Paukenschlag im aktuellen Patentstreit zwischen Apple und Samsung! Die US-Handelsbehoerde ITC hat Apple verboten die AT&T-Versionen seiner iPhone 4, 3GS und 3-Modelle, sowie die AT&T UMTS-Varianten des iPad 1 und iPad 2 zu importieren und zu verkaufen!

Apple vs Samsung – US-Handelsbehoerde verbannt aeltere iPhones und iPads

Es gibt Neuigkeiten von der Patentstreit-Front und die duerfte unseren Freunden aus Cupertino mal gar nicht so sehr schmecken. Die US-Handelsbehoerde ITC hat soeben beschlossen, dass einige aeltere iPhone und iPad-Modelle ein Mobilfunk-Patent der Koreaner verletzt und somit nicht mehr importiert werden duerfen.

Apple, die sich zwar immer gerne als US-Firma positionieren, hortet nicht nur den groessten Teil seiner Cash-Reserven im Ausland (um so dem US-Fiskus zu entgehen), sondern laesst auch ausschliesslich in Niedriglohn-Laendern wie China produzieren, was nicht unbedingt von Vorteil ist bei dieser Entscheidung der ITC, denn schliesslich muessen die Produkte ja importiert werden.

Auch wenn die ITC dieses Mal in ihrem Entscheid sagt, dass dieses Urteil “endgueltig ist und es keine weiteren Untersuchungen gibt”, kann Apple immer noch auf das Veto von US-Praesident Obama hoffen, denn gesetzlich ist die ITC nun dazu gezwungen ihm den Fall vorzulegen. Obama kann sich dann 60 Tage um die ganze Nummer kuemmern und sollte er kein Veto einlegen… ja erst dann ist dieses Urteil endgueltig!

Mal davon abgesehen, dass es sich eh nur um alte Plattformen handelt, duerfte Apple diese Entscheidung rein reputationstechnisch ordentlich treffen. Versuchte man Samsung im letzten Jahr noch als groesste “Copycat” hinzustellen, weil die Koreaner sich erdreisteten auch ein Tablet mit runden Ecken herzustellen, so steht man nun als der Hersteller da, der fundamentale Technologien kopiert hat!

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • gast

    Technologien kopiert? Geht es nicht eher um Lizenzzahlungen?

    Sonst würde es ja die Geräte ansich treffen und nicht nur die AT&T Versionen.

    Und den Bann von 2,5 – 4 Jahre alte Geräte bei einem einzigen Mobilfunkanbieter als Paukenschlag zu bezeichnen…. naja. In 60 tagen steht eh das 5s und iPad 5 vor der Tür. Dann dürfte es vielleicht noch das iPhone 4 zu kaufen geben (wenn kein Billig iPhone kommt) und ganz vielleicht sogar noch das iPad 2. Das diese dann bei AT&T nicht verfügbar wären wäre nun wirklich kein Paukenschlag.

    • Andreas Pfaffinger

      Apple hat Technologie, ohne zu fragen und dafür zu bezahlen, kopiert und in die eigenen Geräte “eingebaut”. Sie haben nicht, wie Samsung vorgeworfen wurde, irgendwelche Geschmacksmuster oder ähnliches Design kopiert, nein sie haben echtes Knowhow gestohlen. Knowhow in das andere Firmen viel Zeit und Geld investiert haben. Unabhängig davon ob Obama nun sagt “das ist nicht so schlimm, lasst Apple doch”, ist nun offiziell Apple die Firma die von anderen Jahrelang kopiert hat ohne dafür zu bezahlen.
      Das ist, bedenkt man, dass Apple sich selbst als Saubermann und armes Opfer der kopierenden Konkurrenz darstellt, schon ein echter Paukenschlag.

      Edit: du scheinst auch nicht zu wissen was AT&T in den Usa ist…

      • vukdu

        Dass Apple die Technologie eingesetzt hat, welche Samsung gehört, steht ausser frage. Apple braucht auch nicht etwas neu zu erfinden, dass es schon gibt. Diese Technologie setzen allerdings auch andere Hersteller legal ein und in einigen Fällen liegt die Verantwortung für eine Lizenzierung sogar beim Komponenten-Lieferanten. Es geht also in solchen Fällen um die Höhe der Lizenzgebühren mit denen Apple nicht einverstanden ist, nicht darum, ob Apple es kopiert hat oder nicht.

        Hier ein Zitat aus einer anderen Quelle:
        “Das betroffene US-Patent 7,706,348, das ein Übermittlungsverfahren beschreibt, gehört zum Grundstock der Datenfunk-Technik UMTS. Damit muss Samsung Lizenzen darauf nach geltenden Regeln zu fairen Konditionen und ohne Diskriminierung (FRAND) anbieten. Apple hält die von Samsung geforderte Gebühr für zu hoch. In Europa wirft die EU-Kommission den Südkoreanern einen Missbrauch von Standard-Patenten vor, auch US-Behörden ermitteln. Samsung schraubte deshalb Klagen mit solchen Schutzrechten massiv zurück.”

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      “Mal davon abgesehen, dass es sich eh nur um alte Plattformen handelt, duerfte Apple diese Entscheidung rein reputationstechnisch ordentlich treffen. Versuchte man Samsung im letzten Jahr noch als groesste “Copycat” hinzustellen, weil die Koreaner sich erdreisteten auch ein Tablet mit runden Ecken herzustellen, so steht man nun als der Hersteller da, der fundamentale Technologien kopiert hat!”

      Finanziell ist das kein Problem fuer Apple aber Stichwort einziger Mobilfunkanbieter. iPhone und Co gingen exklusiv mit AT&T Vertraegen raus…

      Die Moralapostel des Designs mit den runden Ecken haben genau das kopiert, was einer anderen Firma mal eben ein paar Milliarden an R&D gekostet hat. Das sieht eher unschoen aus. Aber Obama kann ja noch sein Veto einlegen ;)

  • Quiltifant

    Die iKultis benutzen also seit Jahren illegal Samsung-Technik? Puh…

  • johannes c

    langsam aber sicher wirds lächerlich
    jetzt verbieten sie mal eben die alten telefone von apple, die aktie von apple fällt und das knapp vor der wwdc13

    ein schelm wer böses denkt ;)

  • -Andi-

    Schön zu lesen, dass es noch Artikel gibt, die wertfrei, objektiv und seriös verfasst werden.

Trackbacks & Pingbacks