Bei der USPTO sehen wir Bilder eines neuen Apple-Patents, bei dem ein flexibles Display zum Einsatz kommt. Sowohl in einem zukünftigen iPhone als auch in der dieses Jahr erwarteten iWatch könnte diese Technologie eingesetzt werden.

Apple: Neues Patent zeigt flexibles Display für iPhone

Ich möchte wetten, dass hier jedem klar war, dass auch Apple an flexiblen Displays arbeitet und sie auch schnellstmöglich einsetzen möchte. Das jetzt von der USPTO veröffentlichte Patent und die dazugehörigen Bilder zeigen, in welche Richtung in Cupertino (zumindest auch) gedacht wird. Während wir bei Samsung damit rechnen, dass ein solches flexibles Display eher klassisch eingesetzt wird – also eine Display-Front auf der Vorderseite des Smartphones – plant Apple hier ein wenig anders: So soll praktisch das ganze Gehäuse rundherum aus einem transparenten Körper bestehen, auf dem sowohl vorne als auch hinten, ja selbst an den Rändern möglicherweise Inhalte angezeigt werden könnten.

Auf diese Weise würden uns eine Vielzahl neuer Bedienungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, während die Display-Vorderseite für den eigentlichen Content frei ist. In der Patent-Beschreibung heißt es:

This paper describes various embodiments that relate to an apparatus, method, and computer readable medium for creating a portable electronic device with a wraparound display.

In one embodiment, a consumer electronic product is described. The consumer electronic product includes at least a transparent housing and a flexible display assembly enclosed within the transparent housing. In the described embodiment, the flexible display assembly is configured to present visual content at any portion of the transparent housing.

Wie immer bei solchen Patenten bekommen wir hier einen Fingerzeig geliefert, über was die Köpfe in Cupertino mitunter brüten. Dass das Patent aber so zum Einsatz kommt wie hier gezeigt, ist noch lange nicht sicher. Bei Patently Apple findet ihr weitere Bilder, auf denen ihr u.a. andere denkbare Formen aufgezeigt bekommt. Ich bin ziemlich sicher, dass Apple diese Technologie irgendwann einsetzen wird – und ich bin ehrlich gesagt jetzt schon gespannt darauf, zu welchen Patent-Streitigkeiten mit der Konkurrenz das führen wird.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • johannes cermak

    nur mal so am rande…es ist ein RIESEN unterschied zwischen einem flexiblen display und einem gebogenen ;)

    • MetalHead6

      Wenn das Display nicht flexibel ist kann man es auch nicht biegen!!

      • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

        Ich weiß nicht. “Gebogen” kommt für mich nicht unbedingt von “biegen”. Wenn ich etwas mit einem Bogen baue, dann hat das eine gebogene Form – auch, wenn es starr ist.

      • johannes cermak

        ein gemauerter torbogen ist für dich daher aus einem flexiblen material …oder wie…lach

        auch samsungs “flexible displays” sind starr…erst wenn man es als user einrollen kann oder hin und her biegen kann, falten etc etc…DANN und NUR DANN haben wir ein flexibles display…..bis dahin ist es eine reine worthülse für marketingfuzzies

  • Erik

    Also ich kann mir das derzeit schwer vorstellen, dass die Lesbarkeit bei gewölbten Flächen nicht leidet.

  • Nash

    Nach innen gewölbt wäre es doch praktischer oder?

  • Rico Schneider

    Gibt es doch schon funktionierend von Samsung.

    • http://twitter.com/Olaf16 Olaf ????

      Ja, aber so kann doch Apple Samsung verklagen, weil die zuerst da waren xD

  • gate057

    Also wenn man sich das Bild genauer sich Anschaut, dann kann man erkennen das dieser Antrag schon länger eingereicht wurde, da noch der alte Connector gezeigt wird… Das Patent könnte aber auch ein kleiner Fingerzeig sein in Richtung iWatch, zwecks des Flexiblen Display, oder aber auch andere bereiche wie das Heiß umworbene Thema iTV, man sollte sich also das Thema nicht alleine auf ein iPhone oder iPad eingrenzen…mir Fallen da viele Möglichkeiten ein, wo man dies Einsetzen könnte.

    • Marcus Henkel

      Wieso alter Connector? Das ist schon ein lightning Connector. Das Gerät ist halt nur sehr sehr klein ;)

      • gate057

        :-)

    • mws

      Das wurde am 26.9.2011 eingereicht, ist also schon ne Ecke älter als der Lightning Connector.

  • st0815

    An flexiblen Displays wird Apple wohl nicht arbeiten, das dafür nötige Know-How haben nur ein paar Displayhersteller in der Welt. Über den Einsatz dieser Displaytechnik werden sie aber sicher nachdenken.

Trackbacks & Pingbacks