Auch wenn ich wieder das 2 Jahre alte Apple UMPC-Mockup ausgegraben habe, es wird langsam aber sicher spannend und wohl auch bald offiziell: Im September wird das Apple Tablet (ob es wohl auf den Namen iTablet hoeren wird?) vorgestellt und somit lag ich mit meiner Prognose vom Maerz gar nicht mal so schlecht. Inzwischen bestaetigt bereits die Financial Times dieses Geruecht und spricht von einem Apple Tablet, welches mit einem 10inch Touchscreen (wie bereits in meiner Taipei Geruechtekueche im Mai erwaehnt) und dem iPhone OS ausgestattet sein soll. Offenbar arbeitet Apple intensiv mit Firmen wie EMI, SonyMusic, Warner Music und der Universal Music Group zusammen, um speziellen Content und Features in den iTunes Store aufzunehmen, die fuer dieses neue Produkt bestimmt sind. Unter anderem sollen Ebooks ueber iTunes angeboten werden, eine News, die besonders Amazon mit ihrem Kindle interessieren duerfte. Preislich wird Cocktail (so schimpft sich das Projekt intern) zwischen dem iPhone und guenstigstem MacBook liegen. Ein$750 Tablet als Netbook-Killer? Warten wir mal ab….

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Ironside

    Das mit Amazon und Kindle hat sich ja von selbst erledigt:

    http://gizmodo.com/5317180/amazon-remotely-deletes-legitimately-purchased-books-from-thousands-of-kindles

    Stellt Euch vor, die Leute von Dussmann oder Thalia brechen bei Euch ein und nehmen das Exemplar des zuletzt gekauften Buches wieder mit. Ohne Ankündigung oder Begründung, versteht sich!

    iTablet – 10 Zoll – Ebooks über den AppStore –
    kann mir mal einer erklären, warum Apple z.Zt alles gelingt???

    MfG Ironside

  • David

    interessant….
    -woher stammt das bild des apple netbooks?

  • Yu

    Wenn die Ebooks dann zu einem vernünftigen Preis und mit vernünftigem DRM-Modell erscheinen, wird das sicher ein Erfolg.

    Aktuell kauft man die Ebooks zu kaum verringertem Preis mit stark verringerten Rechten. Ich sehe das nach wie vor nur als Nischentauglich…

    Aber halt, März? Da ist doch das Crunchpad (hoffentlich) längst am Markt! XD

  • frankfurter

    Hier könnt Ihr sehen wie das Teil aussehen wird.
    http://www.teltarif.de/apple-tablet-pc-touch/news/35110.html

    Endlich jemand der meinen Geschmack trifft.
    Danke Apple.

    • Sascha

      auch das ist ein Mockup. Da hat einer den iPod Touch aufgepustet :)

  • Bernd

    Schade das das Iphone os drauf soll ich hätte mit der vor langer zeit angedachten atom-geschichte und einer abgespeckten snow leopard version wohl schon bald zugeschlagen

    so habe ich die befürchtung das man ein überdimensionales handy und spielzeug kauft aber der rechner zum arbeiten fehlen wird

  • Thielo

    Interessantes Gerät. Wenn dort das iPhone OS drauf läuft, dann wird auch sicher ähnliche Technik wie im 3Gs verbaut sein? Grafikchip ist ein PowerVR SGX welcher ja auch schon in einigen Netbooks (GMA500) sein Unwesen treibt.
    Hoffe mal nur das Apple die Hardware auch anständig nutzt…dann sollten auch HD-Wiedergabe und ein paar schöne 3D-Spiele möglich sein.

  • http://maxfragg.jimdo.com/ MaxFragg

    bin ja kein fan von apple, aber wenn es multitouch und stifteingabe mit handschrifterkennung hat, wäre es eine überlegungwert doch etwas mehr geld als für das crunchpad auszugeben

  • Madonna

    Naja, “etwas mehr Geld” is gut; da wirste deine ganze Familie mit Crunchpads ausstatten können!

  • http://maxfragg.jimdo.com/ MaxFragg

    wenn sie denn zu einem akzeptablen preis nach dt kommen, was derzeit ja leider nicht sicher ist

    • Sascha

      kleiner Tipp: Erstmal ausprobieren. Irgendwie habe ich das Gefuehl, dass Tablets nicht von ungefaehr seit fast 10 Jahren auf den Durchbruch hoffen.
      Aber zumindest ist das Apple Tablet schon einmal kleiner als das Crunchpad!

  • Matthias

    Eben, ich persönlich kann mir auch nicht vorstellen das es angenehm ist so ein Tablett ständig in der Hand zu halten, irgendwie unergonomisch. Aber abwarten, irren kann man sich ja immer.

  • http://maxfragg.jimdo.com/ MaxFragg

    naja größtes hemmniss waren bisher ja die nicht multitouch fähigen displays und brauchbare handschrifterkennung ist auch noch nicht soo alt

  • http://www.crunchpad-forum.de langer hans

    Na super, mit iPhone OS? Nein Danke… Was will ich denn mit einem aufgeplustertem iPhone? Wenn darauf kein vollwertiges System läuft, können sies behalten. Dann lieber CrunchPad, zumal das mehr meinem Geldbeutel entspricht ;)

    MfG

  • TRJS

    Scheint mir ein Nischenprodukt wie portable DVD-Player mit Display zu sein – für einzelne Anwendungen durchaus zu gebrauchen, aber sonst? Auf keinen Fall ist es ein Ersatz für ein MacBook oder ein Netbook. Sonst wären auch die UMPC-Tablets ein Erfolg geworden (kennt aber wohl niemand mehr) – und auf denen lief wenigstens ein anständiges Betriebssystem! Mit dem iPhone-OS hingegen kann man professionelles Arbeiten eh’ vergessen… Nun ja, bleibt wohl nichts anderes übrig, als bei Netbooks mit gepatchtem OSX zu bleiben.

  • LIDLGangster

    Naja, das iPhone ist ja auch ein Riesenerfolg geworden, wobei sich manche immer noch fragen warum.
    Beim iTablet, iBoard oder was auch immer sollte das dann so ähnlich sein.
    (Fast) alles was Apple anfässt wird irgendwie zu gold.

  • OSaG

    Soetwas wird Apple sicher nicht rausbringen..

  • Elusian

    @OSaG: Das graue Gebilde, also den Text, hast du aber schon gelesen? Naja, wahrscheinlich nur auf die bunten Bildchen geschaut und gedacht so wirds aussehen. Oh Mann …

  • Pingback: Apple Tablet kommt nicht vor 2010!? | Netbooknews.de - das Netbook Blog

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Apple Tablet kommt nicht vor 2010!? | Netbooknews.de - das Netbook Blog