Die Gerüchte um eine Smartwatch von Apple werden konkreter, aktuell kommt nun von Bloomberg, dass bei Apple ein Team von rund 100 Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen an dem Projekt „iWatch“ arbeiten würden. Ein Team in dieser Größe deutet darauf hin, dass Apple über das Stadium des Experimentierens beim Thema Smartwatches hinaus wäre und schon an der konkreten Umsetzung und Einführung arbeitet.

Apple: Team von 100 Mitarbeitern arbeitet angeblich an der „iWatch“

Das Team umfasst laut Bloomberg nicht nur Techniker und Designer, sondern auch Manager und Mitarbeiter aus dem Marketing. Darunter auch Mitarbeiter, die bereits am iPhone und am iPad gearbeitet haben. Untypisch für solche Gerüchte und Informationen aus „gut informierten“, aber anonymen Quellen ist die namentliche Nennung zweier Mitarbeiter: James Foster und Achim Pantfoerder. Forster war vor seiner Zeit bei Apple bei XMOS Semiconductor und Oxford Semiconductor, während Pantfoerder zusammen mit Tony Fadell für mehrere Patente verantwortlich ist, die sich z.B. mit Bewegungs- und Lichtsensoren befassen und deren Technik in den iDevices steckt.

Natürlich arbeitet Apple ständig an verschiedenen Themen und es werden auch reihenweise Prototypen erstellt, wie im großen Prozess gegen Samsung zu sehen war, sollte aber wirklich ein Team in dieser Größe an einem einzigen Produkt arbeiten, würde es dafür sprechen, dass Apple hier nicht Start-Ups den Vortritt, zumindest aber keinen zu großen Vorsprung lassen möchte.

Auch erwarten nicht nur Fans und Kunden von Apple, sondern vor allem auch Analysten und die Anteilseigner von Tim Cook langsam einen große Wurf, ein für Apple neues Produkt, das einen Haben-Wollen-Effekt auslöst und Apple wieder nach vorne bringt und die Reihe der iErfolge von iMac über iPod bis zum iPad fortsetzt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • geek78

    Ob das mit einer iWatch der Fall sein wird, ich bezweifel das wirklich stark. War das evtl auch der Grund weswegen der iPod Touch Mini plötzlich wieder gewachsen ist um jetzt mit einem vermutlich optisch ähnlichen Produkt nur mit Armband wieder zu kommen. Selbst wenn man mit dem Teil telefonieren und was weis ich alles noch machen kann ist und bleibt es ein viel zu winziges Display und der Megahype wird ausbleiben. Aber lassen wir uns doch überraschen was da tatsächlich kommt ;-)

    • Cadamdraft3D

      Na den lass sich mal überraschen! :)

      Wenn es kommen sollte, dann wird es einen Hype auslösen und Samsung und Co. werden selbstverstandlich nachziehen. hi, hi

      • geek78

        Das es einen Hype geben wird ist klar. Es wird eben nicht der Megahype werden den sich die Aktionäre und Apple wünschen. Nur weil Apple grandiosen Statistiken in Ihren Keynotes präsentiert ändert das nichts daran das es nicht mehr so explosiv nach oben geht in hinsicht auf den gesamten Markt.

        • Cadamdraft3D

          Hype und Mega Hype ist natürlich ein Unterschied. :)

          • geek78

            Hype bedeutet das bestand Kunden das kaufen und da garantiert nur der eingefleischte Teil, der sich auch Stundenlang in die Warteschlange stellt. Megahype wäre wenn plötzlich auch nicht Apple Kunden das Teil unbedingt haben müßen.

  • Leukozyt

    Eigentlich kommt keine iWatch, sondern eine neue iCam mit iOS…
    Man möchte ja diesen Markt (sofern man da von einem Markt sprechen kann) sicherlich nicht Samsung überlassen ^^

Trackbacks & Pingbacks