Apple Grossbritannien kann es einfach nicht lassen und versucht sich abermals mit allen Mitteln die von einem britischen Gericht ausgesprochene Strafe zu umgehen. Nachdem bereits die erste von den Richtern verlangte oeffentliche Stellungnahme zu einem Marketingspin genutzt und fuer nicht ausreichend erkannt wurde, versucht Apple die “frohe Botschaft” nun mit ein bischen “Javascript Tuning” zu verdecken.

Apple UK – Taschenspielertrick Teil 2 – Fallen die Richter drauf rein? *Update*

Ja, das Urteil unserer Freunde von der Insel hat in einer gewissen Art und Weise etwas von einem oeffentlichen Pranger aber gerade das haette die “Strategen” bei Apple davon ueberzeugen sollen, dass nun Schluss mit Lustig ist. Stattdessen publizierte man einen Marketingspin, der Samsung abermals eine volle Breitseite gab und bei den Richern alles andere als wohlwollend aufgenommen wurde.

Also war Nachsitzen angesagt und in 48 Stunden sollte Apple nun eine neue Stellungnahme veroeffentlichen bei der nicht nur die Schriftgroesse vorgeschrieben wurde, nein diese durfte auch nicht wie zuvor nur klein auf der Startseite verlinkt werden. Hossa!

Wer jetzt aber dachte, Apple hat nun auch wirklich die letzte Moeglichkeit vertan sich vor dem Urteil zu druecken, sieht sich abermals getaeuscht und das liegt an einem kleinen “Hack” im Javascript der britischen Webseite.

Apple US Webseite

Apple UK Webseite

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die beiden Webseiten nur marginal, wenn man sie aber beide direkt nebeneinander legt:

dann sieht man, dass die englischen Kollegen das iPad mini mal ordentlich aufgepumpt haben und dadurch schiebt sich natuerlich der Footer der Seite in den nicht sichtbaren Bereich. Erst wenn man ein wenig runterscrollt (beide Screenshots wurden im Safari mit einer Aufloesung 1080p gemacht!), tauchen die folgenden Zeilen auf:

On 25 October 2012, Apple Inc. published a statement on its UK website in relation to Samsung’s Galaxy tablet computers.That statement was inaccurate and did not comply with the order of the Court of Appeal of England and Wales.The correct statement is at Samsung/Apple UK judgement.

Wie die Jungs und Maedels von Android Headline berichten, wurde dies ueber einen kleinen Eingriff ins Javascript der Seite bewerkstelligt:

var HeroResize=AC.Class({initialize:function(b){this._height=null;this._hero=$(b); AC.Object.synthesize(this);this.__boundResizeHero=this.resizeHero.bindAsEventListener(this); if(typeof window.ontouchstart===”undefined”){this.resizeHero();Event.observe(window,”resize”,this.__boundResizeHero) }},setHeight:function(b){this._height=(b<0)?0:b;return this._height},resizeHero:function(){this.setHeight(parseInt(window.innerHeight||(window.document.documentElement.clientHeight||window.document.body.clientHeight),10)-310); this.hero().style.height=this.height()+”px”}});Event.onDOMReady(function(){var b=new HeroResize(“billboard”) });

Ehrlich Apple, ich kann euch wirklich in einer gewissen Art und Weise verstehen. Wer moechte schon auf seiner Firmenwebseite prominent zugeben, dass man nicht nur einen Prozess gegen seinen staerksten Wettbewerber mit fliegen Fahnen verloren hat, sondern auch noch das Urteil nicht umgesetzt hat?

Aber bei diesen Richtern sollte man eigentlich besser einen Gang zurueckschalten und sich endlich ordentlich Asche uebers Haupt kippen. Das geht doch wieder nur nach hinten los!

Update: Nach den mir (und damit wohl auch ein paar hundert anderen Bloggern und Journalisten) heftigste Verschwoerungstheorien unterstell wurden, habe ich mich mal auf die Suche gemacht, wann Apple das Design diverser Seiten denn final geaendert hat.

Wie ein Leser auf Hacker News schreibt, hat Apple das Design seiner Seiten 2 Tage vor dem iPad Mini Launch geaendert. Das war somit aber auch 3 Tage nach dem Urteil des britischen Richter Colin Birss. Nicht nur, dass Apple bereits die erste Variante ueberarbeiten musste, da die Richter sie als “unwahr” und “nicht akkurat” ansahen, die zustaendige Judikative verdonnerste Apple auch dazu nicht nur via kaum sichtbaren Link auf das Urteil hinzuweisen!

Angesichts dieser Umstaende und der Tatsache, dass die mit Abstand wichtigste Seite des Herstellers aus dem kalifornischen Cupertino, naemlich  Apple.com, nicht angepasst wurde, duerfte bei den zustaendigen Richtern wohl abermals fuer Verstimmung sorgen!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Brix Stefan Marx

    Da fehlen mir echt die Worte und ich hoffe das die Richter sich auch damit nicht an der Nase herumführen lassen. Es ist schon traurig wie sehr man Energie dafür aufwendet “seins” zu schützen bzw. zu stärken anstatt diese Energie für Innovation zu verwenden.

  • cornel

    naja wenn man die UK Seite mit den Europäischen vergleicht, ist das iPad mini überall gleich gross ;)
    also entweder hat man alle EU Seiten angepasst oder es war schon immer so…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      eine kleine Suche bei archive.org zeigt, dass zu “Prae-Ipad Mini”-Zeiten die Seite immer schoen komplett dargestellt wurde: http://web.archive.org/web/20110719185558/http://www.apple.com/uk/

      • johannes cermak

        exakt….das bedeutet aber das die umstellung mit dem ipad mini kam und nicht durch den text den sie schreiben müssen ;)

        schön zu sehen in anderen ländern mit dem ipad mini und ohne den text….dort muss man trotzdem scrollen ;) zb http://www.apple.com/lae/

        http://www.iphoneblog.de/2012/11/04/webdesign-fuhrt-zu-verschworungstheorie/

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          das ist natuerlich ein spitzen-argument…. in allen laendern in denen das iPad Mini nicht verkauft wird, muss man auch nicht scrollen… Ausnahme, die USA. Ein Schelm wer glaubt, dass Apple mal eben schnell seinen groessten Markt vergisst und dort kein Update fuer die Webseite raushaut,,,

          Schon einmal drueber nachgedacht, dass es sich um ein europaweit gueltiges Urteil aus UK handelt? :)

          • johannes cermak

            also bei http://www.apple.com/lae/ muss ich scrollen und bei einigen anderen auch und das ist nicht europa ;)

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Wie schon von “http://www.iphoneblog.de/2012/11/04/webdesign-fuhrt-zu-verschworungstheorie/” angemerkt, sieht man doch, das die Umstellung bereits vor dem iPad-mini-Launch vollführt wurde und nicht erst seit der Einführung des Statements. Einzige Ausnahme ist die USA … Verschwörungstheorien auf höchstem Niveau …

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Das Apple iPad mini wurde am 23.10 gelauncht. Ab diesem Moment war es auch vorbestellbar auf den Apple Seite.
            Das Urteil des britischen Gerichts stammt vom 9. Juli und jetzt kann mir mal gerne jemand ein paar Screenshots von der Apple Seite zeigen, die vor dem 9. Juli ein derartiges Design aufwies.
            Ich bin gespannt :)

          • johannes cermak

            junge junge fehler eingestehen war noch nie dein ding…..warum ist es auf südamerikanischen seiten, auf afrikanischen seiten etc etc genauso….aus solidarität? lach

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            was fuer einen fehler soll ich denn deiner meinung nach eingestehen?

          • johannes cermak

            ich werde dir die frage sicherlich nicht noch einmal stellen;)

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Und die Änderung wurde dann auch gleich in anderen Ländern durchgeführt, wie erklärst du dir das?

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            fuer Europa ist das das doch wunderbar erklaerbar.. habe ich doch ausfuehrlich gemacht

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Nur wie gesagt ist die Änderung auch in Singapur, Australien usw. vorhanden. Passt nicht so richtig deine Theorie ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Gerne noch einmal, das Gerichtsurteil wurde am 9. Juli gefaellt. Das ist doch keine Theorie, sondern es laesst sich wunderbar nachlesen

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Das Gerichtsurteil zweifel ich auch doch gar nicht an. Habe ich in meinen Kommentaren doch gar nicht in Frage gestellt! Ich sage nur, dass die Theorie das Apple wegen des Statements die CSS geändert hat, weit hergeholt ist. Denn die Änderung betrifft alle Verkaufsländer des iPad Mini (auch außerhalb von Europa), außer die USA.

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Irgendwie verlierst du bei der Diskussion andauernd den Faden ^^

          • Ichbins

            Nar damit ich das wirklich richtig verstehe. Du gehst weiterhin davon aus, das Apple am 23 Oktober im Zuge seiner Webseitenaktualisierung die responsive Variante NUR eingeführt hat, weil sie seit dem 9 Juli wissen das sie auf der UK Seite ganz unten einen LINK posten müssen und damit es nicht auffält haben sie es gleich weltweit umgesetzt, ja!?

          • Ichbins

            Europaweit gültig? Ich sehe die Meldung nur auf Apple UK.

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Langsam wird es eng mit Sascha’s Verschwörungstheorie ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            was soll da eng werden. Apple hat sein oeffentliches Statement, welches so zuvor nicht korrekt wiedergegeben haben schoen in den moeglichst nicht sichtbaren Bereich gepackt, den es oh wunder, auf der US Seite nicht gibt.
            Das hat nichts mit Verschwoerung zu tun, dass nennt man Fakten und im Falle von Apple halt Kalkuel

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Nur das die CSS-Anpassung schon davor durchgeführt wurde und nicht nur in den UK geschaltet ist ;) Macht nicht wirklich Sinn, oder?

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            http://www.apple.com/uk/legal-judgement/

            ganz lesen… europaweit gueltiges urteil, welches bereits am 9. juli getroffen wurde. Apple ist in Revision gegangen, hat da ebenfalls verloren, wollte dann nur mit nem kleinen Link darauf hinweisen, hat dann wieder einen von den Richtern vor den Bug bekommen…

            das Resultat kann man sich ja nun anschauen…
            Unbedingt die richtige Chronologie der Ereignisse einhalten ;)

          • Rene_K

            So langsam werdet Ihr peinlich. Erwachsene geben sich mit der Abgabe der Meinung zufrieden. Kinder streiten – so wie Ihr – bis aufs Messer und nehmen keine Lehre an.

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            es handelt sich um ein europaweit gueltiges Urteil!

          • johannes cermak

            dann erklär uns bitte was an dem uk urteil europaweit ist und warum dann auf den anderen länderseiten nicht auch stehen muss.
            oder andersrum gefragt wann und in welchem ausmaß kann ein uk urteil rechtlich bindend werden für andere eu mitgliedsstaaten

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Einfach auf der Apple Seite nachlesen:

            “That Judgment has effect throughout the European Union and was upheld by the Court of Appeal of England and Wales on 18 October 2012. A copy of the Court of Appeal’s judgment is available from http://www.bailii.org/ew/cases/EWCA/Civ/2012/1339.html. There is no injunction in respect of the Community registered design in force anywhere in Europe.”

            http://www.apple.com/uk/legal-judgement/

          • johannes cermak

            und das urteil aus deutschland ist dadurch inwieweit betroffen…..garnicht genau
            deswegen müssen in europa patentsachen auch mühsam in jedem einzelnen land ausgefochten werden oder vor dem europäischen gerichtshof….sicherlich aber nicht vor dem englsichen high court ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            natuerlich wird das deutsche urteil davon betroffen sein. Samsung wird mit dem britischen Urteil im Ruecken die Loeschung des Community Designs in Alicante vorantreiben (das soll meines Wissens nach in Q1 2013 geschehen) und dann faellt auch das dt. Urteil und zwar mit fliegenden Fahnen.

          • johannes cermak

            danke jetzt sind wir dort wo wir hingehören, auch auf dem nebenschauplatz gerichtsurteil.

            warum fällt das dt urteil erst dann mit dem urteil von uk im rücken in einem zusätzlichen prozess…wo doch das uk urteil europaweit gültig ist ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Aehm, du wolltest doch dort hin und ich erklaere dir alles ganz genuegsam. Gebe dir aber auch gerne noch weitere Updates zu der ganzen Geschichte.

            Die ist bekannt, dass Design Patente und Geschmacksmuster europaweit vergeben werde, oder? Dafuer ist eine entsprechende Behoerde in Alicante zustaendig. Im letzten Jahr hat Apple in Duesseldorf geklagt und dort Recht bekommen (uebrigens wurde diese Klage sogar in San Jose von den Geschworenen abgeschmettert). Die Frage ist nicht nur, ob Duesseldorf ueberhaupt eine regionale Entscheidung haette treffen duerfen, sondern wann diese zerschossen wird.

            Ich bin mir sicher, dass du einfach den Prozess vom letzten Jahr nicht verfolgt hast und das hier einfach ein wenig durcheinander wuerfelst. Kann passieren aber deshalb erklaere ich dir das ja auch gerne noch einmal!

          • M. Gast

            Das ist so funny. Teilweise werden ironische und rhetorische Fragen hier in der Diskussion vollkommen überlesen, und teilweise geht die Diskussion vollkommen in einer Schleife. Dann wiederum verliert sie den Hauptpfaden.

            Ich würde euch vorschlagen, über eine Zeitlinie zu streiten. Denn das war die eigentliche Diskussion. Ob es nun für die ganze EU die Webseite geändert wurde oder nicht, ist erstmal egal. Die Zeit hat eine höhere Priorität. Später erst kann Sascha erklären warum das auch außerhalb Europa geändert wurde (ohne USA), wenn ich das mit der “Kritik” richtig verstanden habe.

          • johannes cermak

            Ich mag eine gepflegte disskusion, von mir aus auch um nichtige themen, allerdings finde ich die zeitlinie nicht als DAS Thema hier.

            Das thema ist, das hier unterstellt wird , wie übrigends auch auf anderen seiten das die uk seite manipuliert wurde von apple damit der text unten rausrutscht.

            dann dürften aber nicht alle afrikanischen , südamerikanischen, asiatischen etc seiten auch dieses phänomen aufweisen, und das tun sie definitiv, ohne den text.
            denn das macht die amerikanische seite als herrausstechend und eben nicht die englische ;)

            abgesehen davon das ich es als armutszeugnis des englischen richters ansehe das dieser HIGH COURT” nicht fähig ist ein urteil zu fassen das unmissverständlcih apple zwingt das ganze unmissverständlich darzustellen.das sind juristen die müssten sowas im vorbeigehen definieren;)

          • M. Gast

            Könnte sein das ich mich irre, aber ich glaube du hast mich Missverstanden was ich mit Zeitlinie meine. Ich meine das Datum wann diese “Manipulation” stattfand.
            Denn wenn du “beweist” oder glaubwürdig erklärst, das die Änderung der Webseite schon vor dem letzten Urteil (das mit der Verbesserung mit Schriftgröße 11 usw.) geändert wurde, dann ist auch der zweite Punk hinfällig (das mit der absichtlichen Manipulation).

            Wie schon gesagt die Diskussion sollte eigentlich vorerst auf die Zeitlinie gerichtet sein. Die lässt sich auch besser nachweisen. Das andere ist schon eigentlich Spekulation bzw. Meinungen (siehe dazu meinen letzten Beitrag).

          • johannes cermak

            sehr nett und süffisant aber trotzdem danke, trotzdem ist und bleibt dies nur ein kleines ablenkungsmanöver

            DENN du möchtest uns ja nicht sagen wie weltweit von südamerika bis asien über afrika die seiten zu scrollen sind von apple und das nur damit man in uk den text verstecken kann.

            und das es ein typisch europäisches problem ist das es für jedes land ein eigenes patentrecht gibt und somit eine eigene rechtsinstanz ist fakt.

            ist übrigends eines der probleme von smart tv, streaming diensten etc in europa….zuviele länder, zuviele patenrechte zuviele rechte verwerter etc etc

            ob wie und wann dieses dämliche patent zerschossen wird und das europaweit wird sich rausstellen

            tatsache ist…nicht durch den englischen high court und nicht jetzt, da dort NICHT für ganz europa entschieden wird.
            ergo…habs verfolgt und bringe leider für dich nichts durcheinander

            trotzdem danke für die erläuterung

            ich warte immer noch auf meine antwort die ich dir mit dem posting nun zum 4ten mal gestellt habe

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Johannes, du irrst dich ganz gewaltig. Fuer Geschmacksmuster und Designpatente gibt es eine zentrale Registrierstelle und die sitzt in Spanien. Die erklaert eine europaweite Gueltigkeit.

            Du irrst dich somit und ich verweise abermals auf das Urteil, welches europaweit gueltig ist und auch auf der Apple Seite nachzulesen ist. Jetzt koennen noch 10 Leute sagen, es waere nicht so, es wird nichts daran ruetteln, dass es nun einmal Fakt ist.

            Apple kann ja nun noch die finale Instanz nehmen aber da ist man ja nun offenbar eingeknickt und hat das Urteil akzeptiert.

            Nachdem sie dann wissentlich sich zum Loeffel gemacht haben und die Richter verarschen wollten, versuchen sie es nun halt noch einmal…. Ich bin gespannt wie das ankommt

          • johannes cermak

            die zentrale registriestelle die in spanien sitzt verteilt designmuster und geschmacksmuster europaweit stimmt.

            ein urteil des englischen high court beeinflusst vielleicht andere entscheidungen, gibt ihnen rückenwind etc, jedoch verleiht sicherlich nicht anstatt der spanischen registriestelle eine europaweite gültigkeit.

            FAKT

            und nocheinmal hier gehts um etwas ganz anderes:

            die unterstellung des artikels, die ich als falsch erachte ist nicht eine europaweite gültigkeit, ist nicht ein verdrehter timetable sondern die tatsache das sie die uk seite manipuliert haben sollen um den text zu verstecken…..

            Frage zum xtwen mal: WARUM sind alle seiten geändert die nichteinmal diesen text einblenden müssen wenns doch nur um das vertsecken des textes geht.

            die europaweite gültigkeit beeinflusst seiten in südamerika und asien genausowenig wie umfallende fahrräder in china unseren österreichischen superfussball(hust)

          • Rene_K

            Nennen wir es eben europaweite Tragweite. – So was kleinliches.

            Die Meldung kommt nur auf UK, da es nur dort gefordert wird. Aber Du kannst Deine Lieblingsfirma gerne bitten das aus solidarischen Gründen weltweit zu tun ;-)

        • Rene_K

          Wie Du weißt sollen alle Seiten gleich aussehen. Das nennt sich corpaorate design – solltest Du ja kennen als Fachmann.

          Logischerweise werden dann nicht nur eine Seite, sondern mehrere angepasst. Denn sonst könnte man das ja seitens der Richter eben als Fehler Apples auslegen. So kann man sich aber herausreden…

          • johannes cermak

            und die amerikanische haben sie gleichlassen weil?

          • Rene_K

            Du hast oben selbst geschrieben (und ich zitiere) “Frage zum xtwen mal: WARUM sind alle seiten geändert die nichteinmal
            diesen text einblenden müssen wenns doch nur um das vertsecken des
            textes geht.”

            Also anderen Widersprüche unterstellen und nun selber welche machen… Komische Leute gibts.

            Aber okay: Geh Dir einfach einen Apfel kaufen. Soll ja gesund sein :)

          • johannes cermak

            ja klar…reds dir nur krumm damits in deiner welt passt und dann gleich die anderen als komisch darstellen, fehlen nur noch ein paar isheep etc kommentare

  • waldi

    Ich wäre dafür, die müssen jetzt das iPad mini auf der Startseite mit der Meldung ersetzen :-D

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      bei den Richtern liegt das durchaus im Bereich des Moeglichen ;)

      • ea.slauer

        Ich denke nicht, dass das möglich wäre. Denn der Nachteil für das Unternehmen (Werbung für das eigene Produkt wird verhindert) ist dramatisch unverhältnismäßig. Bei so einem Urteil käme man auch sehr leicht in einen Konflikt mit dem EU-Recht.

  • pimpmy911

    ich würde nächstes Mal den Sascha gern im Taschenspieler Kostüm sehen!

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      ich wollte da eigentlich Tim Cook reinbasteln ;)

  • Guest

    Naja natürlich ist es nicht ok, wie Apple das umsetzt und nebenbei verhalten sie sich dabei wie ein absolut kindischer Haufen, aber streng genommen sind die Richtung hier auch selbst schuld bzw. öffnen diesen kindischen Umsetzungen ja auch Tür und Tor. Im Prinzip müssten die Richter aufs kleinste Vorschreiben WAS Apple schreiben muss, WIE sie es schreiben müssen und WO EXAKT sie es schreiben müssen. Sprich: Die Richter müssten den exakten Text festlegen, Schrifttyp, -farbe und -größe UND müssten festlegen an welcher Position auf der Webseite es stehen muss UND dass es so umzusetzen ist, dass es jeder ab einer Auflösung xyz mit JEDEM Browser für eine unbegrenzte Anzeigezeit bis zum Datum X sehen kann.
    Jeglicher Interpretationsspielraum wird von Apple genutzt, also müsste man dem einen Riegel vorschieben.

  • Thomas Lehr

    Naja natürlich ist es nicht ok, wie Apple das umsetzt und nebenbei verhalten sie sich dabei wie ein absolut kindischer Haufen, aber streng genommen sind die Richter hier auch selbst schuld bzw. öffnen diesen kindischen Umsetzungen ja auch Tür und Tor. Im Prinzip müssten die Richter aufs kleinste Vorschreiben WAS Apple schreiben muss, WIE sie es schreiben müssen und WO EXAKT sie es schreiben müssen. Sprich: Die Richter müssten den exakten Text festlegen, Schrifttyp, -farbe und -größe UND müssten festlegen an welcher Position auf der Webseite es stehen muss UND dass es so umzusetzen ist, dass es jeder ab einer Auflösung xyz mit JEDEM Browser für eine unbegrenzte Anzeigezeit bis zum Datum X sehen kann.
    Jeglicher Interpretationsspielraum wird von Apple genutzt, also müsste man dem einen Riegel vorschieben.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      gebe ich dir voll und ganz Recht Thomas. Vielleicht waren die Richter einfach ein wenig zu gutmuetig. Nach dem internationalen Medien-Echo duerfte sich das wohl ein wenig aendern.

  • Rene_K

    Genau das meinte ich gestern, als ich schrieb “wer scrollt schon nach ganz unten”.

    Aber es sind die Richter auch selber schuld. Hätte man verlangt, das das Statement oben angezeigt werden und darüberhinaus permanent sichtbar sein muss, dann gäbe es jetzt kein Problem. Nun aber lässt man sich vorführen.

    Ich würde nun mal die Strafe erweitern und den Text noch länger angezeigt lassen. Apple verhält sich etwas kindisch. Professonalität würde bedeuten das man sich einem Urteil beugt und es umsetzt wie es eigentlich gefordert ist. Nun zeigt man aber das man nichts anderes tut wie all die “bösen Gegner” auch. Sich mit herumdrucksen aus der Schlinge ziehen.

  • http://wishu-blog.net Wishu Kaiser

    Bin ich eigentlich der einzige, der in der Apple-UK Seite keinen Unterschied zu den Anderen sieht?

    Jegliche Screenshots die davon im Internet kursieren, unterscheiden sich von Meldung zu Meldung und nie sieht es wirklich so aus, wenn man auf die Seite geht…

  • Ichbins

    Es wurde hier ja schon angemerkt, die Meldung ist zwar schön reißerisch, aber leider falsch. Zum einem ist es nicht nur auf Apple UK so, sondern in allen Ländern die das iPad Mini ankündigen, bis auf Apple.com (dort war es aber Anfang der Woche noch so). Zum anderen wenden sie diese responsive-Lösungen schon länger immer wieder an.

    Und selbst wenn man so gerne die Verschwörungstheorie glauben möchte sie hätten es extra wegen dem Urteil gemacht, dann war es aber definitiv nicht das jetzt erneute Urteil von vor 2 Tagen. Wer es nicht glauben möchte, hier ein Blogeintrag von MONTAG, der zufällig die responsive Technik von Apple.com aufgreift und dabei auch die Startseite postet:

    http://needmoredesigns.com/blog/apples-vertically-responsive-website-design/

    Kurioserweise sogar mit Apple.com, welche ja jetzt nicht mehr responsive ist und jetzt als Beweis herhalten soll das es ja alles nur wegen dem Urteil ist.

    • Ichbins

      Und noch ein Link vom 26 Okotober, hier sieht man wieder das es auch auf Apple.com am Anfang responsive war:

      http://www.clicky.co.uk/2012/10/clever-responsive-design-on-apple-com/

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        Das Urteil stammt vom 9. Juli!

        • http://www.facebook.com/people/Nico-Müller/100000214253910 Nico Müller

          Mich wundert wirklich deine ausdauer, die du beim beantworten der immer gleichen nervigen fragen der schafe an den tag legst sascha =D

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Ach das bin ich schon gewohnt und ich mache gerne den Erklaerbaer fuer die radikalen Randgruppen :)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      das wuerde ja in der tat bedeuten, dass die von den richtern verlangten statements gar nicht bewusst da unten hingepackt wurden, sondern voellig zufaellig.
      das erklaert natuerlich alles :)

    • FuderT

      Es geht, siehe auch die oberpeinliche Geschichte mit dem Verkaufsstop in Mexico, nur um die Schlagzeile und das substanzlose Bashing als solches, welches die Klientel anscheinend erwartet. Die mobile Welt ist so unendlich spannend und vielfältig und hier werden in schneller werdendem Takt nur noch die klassischen Hater-Themen (um im Jargon der “Jungs” zu bleiben) rausgehauen. Also: Entweder …Jungs, Hobel, Specs, raushauen… (das ist die Android-Hurra-Variante) oder …Apple, Patent, Fail, Ärger (und weitere Keywords)…

      Mich würden da ganz andere und vor allem kommende Usecases und auch aktuelles und faszinierendes “mobile gear” interessieren, als diese endlose Litanei wie oben beschrieben. Aber scheinbar verlangt der Mob nach diesen anderen Themen…

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        Wir schreiben diese Artikel eigentlich nur fuer dich, denn auf andere kommentierst du ja nicht, ergo duerftest du ja wohl einer der Leitwoelfe des von dir zitierten Mobs sein.
        Da waren doch in dieser Woche mal wieder ein halbes Dutzend News dabei, die einigen (aka den Schaefchen mit dem 3. Vokal davor)nicht ganz so schmeckten. Na immerhin interessieren sie sich wenigstens dafuer und uebersehen die restlichen 120 Artikel. Ein Schelm, wer da eine subjektive Sichtweise vermutet

  • Pascal Tißler

    Also ich denke, es ist vollkommen egal wo das das ganze steht. Jeder den es interessiert hat es bereits woanders gelesen. Ich denke ein geneigter iPhone Käufer wird nicht aufgrund dieses Urteils ein Samsung Gerät kaufen.

    Die Richter haben doch erreicht was sie erreichen wollten. Apple hat (teilweise) eingestanden, dass Samsung nicht gegen das Apple Patent verstößt. Weil das ein riesen ding ist gibt es das entsprechende Echo von den Medien. Durch den ersten versuch das Gericht lächerlich zumachen wurde es nur noch größer.

    Außerdem muss ich bei bei jeder Aplpe Seite scrollen. Bei der UK Seite sehe ich z.B. nur halbe Bilder am unteren Rand, also scrolle ich selbstverständlich nach unten.

  • Ichbins

    Sascha, meinst du nicht das du dich ein bisschen verstrickst?
    In dem Artikel schreibst du noch das es die “englischen Kollegen” es gemacht hätte. Fakt ist, das es in ALLEN Ländern so ist und auch auf Apple.com so war.

    Dann suggerierst du zumindest das Apple es wegen dem jetzt vorgeschrieben Post direkt auf der Startseite gemacht hat. Fakt ist aber ebenso, das sich die Seite mindestens seit dem iPad Mini Event so anpasst. Also war das auch schon bei der ersten Stellungsnahme die verlinkt wurde der Fall. Warum gab es da noch keinen Skandalbericht!? Den “Taschenspielertrick” nicht bemerkt?

    Und ja, das Urteil ist vom 9 Juli. Willst du jetzt aber allen ernstes behaupten Apple führt ein Weltweites responsive Design ein, nur mit der Absicht das kurz darauf EIN Link (da wussten sie ja noch nicht das es nicht da bei bleiben würde) in EINEM Land versteckt wird!? Eine ganz schön gewagte Verschwörungstheorie!

    Zumal es eben schon des öfteren Responsive Umsetzung gab und gibt, quer durch Apples Webseite. Was wollen die denn da verstecken!?

    • Ichbins

      Und was wollen sie auf http://www.apple.com/de/iphone/ unterschlagen? Das das iphone ein neues Desing hat? Oder gehört das auch alles zur groß angelegten Link-Vertuschungsaktion? Da muss man als Web-User der Richterin ja dankbar sein, sonst wäre Apple vielleicht nie darauf gekommen auf responsive Webdesign zu setzen….

  • Pingback: Samsung vs. Apple: Auch bei der zweiten Stellungnahme trickst Apple

  • givarus

    Es ist herrlich über ein Thema zu diskutieren, daß niemand beweisen kann, denn dann kann jeder schön auf seinem Standpunkt bleiben – Beweise gibt es ja nicht, nur Indizien. Was der Artikel, aber vor allem auch die Diskussion zeigt, ist aber vor allem wie sehr Sascha Apple hasst und daß man eigentlich von seiner Seite niemals objektive Berichterstattung zu diesen Themen erwarten darf.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Zum einen werde ich in Zukunft jeden (und ich verspreche dir, dass ich da keine Ausnahme machen werde) auf die Blacklist setzen, der mir mit dem Wort “Hass” kommt.

      Das ist nicht nur eine bodenlose Frechheit, das ist eine Schweinerei. Wenn ich was hasse, dann sind es Kommentare die einem niederste Instinkte in Zusammenhang mit einer Firma unterstellen, die ein bischen Alu und Quarzsand zu einem Gadget formen.

      Wenn ich, wie in den letzten Jahren, durch die Bank weg jedes mobile Apple Produkt als das beste seiner Klasse getestet habe (und das habe ich), dann ist alles in Ordnung offenbar.

      Sobald ich aber auch nur ansatzweise etwas gegen die Art und Weise, wie Apple seine Konkurrenz behandelt, freie Maerkte und Wettbewerb einschraenken will, Marketingspins startet um nicht nur Gerichte, sondern auch die User hinters Licht zu fuehren, dann kommt sofort der Aufschrei.

      Entweder du bist 100% fuer uns oder nicht. Jegliche Kritik ist Hass und dann sind die umgehend die Statements zu den Produkten als null und nichtig anzusehen.

      Ganz ehrlich, hier leben einige in einer surrealen Welt, die in einer ganz anderen Dimension ablaeuft!

      • givarus

        Wenn Du es magst zieh Dich an diesem einen Begriff hoch. Es geht hier gar nicht um Kritik oder Lob für Apple, sondern um die Art und Weise wie sie geäußert und vertreten wird. Meine Meinung ist, daß Deine allgemeine Einstellung zu Apple nie wirklich objektiv/neutral ist sondern, aus welchem Grund auch immer, eben sehr emotional und häufig (nicht immer) negativ geprägt ist.

        Ich erinnere nur an den Beitrag zum iPhone 5 wo ich in den Kommentaren auch etwas von “Hassliebe” geschrieben habe. Wenn diese Begriffe es nicht treffen und Du sie so extrem ablehnst, dann entschuldige ich mich dafür.

        Das ist aber meine Meinung und wenn die hier nicht passt, dann musst Du mich wohl auf die Blacklist setzen.

        P.S.: Ich bin übrigens der Meinung, daß heute Massen der Internetgemeinde diese Hassliebe in vollen Zügen ausleben und sich das anscheinend sogar tierisch gerne tun, und ich möchte mich da bestimmt auch nicht ausnehmen ;-)

  • Johannes

    Also bei mir sieht z.B. die deutsch Apple Seite und die englische Apple Seite genau gleich aus. Ein größeres Ipad Mini Bild wie oben zu sehen kann ich leider nicht finden. Um ehrlich zu sein, sieht es bei mir genau anders herum aus. Die Apple US Seite hat das größere und die UK Seite das kleinere Bild. Scheinbar mal wieder eine reißerische Falschmeldung. Sehr schade…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ich frage mich gerade wen ich mehr bedauern muss…. den anonymen Troll, der offenbar nicht die US von der UK Seite unterscheiden kann (und ja, die sehen noch immer genau so aus, wie auf den o.a. Screenshots zu sehen) oder diejenigen, die so einen Kommentar auch noch mit 2 Likes beschenken.

      • M. Gast

        Man muss ja nicht gleich persönlich werden. Sehr unschön.
        Kenne ich eigentlich auch nicht von dir.

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          es ist doch nun einmal de fakto falsch und es wird eine reisserische falschmeldung unterstellt… natuerlich nehme ich das persoenlich, denn ich habe ja die nummer verfasst ;)

          • M. Gast

            Persönlich kannst du es nehmen, aber nicht persönlich werden. Du beleidigst ihn doch. Obwohl er das nicht gemacht hat.

            Er sagte seine Meinung, auch mit Wörtern wie “leider nicht finden” und “bei mir sieht” oder auch “sieht bei mir”. Und das ist auch in Ordnung und als Antwort bekommt er eine Beleidigung. Anstatt “evtl. haben die es schon geändert” oder sonst was.

            Übrigens mit:
            “Scheinbar mal wieder eine reißerische Falschmeldung. Sehr schade…”
            muss er nicht unbedingt mobilegeeks meinen. Es gibt im Internet genügend solche Falschmeldungen. Die einfach übertreiben…

  • givarus

    noch eine Anmerkung zu diesem “Skandal”

    Die Seiten in USA und dem Rest der Welt sind unterschiedlich, ja. Aber das scheint auf den Unterschiedlichen Geräten und Browsern auch andere Auswirkungen zu haben. Bei mir hier auf dem iPad ist die Seite in den USA z.B. die die das iPad größer darstellt:
    http://img32.imageshack.us/img32/817/imageqjt.jpg
    http://img10.imageshack.us/img10/6273/imageavmh.jpg

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      chrome, safari und firefox auf dem Notebook getestet, die Ergebnisse sind oben verlinkt.

  • http://www.facebook.com/tilo.illmer Tilo Illmer

    HAHAHA,sry aber das ist einfach zu lustig.Bei Sascha kann ich verstehen, dass er sich den Sonntag mit solchen Themen um die Ohren haut, aber Ihr die Ihr hier schön die ganze zeit gegen Ihn ins Feld zieht, wohl eher nicht. Worin besteht euer Antrieb sich mit dem wenn und aber hier auseinander zusetzen und dafür am Wochenende stundelang vor dem Rechner zu hängen. Lächerliche Fanboibande :)

  • Pingback: What Mobile Computing News You Missed Over the Weekend | Mobile Geeks

  • Johannes

    Was ich nicht wirklich verstehe ist die Diskussion. Bei mir auf meinem Macbook mit Safari und Firefox sieht die Apple US Seite und die Apple UK Seite auch genau “anders herum” aus. Also nicht so wie auf dem Foto oben dargestellt, sondern so, dass die US Seite ein großes Ipad Mini Bild zeigt und die UK Seite ein kleines iPad Mini Bild darstellt. Und ohne zu scrollen wird bei mir auf der britischen Seite “mehr” angezeigt als auf der US Seite, was durch das kleinere Bild ja nicht verwunderlich ist.

    Was stimmt denn jetzt? Das was da oben steht, oder das was ich selber beobachte? Ich bin ein wenig verwirrt.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Samsung vs. Apple: Auch bei der zweiten Stellungnahme trickst Apple

  2. Pingback: What Mobile Computing News You Missed Over the Weekend | Mobile Geeks