine Preis- und Produktpolitik, wenn sie die aufgeben, könnten sie gleich einpacken – dann gehen sie in der Masse unter.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Also heisst das ja nun final, dass man den weltweit groessten und wichtigsten Smartphone Markt China aufgegeben hat. Passt :)

      p.s. Apple-TV, MacBook Air, diverse iPods. Apple hat ordentlich Produkte im Portfolio die alles andere als teuer sind… ja, sie sind sogar guenstig

      • Brustfetischist

        Was aber auch nicht zwangsläufig “Dumm” wäre. Ein Premiumhersteller will nie Masse verkaufen. Wenn ein Markt, so wie anscheinend der Chinesische, aber ein bestimtmes Preissegment vorrausetzt, dann kann er 100x so groß sein wie jeder andere, er ist trotzdem nicht lukrativ. 100 mal 0 bleibt 0 um es mal vereinfacht auszudrücken ;)

        Und jegliche Diskussion ist Müßig, da weder du noch ich, noch irgendein anderer hier die Zahlen von Apple kennt. Ein gehässiges “Haha, seid ihr Dumm” ist ohne dieses Wissen aber lächerlich.

        Ich kann den Preis bzw. die Entscheidung nicht verstehen, gehe aber davon aus das sie nicht gewürfelt haben sondern eben auf Grund ihrer jahrelangen Erfahrungen mit diversen Produkte und Kategorien die betriebwirtschaftlich logischste Entscheidung getroffen haben, die wir hier halt ohne diese Kentnisse nicht nachvollziehen können.

        • Hans

          Du hast mit deiner Argumentation sicher recht. Allerdings wissen wir doch, wohin diese prima Marktanalyse von Apple führen wird: zu weiter Riesen-Gewinnen wegen der mit Abstand größten Margen am Markt. Diese sollen unbedingt durchgehalten werden. Dass man als Kunde deshalb sauer ist (und bei entsprechendem Anlass etwas Schadenfreude durchblicken lässt), zeugt doch eher von noch funktionierendem Verstand. Ich freu mich auch nicht über die Preispolitik der Mineralölkonzerne, wenn ich sehe, dass sie weltweit die Branche mit den höchsten Gewinnen absolut ist.

          • Brustfetischist

            Wieso sauer? Im gegensatz zu den Mineralölkonzernen hat Apple kein Monopol. Niemand wird gezwungen ein 5c zu kaufen. Wer unbedingt ein iPhone will hat zur Zeit die Wahl zwischen einem 5s, einem 4s udn Restbeständen vom 5er. Wer nur ein Smartphone will hat Auswahl ohne Ende.

            Grundsätzlich gilt doch, das jeder sich dei Frage stellen muss ob eine bestimmte Leistung (nicht auf dem Papier, sondern im Gesamtpaket) den gefordeten Preis für EINEN SELBST Wert ist oder nicht.

            Es ist nicht so das ich gerne Geld zum Fenster rausschmeisse, aber wenn man mal generell diese 599€ in Relation zu einem Fernseher, einem Auto, einen Computer, usw stellt und mal überlegt wie viel man die jeweiligen Sachen benutzt und wie viel Mehrwert diese bringen, sind 599€ -ganz generell- schon krass günstig.

            Natürlich ist das nur ein Teild er Rechnung. Schliesslich kann und sollte man es dann auch mit anderen Smartphones vergleichen. Doch die Rechnung muss eben jeder selbst machen.

            Ob der Hesteller 1€ oder 300€ Gewinn macht ist mir zeimlich Latte, solange ich ein Gerät bekomme das so ist wie ich das will zu einem Preis den ich bereit bin dafür auszugeben.

            Beim 5c ist das bei MIR nicht der Fall (100€ weniger wären imho angemessen), bei anderen vielleicht schon. Mal abwarten, wenn es sich einer leisten kann auf die Shcnauze zu fallen, dann ja Apple.

          • Ben

            Haste mal überlegt, wieviel Mehrwertdir die MMineralölkonzerne durch das Spritangebot im Vergl. zum zu Fuß gehen oder die Öffis benutzenbringen? Dafür ist drr Spritpreis echt billig, oder?

          • Brustfetischist

            Entscheide ich an der Tankstelle ;)

            Der Unterschied ist aber trotzdem das quasi-Monopol.

            Wenn mir 599€ für das 5c nicht passen kauf ich mir eins der 100 anderen in jeder Preislage. Das geht beim Sprit nicht.

          • Hans

            Monopol? Was meinste, warum ich kein iPhone besitze?

        • ausweichschraube

          “Ein Premiumhersteller will nie Masse verkaufen”
          Apple produziert für die Masse! Schau dir mal die Verkaufszahlen an! Ein iPhone ist genauso ein Verkaufsschlager, wie Golf und Passat!

          • Brustfetischist

            Ja, es ist ein Massenprodukt. Aber nicht FÜR die Masse, die Masse hat in dem Fall das teure gekauft. Oder würdest du behaupten, Apples iPhone Preispolitik ist auf den Massenmarkt ausgerichtet, um möglichst viele zu verkaufen?

            Was sind dann alle anderen? :D

          • ausweichschraube

            Apples Produkte sind auf den Massenmarkt ausgerichtet und Apple wird es sich seine Preispolitik so lange erlauben, solange sie damit Erfolg haben!

            Und ja, ein Smartphone von 600 – 700 € ist sehr wohl Massenwahre. Und zwar viel eher, als ein Topmodell eines Premium-Autoherstellers. Warum liegt auf der Hand: auch mit einem kleinen Einkommen kann man sich -offenbar- ein teures Smartphone leisten. Bei einem BMW M3 oder gar “nur” 1M siehts wohl schon wieder anders aus. ;-)

            Ein Galaxy S3 oder S4 ist auch für den Massenmarkt und hat sich auch millionenfach verkauft, obwohl auch da die Preise (gerade die ersten Monate) jeweils deutlich über 500€ lagen … Golf und Passat verkaufen sich doch auch wie geschnitten Brot. Und das, obwohl die Aufpreisliste bei VW unendlich und die Preise gesalzen sind!

            Was Topmodelle anderer Hersteller sind? Nun aus meiner Sicht auf jeden Fall Geräte mit einem besseren Preis-Leistungsverhälnis (!) und auch Geräte mit teils deutlich besseren, technischen Daten.
            Viele Leute kennen sich eben nicht aus und wollen’s einfach haben, ohne sich drum kümmern zu müssen. Deswegen haben ja auch Apple (mit seinen Stores) und VW (mit ihren Vertragswerkstätten) einen regen Zuspruch – auch wenn das sicherlich nicht dereinzige Grund ist …

      • givarus

        Also ich hätte auch 399 und die Innereien des 4S erwartet. Aber wenn es das iPhone 5 ersetzt wird war klar, billiger als 499 kann es niemals werden. Welche Strategie die bezüglich China/Indien/etc. verfolgen? Keine Ahnung. Aber ich glaub die denken schon darüber nach und wenn es nicht klappt – Apple kommt auch ohne diese Märkte halbwegs über die Runden schätze ich. Doch selbst Google hat China nicht im Griff, denn dort läuft vielleicht deren System, aber nicht unbedingt deren Dienste. Von daher hat wohl jeder große Player so seine Probleme in diesen Märkten.

      • http://pilz.cc/ Rene Pilz

        Hab letztens das iPad mini für 280 Euro gesehen. Das ist definitiv günstig, oder?

        Also ein etwas besseres 7″ Android kostet schon mal gleich 200€, dann etwas drauf legen und man hat ein iPad.

        Von dem her hatte ich beim 5C auf mit einem “Hammerpreis” gerechnet. Gut, war ja auch ein Hammerpreis, aber nicht ganz so, wie von “uns allen” erwartet.

      • Timo

        ein Apple MacBook Air (13 Zoll für deutlich über 1.000 EUR) ist günstig? Irgendwie habe ich von günstig eine andere Definition im Kopf. OK, verglichen mit einem Mac Pro ist das Air schon günstig :)

        Sorry, ist nicht persönlich gemeint…aber günstig ist das bestimmt nicht.

    • danielXY

      und wer topt sogar das iphone? richtig, das nexus 4!
      das war vor 3-4 wochen noch weit vor dem iphone, was wertverlust angeht

    • TheFreezeChill

      Ich weiß ja nicht wie es bei dir aussieht, aber ich kaufe mein Handy nicht als Wertanlage sondern als Gebrauchsgegenstand… Ich habe nicht vor mein 10 Monate altes Nexus 4 zu verkaufen um mir den Nachfolger zu kaufen, nur weil der einen Fingerabdrucksensor hat und so schön hell grün ist >_< Das Teil wird benutzt bis es aus der Zeit gekommen ist oder tatsächliche Innovationen einen Umstieg rechtfertigen. Selbst mit iPhone 4 würde ich mir sicherlich kein 5S kaufen… Du stellst das so dar als ob 250€ Wertverlust innerhalb von 12 Monaten wenig wären, ich finde das definitiv immer noch zu viel um jedes Jahr auf ein neues Gerät zu wechseln. Aber ich habe auch gehört, dass es Leute geben soll, die sich durch ihr Handy definieren und es als Statussymbol ansehen. Gepriesen sei dein Apple-Gott.

      • givarus

        Du, ich nutze auch noch das 4S als Gebrauchsgegenstand und überlege, das auch weiter zu tun, denn iOS7 läuft da prima drauf und ich habe nicht im geringsten das Gefühl ein veraltetes Gerät zu besitzen. Es ist auch noch 200-300 € Wert und dieser Wert kommt eben nicht von ungefähr, denn der gebrauchtwert spiegelt auch wieder wie nützlich dieses Gerät noch ist. Apple pflegt auch seine alten Modelle noch. Im Gegensatz dazu sehe ich bei anderen Herstellern eher eine “Fire and Forget” Taktik. Sie bringen ein Stakkato von Neugeräten auf den Markt mit technischen Innovationen nach dem Motto “wir probieren alles was uns einfällt – beim Kunden” (Samsung) und schauen was passiert. Die erfolgreichsten Modelle werden vielleicht weiter supportet, der Rest wird ziemlich bald wertlos. Das ein Smartphone keine Wertanlage darstellt ist mir auch klar!

        • TheFreezeChill

          Naja, mag sein, dass das bei Apple mittlerweile anders ist, aber ich erinnere mich noch wie z.B. der 3. iPod Touch und das iPhone 3G vernachlässigt wurden… Außerdem habe ich fast das Gefühl dass alte Geräte absichtlich langsamer gepatcht werden um Nutzer zum Umstieg zu zwingen >_< Außerdem kann es sein, dass Hersteller wie Samsung oder HTC sehr effizient "fire and forget" betreiben um ihren Profit zu maximieren, bei Google wird das glücklicherweise nicht betrieben, wodurch mein Nexus 4 sicherlich auch noch in 1-2 Jahren eines der ersten Geräte mit den neuen Upgrades sein wird. Insofern trifft dein Argument auch nicht auf alle zu, wahrscheinlich weil Google halt nicht von Hardware-Verkäufen lebt…

  • Brustfetischist

    Also Vorweg: Ich pack mir seit dem ich den Preis kenne auch an den Kopf.

    Mit den Argumenten im Artikel gehe ich aber nicht ganz konform. Z.b. ein “seht her wir können auch gut und günstig” hat in den letzten 100 Jahren keinem Hersteller in keinem Markt gut getan. GünstigER, ja. So wie bei den iPods der Preis stetig gefallen ist z.b. Günstig ansich wäre Dumm. Und da schliesst dann auch die angebliche “katastrophale Performance in China” an. Die Defintion dafür kann ja nur bei den absoluten Verkäufen liegen. Nur ist das ganze kein Spiel wo irgendwann der gewinnt der am meisten verkauft hat, sondern die Hersteller wollen Gewinne machen. 1 VErkauftes Gerät mit 100€ Gewinn ist immer noch besser als 50 verkaufte Geräte mit 1€ Gewinn. Obwohl letzteres eine “50x bessere Performance” auf dem Markt hätte.

    Davon abgesehen ist der Preis aber in der Tat lächerlich. Hier kann man auch direkt mit dem Plastik Vorwurf kommen. Anders als im Artikel dargestellt sind die Kritiker ja keine Apple Anhänger, sondern teilweise sogar überzeugte Samsung und Co. User. Und es sagt auch niemand das Plasti per se Schlecht wäre, nur das es ab einem bestimmten Preissegment heutzutage (das 3G und 3Gs war ja auch noch aus Plastik) unangebracht ist. Und dort liegt eben das 5c jetzt doch überaschenderweise.

    Auf der andere Seite frage ich mich aber auch, ob wirklich der Preis der Fehler ist, oder die Entscheidung auf BESSERE 5er Komponenten und 16GB zu setzen. Den das diese dann nur 100€ weniger kosten als das 5s ist eigentlich in Ordnung. Wir sind ja mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo selbst die zwei Jahre alten 4s Komponenten gut genug sind um von einem Qualitätsprodukt in 2013 zu sprechen. Ein inneres 4s mit Plastikgehäuse, 4″ Bildschirm und Lightninganschluss für 399€ mit 8GB und man hätte einen neuen Markt erreicht, ohne das man das Label des Premiumherstellers verlieren würde. So wie damals beim iPod Nano/Mini. Dann das 5er mit 16GB für 499€ und das 5s mit 16GB für 599€ (bis 128GB für 899€) und alle wären begeistert gewesen.

    Und wenn es dann doch 5er Innereien sein sollen, dann wenigstens 499€. Das wäre zwar immernoch fraglich mit dem Plastik in der Preisregion, aber abgesehen davon wäre das Preis/Leistungsverhältnis gut.

    Aber gut, den Fehler denn jetzt wieder die meisten machen ist der zu glauben, die Hersteller wollten möglichst viele Produkte verkaufen. Entscheidend ist aber wie gesagt der Gewinn. Angenommen Apple macht mit dem 5c 150€ Gewinn, dann brauchen sie jetzt auch nur 1/3 von dem verkaufen wie wenn es 499€ gekostet hätte um gleich erfolgreich zu sein.

    Wir kennen die Zahlen nicht die dahinter stecken. Wenn Apple damit auf die Schnauze fällt, wen kümmert es. Sie haben genug Reserven um mal mit einem Produkt ein Jar lang auf die Schnauze zu fallen. Beim Hauptprodukt, dem 5s ärgert sich ja keiner.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      ich bin mir sicher, dass die Komponenten im 5C keine $200 kosten werden. Da kann man sich den Gewinn recht schnell ausrechnen.

      Unter 500 Euro waere schon einmal was gewesen aber insgeheim habe ich mit 399 gerechnet. Auch das haette Apple nicht zum Billigheimer gemacht

      • Brustfetischist

        Wen jucken denn die Komponenten? Sascha, das ist doch wirklich Kinderkram. Wie eben schon geschrieben, eine Adobe Paket kostet über 100€ und die “komponenten” kosten nur 1 Cent.

        Du weißt ganz genau das zum Material noch die Entwicklung, die OS Entwicklung, der Vertrieb, die Produktion, die Logistik, die Werbung, das Marketing, die Garantiekosten, die Händleranteile, die Steuern, usw kommen.

        Beim 5c z.b. kamen ja jetzt zu den nur durch Verkäufe (nicht Werbung wie bei anderen) finanzierten Serverkosten für iCloud, Push, iMessage und Co. pro User noch die Kosten für die Entwicklung für iWork und iPhoto und iMovie dazu, die kostenlos abgegeben werden. Nicht dass das den Preis so nach oben treibt, aber die Summe macht es dann doch aus.

        Davon abgesehen habe ich auch insgeheim mit 399€ gerechnet. Allerdings auch mit einem wesentlich schwächeren Gerät. Eben 4s Niveau, 8Gb, kein LTE, usw.

        • Phreeze

          Entwicklung gibt’s keine beim 5C. Die paar Features rechtfertigen den Preis nicht. Logistik zahlen die Shops. Werbung kann man auch weniger machen, und teuer produziert ist die bei apple auch nicht. Garantiekosten ? Kommen 1000fach rein, die Geräte werden einfach ausgetauscht, so hat man keine Arbeit (=Geld) denn das Austauschgerät kostet eh nur 100$. Steuern zahlt der Käufer in Form von Mwst, Apple selbst zahlt ja eh kaum was, durch Geldwäscherei mit Firmensitzen in andern Ländern (IRL, NL, L , … ). Serverkosten für icloud: ok, aber selbst Schuld. Ich nutz es nicht und würde lieber weniger für das Telefon zahlen. iwork etc zählt nicht bei nem Telefon.

          • Brustfetischist

            Hä? Es ist doch egal wer was zahlt. Wenn ein Gerät 500€ kostet sind davon eben knapp 95€ Mwst. Ganz egal ob das nun der Käufer, der Shop oder der Hersteller zahlt. Die Rechnung 500€-200€ geht dann eben schon nicht mehr auf.
            Egal von welchem Gerät man ausgeht, bei einem 599€ Gerät gehen pro Gerät 96€ Mwst runter, 20€ Einfuhrsteuer, 36€ gehen an die Gema(!), 50-100€ gehen an den Händler und 20-50€ gehen an Lizenzkosten drauf.

            Auch ein Austauschgerät kostet in der Herstellung, kostet Steuern, kostet Supportzeit im Laden, kostet Lagerung, kostet Logistik, usw. Das summiert sich schon.

            Die blödeste Aussage (sorry) ist aber das es beim 5c keine Entwicklung gab. Das Design lag also fertig rum? Hast du dir mal das Video vom 5c angeguckt von der Herstellung? Die Produktion musste also nicht entwickelt werden? Die komplette innere Ingeneurskunst hat ein Praktikant für Lau gemacht? Tests usw wurden ausgelassen?

            Und die Entwickler von iOS7 arbeiten nur zum Spaß? Schonmal daran gedacht wie teuer Windows verkauft wird und das die gleiche Arbeit hier über das Gerät finanziert wird?

          • Phreeze

            an die Gema geht nur Geld in Deutschland, und hier lesen ne Menge Leute mit die in einem Land ohne Hirnlossteuer leben, also zählt das Argument schonmal nicht. Zeig mal Quellen wo du den Schwafel herhast.

          • Brustfetischist

            http://www.androidnext.de/news/smartphone-abgabe-36-euro-fuer-jedes-geraet-gehen-an-gema-und-co/

            http://www.iphone-ticker.de/36e-pro-iphone-gehen-an-die-gema-31815/

            Die 36€ sind jetzt aber auch nicht die Summe um die sich alles dreht. Sondern nur einer von vielen Punkten.

          • DVRNet

            B1rd?

            Wir lernen daraus: es gibt Lagerkosten, Entwicklungskosten, Steuer, Einfuhr, Cloud-Server die Geld kosten, Produktionskosten, Werbung, etc… Das Lumia 920 mit dem unliebsamen Windows Phone 8, welches dem 5C in wahrscheinlich jeder Disziplin überlegen ist, kannste Dir bei Amazon für 350 € bestellen. Ähnlich schauts auch bei Android aus, welche Top Geräte in selbiger Preisklasse anbieten.

            Den Herstellern dieser Geräte sind Entwicklung/Design/Konzept/Vertrieb nicht in den Schoss gefallen, sie haben exakt die gleichen Grundvoraussetzungen (wenn sogar schlechtere ($$$)) wie Apple.

            Die Überschrift sagt alles, Fanboi:

            “Technik von gestern zum Preis von vorgestern”

            Danke für diesen brillianten Artikel !

          • Mike Kann Nix

            haben sich etwa bei der Herstellung auch wieder Produzenten aufgehangen oder warum sollte man sich das Video ansehen ????

      • watchtower90125

        Wo genau fängt demzufolge bei dir die “Frechheit” an? Es gibt Mitberwerbergeräte, die laut iSuppli ca. 181 Euro kosten und auf der Herstellerseite mit einem Preis von 729 Euro angeboten werden.

  • danielXY

    Vielleicht verstehen wir es alles nur falsch und das iPhone 4S für 399€ ist daa gerät für China und Indien… :-D

  • Truthteller

    Dass das iPhone der letzten Generation weiterhin verkauft wird, allerdings für 100€ weniger ist Praxis seit jeher. Gestört hat das bisher keinen.

    Wenn Apple nun die “Frechheit” besitzt das alte iPhone etwas umzugestalten und teilweise sogar zu verbessern ist das natürlich ein Punkt über den man sich aufregen MUSS.

    Versteh ich voll. Was wäre auch ein Mobileblog der nicht auf der alle hassen Apple Welle reitet.

    Also Sascha mal ehrlich.. da bin ich anderes von dir gewohnt.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      was haettest du denn von mir erwartet? Dass ich mal nicht die Wahrheit raushaue oder auf einmal zum Apple Lover werde?

      • JowBlob

        Nein, Objektivität wie man es von Blogs gewohnt ist….

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          objektive Blogs? In welcher bunten 5C Welt lebst denn du eigentlich? Ich habe noch nicht einen objektiven Artikel geschrieben und vor allen Dingen war und wird kein Kommentar von mir objektiv sein.
          Man man man, ehrlich da schaeme ich mich fast drauf zu antworten auf so einen Bloedsinn

          • Christian

            Das dein Blog bei diesen “Freundlichkeiten” überhaupt läuft wundert mich.

        • Lava

          Vor allem da es sowas wie Objektivität nicht gibt. Jede Illusion von Objektivität entsteht aus einer subjektiven Wahrnehmung. Da diese wiederum nur ein Konstrukt des eigenen Geistes ist, kann sie etwas nicht neutral bewerten. Jedes Individuum konstruiert sich seine eigenen Richtlinien für Neutralität (Bewusst sowie Unbewusst) auf Basis der eigenen kognitiven Wahrnehmung der Umwelt.

          Das ganze basiert übrigens auf einem eigenen Forschungsgebiet namens: Konstruktivismus.

        • http://doktorsblog.de/ Chris Heil

          Und DAS war jetzt Ironie, oder?

    • Nico Grüner

      “Dass das iPhone der letzten Generation weiterhin verkauft wird,
      allerdings für 100€ weniger ist Praxis seit jeher. Gestört hat das
      bisher keinen.”

      Ja das ist bei Apple Praxis, nun kommt jedoch das ABER:
      die ganzen Jahre zuvor hat Apple dann wenigstens das gleiche “HOCHWERTIGE” “alt-Modell” für 100€ weniger verkauft.

      Nun jedoch ist Apple voll auf einen anderen Stern gezogen und denkt das sie mit weniger hohen Produktkosten (du wirst mir zustimmen das Plastik und die damit verbundene Herstellung des 5C biullger ist als das Metallgehäuse), aber einen um 100€ gesenkten Preis (wie du selber sagtest die letzten Jahre so üblich) ihr Verluste ausgleichen können.
      Das schlimmste daran ist das Apple wohl wirklich denkt das sie immer noch genug Jünger haben / finden die auf eine solche Mogelpackung rein fallen.

      Ich kann nur hoffen das dass mit dem 5C ein voller Fail für Apple wird.

      Mit einer solchen Politik und solchen Preisen sollte jeder nur halbwegs vernünftige Mensch im jahre 2013 erkennen das man für das gleiche Geld oder weniger deutlich MEHR Smartphone belkommt!

      In diesem sinne sei allen Jüngern ein AMEN zugrufen…….

      • st0815

        Die iPhone5-Komponenten kosten zusammen ca $200. Oben hab ich mal die ungefähre Ersparnis ausgerechnet – von den €100 kriegt Apple grade mal $11 über Materialersparnis raus. Wenn das unterm Strich überhaupt was bringt – den das neue Design und der Neuaufbau des Herstellungsprozesses dürften auch was kosten.

    • Phreeze

      der Preis findet halt keine Berechtigung. Die Verbesserungen sind selbstverstädnlich und kein Grund für ne Preiserhöhung. Das Plastik macht es billiger, also erwartet man eine Preissenkung, die nicht eintraf.

      • st0815

        “Das Plastik macht es billiger” – wahrscheinlich trägt das nicht viel bei. Hier sind die Kosten für die iPhone5-Komponenten:

        http://www.tomshardware.com/news/iphone-5-cost-no-contract-apple-bom,17718.html

        Unter “Mechanical/Electro Mechanical” findet man das grade mal Kosten von $33. Das wäre schon das Maximum das man sparen könnte, und natürlich ist es unmöglich die Kosten auf Null zu drücken. Samsung gibt in der gleichen Kategorie $22 aus, über den Daumen gepeilt könnte Apple also $11 gespart haben. Dass sie davon nicht hunderte von Dollar als Ersparnis an den Kunden weitergeben wollen, ist ja eigentlich verständlich.

        (Zum Vergleich: richtig sparen tut Apple beim Display – $44 statt z.B. $75 beim S4.)

        • Phreeze

          207$ im Vergleich mit 600$, da geht also ne Menge in Entwicklung etc, die fällt für die Rechnung des 5C quasi weg, da kaum was entwickelt wurde…das checkt einfach keiner hier…das 5S wurde weiterentwickelt, das 5C bekam den Abfall ;)
          Und auch das Plastikcase ist viel billiger als eine alu/glas-Back Kombination

          • st0815

            Die Herstellung, der Vertrieb und das Marketing fallen nicht weg, und die Entwicklungskosten für das 5er sind irgendwann mal angefallen – wie das auf die Geräte umgelegt wird ist die Entscheidung von Apple. Das Geld ist auch schon vor der Auslieferung des ersten 5ers ausgegeben worden und der Lebenszyklus des Designs (erst ein Jahr als Flagship und dann als günstigeres Modell) stand ja eigentlich von vornherein fest.

            Das Gehäuse spielt jedenfalls keine Rolle, $11 weniger sind nicht “viel billiger” als Alu/Glas. Ich hab dir doch die Zahlen gezeigt, wo sollen denn da die Kosten (und damit die Kostenersparnis) herkommen?

            Die Geschichte vom teuren Gehäuse ist eine Ente und die gehört nun wirklich endlich in den Papierkorb.

          • Sergiu Longodor

            So rechnet man das aber nicht. Es sind Fixkosten, die in Entwicklung gesteckt werden und das jährlich.
            Man muss aber immer den Umsatz bringen, den man bringen muss, um Kosten zu decken.
            Wenn bisher der Umsatz von nur einem Gerät erzeugt wurden, dann müssen das nun 2 Geräte machen, weil sich nun mit einem neune Produkt deswegen nicht eine komplett neue Käuferschicht aufgebaut hat. Es teilen sich die Käufer eher nur auf, zwischen 5C und 5S.

  • http://hinzkunz.org/ Fabian Hinz

    leider Tatsache!

  • RLYAPPLE???

    Ich kann es zwar immer noch nicht ganz glauben aber haben die jetzt ernsthaft kein Blitz im Iphone 5C….???

    • danielXY

      doch, doch, einfach das handys on schauen

  • Drees Niels Tümmler

    Ich freue mich immer wieder deine Artikel zu lesen und auch, wenn du persönlich die deutschen Videos auf YouTube machst! Du findest die richtigen Worte und es ist eine Freude deine Artikel zu lesen und Videos zu schauen ;) Klasse Artikel. Einfach nur klasse!

  • chatt

    Der Artikel ist polemisch und unangemessen für Pseudojournalisten (blogger). Dass man so auf deren Präsentationsfloskeln und auf der Keynote -Schauspielerei rumreitet ist für einen Technikblog total daneben. Das gehört zu PR. Es ist Politik und viele lassen sich beeindrucken durch das “amazing, stunning,…”.
    Wetten, dass auch das Iphone 5c gut und schnell läuft…
    Zu teuer finde ich es auch und die Farben sind mir auch zu grell, aber viele fahren drauf ab. Ich finde das 5s gut gelungen und wenn der Fingersensor gut funktioniert, dann habe ist es ein guter Fortschritt.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Mister, das ist ein Kommentar. Und ich bin weder ein Pseudojournalist noch ein Journalist sondern schreibe so wie ich moechte.
      Wenn du damit nicht einer Meinung bist ist das voellig ok… unangemessen ist es mir vorschreiben zu wollen, wie ich polemisieren soll oder zu ranten habe. Das 5C ist ein Haufen Gruetze!

  • JowBlob

    Sorry, aber Objektivität ist was anderes…

    Dies war mein letzter Beitrag den ich hier gelesen habe.

    Ab sofort wird dieser Blog “deabboniet”…!

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      duerfte passen, wie du den spellchecker ausschalten konntest hast du ja auch schon rausgefunden

      • Phreeze

        ^_^
        Technik von gestern, naja mag laut specs stimmen, aber das 5S wird nicht merkbar schneller sein denk ich mir. Ausserdem merk ich seit iphone4 kaum mehr “Speed”. Ob ne App jetzt 0,1s schneller öffnet oder nicht…Angry Birds oder Tomtom sind auf nem 3gs genausoschnell wir auf nem 5, von daher ist das etwas übertrieben. Der Preis ist natürlich der Hammer, oder eher die Guillotine :-/

    • danielXY

      und alle so…. na endlich! :-D

      sascha ist gerade dafür beliebt eben nicht objektiv zu sein und ich hoffe inständig er wird auch nie objektiv werden und pressemitteilungen runterbeten!

    • Sergiu Longodor

      Da bin ich mal deiner Meinung. Artikel in dieser Art und Weise sieht man nur hier ;) Qualität, Objektivität und Klasse schaut halt anders aus :P

  • Sven Reinhardt

    Und Sascha? Wirst du der Schar an Anti-Plastik Hater Posts Herr? ;)
    Die schwitzen bestimmt alle grade und formulieren den ungemein großen Fortschritt des heutigen Plastik und dass es der nächste logische Schritt war :)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      keine Chance… es sind gut an die hundert

      • Sven Reinhardt

        Die sollten sich zumindest schonmal einen Termin in der anonymen iPVC-Gruppe machen ;)

        Trotzdem danke für die iPhone 5c/s Infos !

    • johannes c

      das 5c ist ein witz..stimmt
      was apple damit will hab ich keine ahnung
      der preis ist ein frecheit

      aber…plastik ist und bleibt DRECk egal wer es verbaut….da braucht man nur aufs meer hinaus schauen

      da schwimmt ein kontinent davon
      dann die unbewohnten inseln wos den dreck anschwemmt wie wenn dort eine deponie ist
      fische , vögel etc verrecken daran….und was weichmacher mit uns anstellen kommt gerade langsam in die gänge

      …darüber streuen wir noch ein bisschen sklavenarbeit damits auch richtig schön billig wird

      und wir es hirrnlos weiterkaufen….wer wirklich argumentiert das plastik super ist hat echt einen an der waffel….egal welche firma…egal welcher techniker egal welcher blogger

      • Capone2412

        Aber die Alu-Variante ist besser oder was?

        Hast du einen Schimmer, wie sehr die Aluminium-Herstellung die Umwelt belastet?

        # Wasser und Bodenverseuchung durch Giftschlammbecken
        # Schwermetalle und ozonschädigende Stoffe gelangen in die Umwelt
        # Für den Rohstoff-Abbau (Bauxit) werden massenhaft Regenwälder abgeholzt
        # Extremer Energiebedarf benötigt

        Die Greenpeace Floskeln über PVC runterzubeten macht die Alternativen nicht besser. Und ein Smartphone aus Holz werde ich mir sicherlich nicht kaufen. o_O

        • johannes c

          mal kurz nachdenken

          wo kann man die schadstoffe besser in den griff bekommen
          bei der produktion gebündelt oder bei den viiiiiieeeelen menschen die es anscheinend nicht checken……

          hier ist die produktion gefragt, die firmen die mit dem verkauf solcher geräte unsummen verdienen
          und natürlich die konsumenten das sie endlich von diesem dummen geiz ist geil runterkommen

          .. mein erstes iphone ist jetzt noch in verwendung(auch wenn nicht bei mir) und ich kaufe mir nicht jedes jahr eine neues buntes plastikteilchen in billig

          und vor 1 monat hab ich mir ein fairphone geordert in der hoffnung das sowas langsam aber sicher größere formen annimmt und zur mode wird

          #…hab ich gesagt das alu besser ist wenn ja wo ?!
          #…ich bete nie einfach floskeln nach sondern überlege mir meistens sehr genau was ich schreibe ;)

  • Nico Grüner

    @nbnde:disqus +100000, mehr gibts da nicht zu deinem Post zu sagen.

  • Andreas Gottbehüt

    alles in allem, RICHTIG

  • daniode

    ” Ich wette die werden uns nun alle erklaeren wollen, wie gut und sinnvoll dieses Material doch nun ist.”

    BItte bitte bitte bitte bitte….

    Aber eigentlich ist nur der Preis enttäuschend. Alle anderen Schwächen kann man über den Preis kompensieren.

  • Claus not Han Solo

    Apple iPhone 5C = neu 599 Euro
    HTC One silver = neu ca. 529 Euro
    Samsung Galaxy S4 = neu ca. 499 Euro
    Sony Xperia Z black = neu ca. 449 Euro
    Nokia Lumia 925 schwarz = neu ca. 439 Euro

    und wer ein günstiges gutes sucht…
    HUAWEI Ascend P6 black = neu ca. 345 Euro

    Keine Frage… Das Apple iPhone 5C ist top… Aber im Preis!

    • Monty De

      Bitte nicht Nexus 4 = 199€ – 249€ vergessen.

  • Nico Müller

    Wahnsinn…die bei Apple können ja richtig gut rechnen!

    Neues billiges Gehäuse+alte Hardware = Neues teures Gerät
    Altes Gehäuse des Vorgängers+neue Hardware = Neues noch teureres Gerät

    Ich weiß gar nicht was Greenpeace für Probleme mit Apple hat…die sind doch super darin ihre alte Hardware in ihren neuen Geräten zu recyclen =)

  • Lava

    Leider Gottes wird es genug Chantals, Justins und Kevins geben, welche für diesen völlig unverhätnismäßig teuren Plastikbomber mehr Geld ausgeben werden als sie eigentlich sollten, nur um “In” zu sein. Die Kreditgeber und Mobilfunkbetreiber wird es freuen. Apple auch.

    • johannes c

      gebe nur eines zu bedenken

      einerseit s wird immer dieses apple= premium = Statussymbol=Hipster hoch gefeiert andererseits habens ja alle kevins, chantals etc…..?! wie man es braucht dreht man es halt

      wenn apple nur noch verhältnismässig wenig am weltmarkt mitredet da ja android 80 prozent hat dannkaufen die chantals und kevins etc eher android als ios geräte

      trotzdem…das iphone 5s ist ds was zu erwarten war…eine weiterentwicklung mehr nicht…wie bei samung und co auch

      und die plastik bunt schiene versteh ich überhaupt nicht…..hätte ich nicht gemacht…aber wer bin ich schon

      ansonsten toller rant sascha!!!!

  • Timo

    Yess. Mal wieder ein Rant der sitzt wie nen Haken vom Klitschko! :)

  • Nils Kahle

    Seitdem selbst die Müllmänner auf ihren Zwischenfahrten das Iphone zücken ist die Party bei Apple vorbei

  • Droid Boy

    Puh, wieder mal ein unterirdischer Kommentar. Nur zwei Entgegnungen: Das Iphone 5C ist ein vollwertiges iPhone. Dafür darf man ruhig 500 Euro nehmen, wenn es vorher 700 gekostet hat.
    Apple ist als erstes eine Marke und die spricht für Qualität, Luxus, Exklusivität. Es wird niemals ein Billig-iPhone geben, weil das nicht zur Marke passt. Auch wenn das die Medien vorher spekuliert haben. Und wenn es eine Lektion gab, die man aus der Jobs-Ära mitnehmen muss, dann ist es die: Die Marke verkauft. Wenn Apple also sich treu bleibt, werden immer noch sehr viele Menschen das 5C kaufen, besonders in China :-)

    Was wir jetzt halt gerade erleben ist ein Produktrelease für einen Markt, der reif geworden ist. Das Gleiche konnte man mit den iPods beobachten. Jetzt kommt die Diversifikation und halten von Marktanteilen, Einfahren von Gewinn.
    Zur gleichen zeit wird an irgendwas mit großen Bildschirmen innoviert. Das wird dann das nächste Big Thing.

  • http://doktorsblog.de/ Chris Heil

    Ich bin ok mit den Teilen. So kostet mein 4s nämlich jetzt NIX mehr, wenn ich meinen Vertrag verlängere. Danke Apple! (Auch wenn ich EIGENTLICH aus dem Apple-Kreis mal rauswollte…aber wenn mal einmal drinne steckt, ne? Mir fehlt zb bei Android: Ne App für meinen Verstärker, Remote für iTunes, etc…)

  • Georges Bernard

    Sascha, nicht nur köstlich und unterhaltsam, sondern auch treffend geschrieben. Vielen Dank für deinen Kommentar!

  • Holgi

    Hähä, der Kommentar gefällt mir. Trifft den Nagel wirklich auf den Kopf. Die halten ihre potentiellen Kunden wirklich für so blöd billiges Zeug für viel Geld verkaufen zu können. Das ist jetzt der Preis für deren Abgehobenheit. Bin dann auf die Verkaufszahlen gespannt die nächsten Monate.

  • Dirk

    Der Artikel ist nicht nur schwer zu lesen, dank der konsequenten Vermeidung von Umlauten, er ist auch oberflächlich und provokant.

    Der Mobilfunkmarkt ist immer noch ein “Subventionierungsgeschäft” der Mobilfunkanbieter. Das iPhone 5c wird wahrscheinlich ab 99 Euro mit Zweijahresvertrag kosten und damit auch günstiger als bisherige iPhone Modelle sein. Nur weil ein paar Geeks, wie sie Herr Pallenberg, gerne ihr Smartphone kaufen wird Apple sicherlich nicht ein “Billig”-iPhone für 299 € oder 399 € mit “Nextgeneration Hardware” vekaufen. Apple will und muss auch nicht Geräte subventionieren, wie Google dies mit den Nexus Smartphones im Play Store macht.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      ein provokanter kommentar… ich denke damit kann ich gut leben

  • two

    Als Apple das Ding in Bunt und als “Einsteiger-Phone” angeteasert hat, hab ich ein bisschen Angst bekommen das die jetzt auch noch den Rest der Kundschaft mit ihrem Zeug belästigen. Aber als ich 599$ gelesen habe, hab ich einmal laut gelacht und werde dem Ding jetzt beim Verrotten in den Verkaufsregalen zuschaun.

  • Sascha Möllering

    Vor zwei Tage ein Nexus 4 als Ersatz für mein altes iPhone 4s gekauft … und dabei wird es bleiben.

  • gate057

    Kurz meine Meinung dazu.

    Bin und werde kein Fan von Plästik, der einzige Hersteller der das wirklich gut hin bekommt ist Nokia mit der Lumia Lineup…da nützt das Logo nicht das mir einer abgeht, dennoch mag ich Apple.

    Preis, das ist ein Thema für sich, durch die Blogs wie auch bei eurer IFA-Stream hat der ein oder andere von Billig gesprochen, glaube sogar 399,-€ gehört zu haben von Chasy oder war das sein Kollege aus Bremen…mich jetzt nicht Festnageln dies bezüglich. Nun ich kann mich aber nie erinnern das Apple von “Billig” gesprochen hat, den letztendlich ist das 5c nur die ablöse vom iP5 und zum 5s muss man Unterschiede machen von Design wie Ausstattung.

    Ich gehe eher davon aus mit den 5c, das man will das diese wenn möglich über Verträge an den Mann/Frau kommen soll und damit die Provider wieder einen schub bekommen…so sehe ich da, 99$ oder 99€ in Deutschland, da werden viele Kids zugreifen, denke auch das dies durchaus im Prepaid bereich kommen wird zu einen Preis von 199€ und 299€.

    Ansonsten muss man doch mal ehrlich sagen, alle Hersteller Entwickeln ihre Devices weiter, Bahnbrechendes gibt es nicht mehr ausser der Ausreißen von LG mit den G2, aber dann wird es schon mau und das Sony Z usw. nur weil es Wasserdicht ist, ist es keine Innovation, das kann das Billig Samsung X Cover auch oder jedes IP67 Handy, länger wie diese wird auch das Sony nicht durchhalten.

    Also ein normales LineUp Auffrischung, wenn nächstes Jahr das iP 6 kommen sollte, dann wird sich Design und Display Größe sich ändern, denke mal auf 4,78″, ist aber jetzt nur meine Vermutung.

  • Rouven Kasten

    Die ganze Diskussion um das iPhone als (teures) Statussymbol ist mir oft
    zu einseitig. Meist wie auch heute reduziert sich das auf technische
    Ausstattung und Preis. Wäre z.b. Android nur auf einem Hersteller
    installiert sähe der Mobilmarkt sicher ganz anders aus. Das schreien
    nach neuen Innovationen hätte “vor” 2007 stattfinden sollen, da hatten
    alle Smartphones noch Tasten, nach dem iPhone sahen alle aus wie das
    “iPhone”….

    LInk: http://www.gestalterhuette.de/blog/2013/09/11/es-ist-doch-nur-telefon/

  • daniel

    Ich denke das 5 C richtet sich eher an jungen Frauen als an zum größten Teil männlichen technikbegeisterten Geeks. Das hat was mit Lifestyle/Mode zu tun. Denen ist im Grunde die Technik egal. Hauptsache Facebook, Whatsapp, Youtube läuft rund und man kann es Problemlos mit einer Hand bedienen..
    Nun gibts das jetzt auch in Bunt und die Frauen mit ihren kleineren Händen freuen sich . Da Androit im 4 Zollbereich diese Farbvielfalt nicht bietet kann Apple den Preis diktieren. So einfach ist das. Und was daran Frech sein soll muss mir mal einer erklären ? Sicher es gibt noch Windowsphone ,nur kenne ich weder Frauen noch Männer unter 30 Jahren die so ein Phone benutzten.

    • danielXY

      richtig, genau deswegen ist z.b. das lumia 520 recht erfolgreich unter den windowsphones und das kostet keine 200€. kenne schon ein paar junge damen die sich das gerät geholt haben

      es heisst übrigens android und nicht androit

  • TheFreezeChill

    Wer sich dieses Teil kauft hat echt mein Beileid… Was genau haben die mit dem Gerät eigentlich vor? Verglichen mit der Preisklasse hat es nichts drauf und verglichen mit der Leistungsklasse müsste es die Hälfte kosten >_< So werden sie der Android-Konkurrenz jedenfalls nicht gefährlich… Für den Preis bekommt man 3x das Nexus 4^^ Und bei 100€ Unterschied wird doch jeder, der sich überhaupt noch Apple-Produkte kauft (aus welchem Grund auch immer) das 5S kaufen…

  • Benjamin Quest

    Naja, das 5c brauchte eben eine andere Hülle damit es nicht wie das 5 aussieht, das wie das 5s aussieht, sonst hätte man ja das 5 nicht neben dem 5s einfach weiterverkaufen können.

    Ich finde das 5c sieht billig aus. Richtig echt billig. Da sehen für mich die Lumias hochwertiger aus. Nun haben wir eine Billigbonbon-Optik gepaart mit einem Overpremium Preis. Wenn sie wenigstens die Chancen des Plastiks genutzt hätten (mach es wasserdicht, oder wenigstens den Akku tauschbar) …

    5s: Und dass die NSA nicht an die Fingerabdrücke dran kommt (spätestens in drei Wochen), da glaubt doch kein Schwein mehr dran, oder? “Verschlüsselt” (mit NSA modifizierten Algorythmen) “auf einem gesicherten Speicherbereich” (gibt es sowas, wenn der Staat sich geheime Proxies offenhält?) …

    Mann, Mann, Mann. iPhone 5s, die entgültig perfekte Ortungswanze. (Jaja, Google-Android-Kraken-Wanzen sind auch schon nicht schlecht …). Jede Sternschnuppe in der Nacht könnte George Orwells Wiedereintritt in die Stratosphäre sein …

  • Mike

    Hey Sascha, bin ein großer Fan von dir, mit diesem Kommentar hast du mal wieder alles richtig gemacht! :) Weiter so!

  • N.Heuer

    Interessant ist, dass die Vorbestellungen für das IPhone 5C ausgerechnet am Freitag, den 13. starten. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

  • http://wishu-blog.net Wishu Kaiser

    Muss dir zu absoluten 100% zustimmen.

  • Andreas Behrens

    Sascha, das war heute den ganzen Tag “das” Thema im Büro! Ich bin vom “Fach” und auch in der Softwareentwicklung tätig! Aber wir haben uns heute alle halb tot gelacht nüber diesen Müll den Apple da auf den Markt bringt! Und wie schon mein Vorredner gesagt hat, da hast DU wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Aber ich bin ein Fan von Dir!!!!!! ;-))

  • simons700

    Ich mag das ganze apple gehate ja eigentlich nicht, aber wenn ein g2 500€ kostet kann es doch nicht möglich sein, dass jemand fürs 5c 600€ auf den Tisch legt….

  • Kim Weigand

    Ich seh das Alles etwas anders:

    1. Plastik iPhones gab’s bei Apple schon immer.
    2. Für 80€ weniger bekommt man jetzt, aus rein technischer Sicht, ein iPhone 5 in knallig bunten Farben.
    3. Und NEIN! Man kann Apple aufgrund des Plastiks noch lange NICHT mit anderen gleichsetzen, denn hier stünde wenigstens eines aus Alu zur Wahl. Gibt’s bei Samsung etc. ja wohl nicht? Oder doch? (Okay HTC macht die Ausnahme).

    Tipp von mir: Nicht rumheulen, auf der Bucht gibt es ja auch noch das Alu 5er für 500.

  • Sergiu Longodor

    Ich vergleich das mit den Lesern hier. Kaum ein deutscher Techblogger ist so überheblich, süffisant und billig in seiner Wortwahl, wie der Sascha hier.
    Hat im Grunde nichts besonderes geleistet, außer laut zu lästern,… dennoch hat er hier wirkliche “fans”.
    (Hey,… auch RTL 2 hat Zuschauer ;) und Werbeeinnahmen)

    Aber die Dreistikeit muss man mal haben, so über ein Apple-Produkt herzuziehen^^ … Nur weil es dem “armen” Sascha zu teuer ist ;)

    Will man ein buntes iPhone, so hat man nun eins. Es kostet, was es kostet… es wird den Leuten ja nicht aufgezwungen. Es ist nicht schlechter als der Vorgänger, aber auch nicht besser,… nur eben anders und teuerer.

    Und nun der Vergleich: Wie ich es nicht begreifen kann, warum Leute deine Artikel lesen,… so begreife ich es nicht warum, man sich überteuerte Hardware kauft, wenn man selbiges für weniger Geld wo anders kaufen kann. Ich stimme dir zu, was den Preis anbelangt,… aber für iOS und um im Apple-Versum dabei zu sein, muss man halt das berappeln, was die verlangen.

    Achja, nimms, nicht übel… ist ja nur ein Kommentar ;) Und wie man in den Wald schreit, so kommts auch wieder zurück ;)

    P.s. Bin kein Apple-Fanboy, habe WP.

    • ausweichschraube

      Manchen Lesern hier gefällt einfach eine direkte Art ohne Geschwafel drumherum!
      Deswegen bekommt auch dein Kommentar von mir ein +1, weil eben jedem seine Meinung erlaubt ist. Übrigens natürlich auch dem Sascha! Oder lieber “gerade dem Sascha”?! Schließlich kann er in hunderten Videos und etlichen Jahren an Erfahrung behaupten und nachweisen, alle möglichen Hersteller schon probiert zu haben und durch den Einsatz von richtig viel Geld auch diverse Erwartungen an z.B. Apple richten zu können!

      Erst neulich im Neuland-Podcast hat er noch zugegeben, “das beste Ultrabook ist ein Macbook Air” (natürlich mit Windows installiert! :-))

      Würde dir auch gerne 2 mal den Daumen hoch geben, einfach wegen deinen letzten zwei Worten! *grins* Geile Pointe. Mit “habe Blackberry” wäre es aber noch niedlicher rüber gekommen! …

      Ich sag zu jedem, der mich im Verwandtenkreis aufs 5C anspricht übrigens: Das Nexus4 kostet jetzt nur noch 199 – 249 €. Man könne da auch ein Android komplett ohne Google Apps drauf installieren (CM) und:
      Das HTC One gibts bei Amazon für rund 450 im WHD.

      Klar, ist jetzt kein Apfel drauf. Aber so nen Sticker kann man sich noch besorgen, wenn man unbedingt einen möchte ;-)

      • Sergiu Longodor

        Sascha schreibt hier keine “Meinung” sondern urteilt, von oben herab über Apples Produkte?!? Apple ein Weltkonzern,… das etwas Physisches geschaffen hat…. Er ein Techblogger, der bloggt, wie ein Rotzlöffel (Der Ausdruck ist entsprechend).

        Leute, die so und in solcher Art und Weise, ihre Meinung von sich geben, haben das Gefühl aus irgend einem Grund ein Maßstab zu sein… und auch wenn man so allwissend wäre und perfekt urteilen könnte,… schreibt kein vernünftiger Mensch sowas, bzw. redet so.

        Ich rate Leute auch nicht zu Android, oder zu Windows Phone, oder auch zu Apple. Alle Systeme erfüllen Mindestanforderungen und unterscheiden sich.

        Dieses Geek-Getuhe habe ich hinter mir… ich kann nur mit dieser Überheblichkeit nicht klar kommen ;)

        In aller Regel halte ich mich genau von solchen Leuten weit, weit entfernt, die sehen vor lauter Ego die anderen nicht, nicht wie sie selbst wirken, nicht was andere leisten, und haben eine total verzogenen Blick auf die Realität… meistens existiert nur ihre Meinung und der Rest ist “arm” und “armseelig”, weil sie ihre Art des Denkens nicht übernehmen.

        P.s.: Er hat nicht viel Geld “eingesetzt”, um Dinge zu testen… seien wir ehrlich, da wird mehr verliehen/verschenkt/gekauft und weiter verkauft, abgeschrieben, etc… Das ist ein Geschäft, keine Wohltat, die er hier macht.

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          und jetzt erzaehl mir doch einmal was du so machst…

          Ich sag es dir, du kannst argumentativ nicht mithalten, weshalb da auch ausser heisser Luft nichts kommt. Ebensowenig weisst du was ein Rant ist, was sich gleich daran anschliesst, dass du nicht einmal ansatzweise weisst was in der Publishing-Industrie los ist. 90% unserer Plattformen kaufen wir um die entsprechende Unabhaengigkeit zu wahren.

          Ich fasse zusammen… dir gefaellt meine Meinung nicht, dazu hast du ein Problem mit einer direkten Anrede und dann kommt final auch noch der Neidfaktor dazu…

          Ganz ehrlich, geht mir runter wie Oel und solche Voegel wie Du motivieren mich und bestaetigen, dass der Nagel wieder einmal auf den Kopf getroffen.

          Miez miez :)

          • danielXY

            sascha 1
            rotzlöffel 0

            :-D

          • Ingens

            Neee…wenn der Aufmerksamkeit wollte hat doch eher der Rotzlöffel den Punkt gemacht.

            Für den Unterhaltungswert kann man Palle aber 2 geben :P

            Verdammt, da passt das IFA Livestream Gesicht doch schon wieder. Muss ich einfach nochmal machen.

            Hier isser übrigens genau dabei. Ich glaube jeder konnte sich anmelden und hat kostenlos eine Bühne bekommen. Gute Sache für kleine Blogger denn ich glaube am Ende kamen da so 100k Zuschauer drauf.

            Der würde sich da auch nem Rotzlöffel stellen aber die Demütigung live muss man ja nun wirklich nicht haben. Ich empfehle es also nicht ^^

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            hahahaha was ein Foto

          • Sergiu Longodor

            “und jetzt erzaehl mir doch einmal was du so machst…”… z.B. nicht mich in den Mittelpunkt stellen und die Arbeit von hunderten Leuten in den Dreck zu ziehen, auf eine niveaulose Art und Weise.

            “Ebensowenig weisst du was ein Rant ist,”…
            rant
            Tirade {f}
            Wutrede {f}
            Wortschwall {m}
            Schimpftirade {f}
            Schimpfkanonade

            in deinem Fall:
            rant [empty talk]
            leeres Geschwätz {n}

            to rant (and rave) about sth.
            gegen etw. wettern [ugs.]
            an etw. herumschimpfen [ugs.]

            oder
            to rant [as in rant and rave]
            wirres Zeug reden [ugs.]

            “90% unserer Plattformen kaufen wir um die entsprechende Unabhaengigkeit zu wahren.” …
            das letzte Mal als ich dich sah, war mit Cashy auf ner Messe stundenlang Produkte 2-er Hersteller in die Kamera haltend über einen live-stream mit riesiger Logowand im Hintergrund. ;) Vorallem, nach deinen “rant” über die Blogger, die sich für Artikel mit Linksetzung bezahlen ließen :)

            “dir gefaellt meine Meinung nicht, dazu hast du ein Problem mit einer direkten Anrede und dann kommt final auch noch der Neidfaktor dazu…”

            Deine Meinung teile ich. Deine “direkte Anrede” ist ja wohl freundlich umschrieben… im Vergleich zum Schreibstil selbst^^.
            Neid? Kein bißchen…. warum glauben alle, die nicht kritikfähig sind, dass man automatisch neidisch ist? Ich habe wenig Ahnung, wie dein Leben ist, um auf dich neidisch zu sein, weder weißt du, wie meins ist, um zu wissen, wie ich da stehe.

            “Ob und was ich geleistet habe kann man im Gegensatz zu dir recht leicht ergooglen.”… es gibt auch Dinge die gemacht werden, die man nicht ergooglen kann… wirklich ;)

            Du hast das Techblogging nicht erfunden… die renomierten Seiten, vorallem auch englischsprachige haben Niveau… du hier mit diesen Artikeln auf dieser Seite, hast keins. Zumindest bringst du es nicht zum Vorschein.

            “Ehrlich, ich bekomme da echt Pickel am Hintern wenn jemand, nur weil er nicht mit einem Rant ueber ein ueberteuertes Gadget klarkommt,”

            ist das eine nette Umschreibung, wenn man sich aufführt, beleidigt, herablassend ist?
            Es gab mal sowas, wie “offene Briefe”… ist das sowas, nur ohne Niveau?
            Achja… da wo ich arbeite, “abseits von google”,… da kann man sich so ein Verhalten nicht erlauben, man wäre arbeitslos. Man konnte sich sowas, nicht in der Schule, nicht Zuhause, nicht bei Kunden, in der Firma, oder sonst wo erlauben… nicht mit Geschäftspartnern, nirgends. Es ist weder ein Umgang unter Freunden, noch unter Kollegen, Familie oder in Geschäftskreisen…
            Eine Meinung kund zu tun, ist was anderes als sowas.
            Man braucht mir nicht antworten, bin schon wieder weg von hier ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            du musst noch ganz viel lernen kleiner Mann, ganz viel :)

    • danielXY

      was hast du denn besonderes geleistet damit du dir so einen überheblichen und anmahsenden kommentar über einen der besten, angesehensten und erfahrensten deutschen techblogger erlauben darfst?

      die dreistigkeit so über jemanden her zu ziehen muss man erst mal haben!

      “Wie ich es nicht begreifen kann, warum Leute deine Artikel lesen”
      fragst du dich das auch selbst, denn ganz offensichtlich liest du sie ja auch :-D

      • Sergiu Longodor

        Ich lese seine Artikel eher zufällig, wenn sie irgendwer aus meinen Kreisen verlinkt/twittert. Ansonsten bin ich aus obigen Gründen niemals hier.

        Ich habe einen Kommentar geschrieben. Er führt eine öffentliche Seite in der er Dinge schreibt, die ziemlich anmaßend sind, gerade bei seiner Aufmerksamkeit, als hätter Apple ihm was geschuldet, oder sei ihm Rechenschaft schuldig… und er ist in Vergleich zu Apple ein “Niemand”.

        Lies mal andere Blogger und vergleiche da das Niveau. Z.b: Mobiflip. Die geben denen auch kein gutes Urteil, aber in einem normalen Niveau.
        Ich weiß nicht, was deine Eltern dir als normalen Umgang beigebracht haben,… aber so sich in Szene zu setzen und andere so nieder machen, gehört nicht zum guten Ton.

        Ich erlaube mir diesen Kommentar,… nur weil der Autor selbst so schreibt, um ihm hoffentlich nachdenklich zu machen,… was mir nie gelang bei ihm^^

        Beispiele:
        “Seriously Apple, was soll das bitteschoen”… Schuldet Ihm Apple Rechenschaft? Geschweige denn, liest Apple überhaupt seine Seite? :) Warum schreibt er dann aus so einer Position herab?
        ” wie guenstig der Plastikbomber aus Cupertino wird und ihr ueberrascht sie alle.”
        Wieder direkter Dialog mit Apple… obwohl Appe nicht mit ihm redet und ihn nicht beachtet? Will er uns weiß machen, er sei auf der selben Stufe, um mit denen überhaupt Konversation zu führen?

        ” von daher Cheers an die Marketing-Abteilung… ihr habt den Vogel abgeschossen.” WIeder der selbe Ton, mit Aussagen, die volkommen aus der Luft gegriffen sind. Die Verkaufszahlen werden dann zeigen, wieviel Recht er hat. Nicht seine Meinung vorher ;)

        “…haette das iPhone 5C einen Paradigmen-Wechsel bedeutet koennen….stattdessen gibt man sich endgueltig der Laecherlichkeit preis.” Jetzt belehrt er Apple auch noch :D

        “das ist natuerlich nicht irgendein Plastik! Design-Ikone und der oberste PR-Sprech Spruecheklopfer des Fruechtchens, Jony Ive, nennt es: “beautifully, unapologetically plastic” …”
        Ironie, Belehrung, Iornie…

        “Schreib ein “i” auf nen Kuhfladen und verkaufe ihn als ne Schokotorte oder beschreibe das iPhone 5C einfach als…”
        jetzt vergleicht er das iPhone mit Scheiße…

        “Wer auf diesen Quatsch im Jahre 2013 noch reinfaellt der… ne, der campiert wahrscheinlich jetzt schon vorm Apple Store..”
        hier beleidigt er noch alle, die sich aus welchen Gründen auch immer dafür entscheiden.

        “Ich wette die werden uns nun alle erklaeren wollen, wie gut und sinnvoll dieses Material doch nun ist. Herrlichst!”
        Respektlosigkeit gepaart mir Überheblichkeit,… weil er es ja immer schon wusste und Recht hatte :)

        Wer so daher redet, dem gehört mal die Meinung gesagt ;) … Wer zum Henker redet so über die Arbeit anderer Leute und das nicht im Hinterstüberl sondern vor zig tausenden von Leuten in der Öffentlichkeit, am besten im Mittelpunkt? Nur jemand, der entweder selbst nichts leistet, oder wegen dem eigenen Ego nichts mehr vor Augen hat.

        • danielXY

          Man du hast du zu viel Zeit! Glaubst du ich les deinen ausufernden kommentar? Es interessiert mich nicht die Bohne was du da schreibst

          Im Vergleich zu Sascha bist du ein niemand! Und damit ist alles gesagt…

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          junge junge… ehrlich, was ist da in der kindheit falsch gelaufen

          • Christian

            Das solltest du dich mal fragen.

            Stimme Sergiu in allen Punkten zu.
            Hat Apple dein Haus abgebrannt und/oder deine Frau vergewaltigt das du so drauf bist?

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Du solltest mal generell hinterfragen inwiefern es fuer deinen weiteren Lebensweg dienlich ist, wenn dich die Kritik an einem Haufen Plastik so aufwuehlt, dass du diesen aeusserst duemmlichen Vergewaltigungs Spruch ablassen musst

            Fuer Leute wie dich sind u.a. auch diese Artikel. Ihr seid so herrlich einfach gestrickt ;)

  • Mo

    Steve Jobs dreht sich im Grab um, vorallem bei diesen Hüllen

  • Boris

    haha.. sehr gut Sascha, Du sprichst mir aus der Seele :-)

  • Klaus Dieter

    Die bunten iphone aus Plastik sind doch toll und vom preis her noch zu billig. Ruhig 180,00 € drauf.

  • Kevin Jonathan Zwick

    Bin kein Appel fan, aber der Artikel hier ist unnötig!

  • Mett Damon

    @sascha:
    Also mich haste auf jeden gerade doll verzaubert mit dem artikel. ich glaube ich folge dir nu auf facebook, twitter, imstagram und physisch auf deinem nach hause weg.

  • Michael Achenbach

    He, He Sascha, bestens…. genau so isses !!!!

  • anonym

    Der Artikel trifft den Nagel auf den Kopf.

    Der Preis ist nicht nur eine Überraschung, er ist eine Frechheit. Ich benutze
    Apple-Produkte seit mittlerweile 5 Jahren und war bisher immer begeistert.
    “Hohe Wertigkeit” und idiotensichere Bedienung war eigentlich bei jedem Produkt gewährleistet, bis jetzt.
    Einige meiner Freunde (Samsung-Anhänger) würden mich wahrscheinlich als Apple-Fanboy bezeichnen, daher kam auch kurz nach der Vorstellung des 5S/5C die häufige Frage was dieses Mal als Entschuldigung herhalten würde für den neuerlichen Lapsus den sich Apple geleistet hat.
    Meine Antwort? Für mich gibt es keine. Mein iPhone 4 das mittlerweile einiges abbekommen hat und eigentlich nun gegen ein iPhone 5 hätte getauscht werden sollen – es wird wohl noch eine Weile in Benutzung bleiben.
    Das iPhone 5C ist alles andere als C(heap) und als solches zwar wieder einmal
    was Arroganz im Marketingbereich angeht ganz oben mit dabei

    “All-New Design, Packed with Incredible Features in Five Gorgeous Colors”

    aber die Preispolitik die mit diesem “etwas” eingeschlagen wurde ist für mich absolut unverständlich.
    Ein Produkt als überlegen zu Verkaufen, welches es jedoch eindeutig nicht ist grenzt an Allmachts-Fantasien, ist jedoch was Marketing angeht – einmalig.
    Das Marketing von Apple findet selbst für Produkte die nicht das Superlativ der Branche sind, eben diese um jene Produkte zu beschreiben. Die Kreativität und der Einfallsreichtum grenzt dabei schon fast an die der Verfasser der Untertexte
    bei RTL/Sat.1-Soaps.
    Mittlerweile ist es für mich verständlich, dass viele Apple als lächerlich befinden bzw. verachten.

    Der Einbruch am Aktienmarkt war folgerichtig und auch wenn bei vielen die Aktie und das Untermehen als unterbewertet gilt (Carl Icahn stieg zuletzt als Investor ein), denke ich dass das vorgegebe Kursziel von 700 Dollar mit der diesjährigen iPhone-Präsentation für längere Zeit ausbleibt.

  • RoZe77

    Langsam fühle ich mich verarscht. Du bist schon wieder am Thema vorbei. Ich Rede bestimmt seit gefühlten 20 Posts, dass es einen steigenden Markt im Smartfonegeschäft gibt, und in einem steigenden Markt, bedeutet eine Erhöhung des Marktanteils nunmal automatisch einen Kundenzuwachs! Es ist schön, dass du das Thema Marktanteil verstanden hast aber hier immer wieder von einem Szenario eines vermeintlich sinkenden Marktes zu sprechen, nur um am Thema vorbei, mir Unwissenheit vorzugaukeln, ist einfach mal fehl am Platz. Punkt! Thema ist für mich beendet.

  • Brustfetischist

    Ja in einem steigendem Markt bedeutet steigender Marktanteil auch Kundenzuwachs. Aber andersrum bedeutet Kundenzuwachs eben NICHT auch gleichzeitig steigender Marktanteil!

    Du argumentierst aber darauf hinaus, das man steigenden Marktanteil braucht für mehr Erfolg. Braucht man aber nicht. Man braucht steigende Verkäufe. Und die hat Apple nach wie vor und sogar besser denn je!!!

  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    hui ein grosses Display wird the next big thing? Ich hoffe mal, dass mich diese bis dato nicht gesehene Innovation nicht zu sehr umhaut :)

  • Droid Boy

    Wollte nicht iTV sagen.

  • ausweichschraube

    voll korrekt, ey! =)

Trackbacks & Pingbacks