Apple hat laut Barron’s den Titel als am meisten respektiertes Unternehmen der Welt verloren, nachdem man den Platz Eins die letzten drei Jahre inne hatte. Warren Buffetts Berkshire Hathaway übernimmt die Spitze.

Apple ist nicht mehr das am meisten respektierte Unternehmen der Welt

Ähnlich wie die Forbes-Liste erstellt auch die Zeitung Barron’s alljährlich eine Top 100, in der die am meisten respektierten Unternehmen der Welt aufgereiht sind. Wenn ihr die komplett sehen wollt, findet ihr hier die entsprechende PDF-Datei. Auf den zweiten Platz, ebenfalls vor Apple, hat es Disney geschafft, bevor sich dann das Unternehmen aus Cupertino den dritten Platz sichern kann.

Dahinter dann folgt bereits Google, welches einen großen Sprung nach vorne machte, nachdem man im Vorjahr Rang 16 belegte. Mit Amazon (von Platz 4 auf 6) und IBM (von Platz 2 auf 10) haben wir zwei weitere Tech-Unternehmen unter den ersten Zehn, wobei allerdings beide Boden verloren haben.

Freuen können sich auch die Koreaner von Samsung: Statt im Vorjahr auf Platz 36 kam man nun immerhin auf Platz 18 ins Ziel und ist vielleicht mit seinen Galaxy-Produkten auch ein wenig mitverantwortlich dafür, dass Apples Ansehen gelitten hat. Gerade Android-Smartphones im Allgemeinen – und die von Samsung im Speziellen – haben in der öffentlichen Wahrnehmung dafür gesorgt, dass ein iPhone schon lange nicht mehr als Innovations-Weltwunder wahrgenommen wird.

Die Liste von Barron’s ist vermutlich nicht der Indikator, der die Chef-Etage in Cupertino nun um den Schlaf bringt, aber ein weiterer Beleg dafür, dass Apple im Herbst ordentlich auffahren muss, um nicht langfristig seinen guten Ruf zu beschädigen. Das dürfte schwer genug werden. Hier habt ihr mal die Top 20 im Bild – bestes deutsches Unternehmen in diesem Index ist übrigens der Chemie-Konzern Bayer auf Rang 33:

barrons liste

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Phreeze

    Frage mich was das wiederum für eine Crap-Statistik ist. Microsoft Btw von 19 auf 63 runter, dabei respektiere ich grade Microsoft mehr als Apple oder McDonalds, da sie gewagte Schritte ansagen und auch durchsetzen, trotzdem auf Kunden hören (Achtung gefährliche Aussage..).
    WER wurde exakt befragt? Haben diese Leute vielleicht Vorurteile oder persénliche Präferenzen ? Weil es ja um Respekt geht, ist das ganze sehr persönlich und deshalb so ne Gummitabelle

    • Mr. Blue

      apple nicht zu respektieren ist nicht schwer.
      du kannst das nicht mit
      microsoft vergleichen. windows 8, xbox one… microsoft hat in der
      letzten zeit viel mist gebaut weshalb das gerechtfertigt ist.
      und
      bezgl. “auf kunden hören”. leider verstehen die wenigsten, dass die
      kürzlichen änderungen der xbox one ledeglich eine marketing-strategie
      war.

      phase 1: schlecht, aber dafür übermäßig in den nachrichten/medien auffallen
      phase
      2: sagen “es tut uns leid, wir machen alles was ihr wollt” obwohl das
      genau so geplant war. jetzt denken sich alle flamer “wooow microsoft ist
      soooo toll. sie haben auf mich gehört”
      phase 3. profit

      • redalertexpert

        so ein schwachsinn, so dumm sind die ned als dass die das machen, es werden immer noch viele aus trotz die xbox nicht kaufen, wohl eher:

        Phase 1: versuch das zeug durchzusetzen,

        Phase 2: aber sony zieht nicht mit

        Phase 3: rückzug aus angst um profit

        • Phreeze

          ich denke auch, dass es kein marketing war, sonst wär es schlechtes Marketing

Trackbacks & Pingbacks