Apple sucht derzeit nach neuen Wegen, um mehr Kunden zum Kauf eines iPhones in seinen zahlreichen Einzelhandelsgeschäften zu bewegen. Laut Angaben aus einem angeblich vor kurzem abgehaltenen internen Event, plant Firmenchef Tim Cook unter anderem, die Kunden mit neuen Lockangeboten zum Kauf anzureizen.

Apple will iPhone-Absatz in Stores mit neuen Angeboten ankurbeln

Angeblich ist Cook zwar mit den Verkaufszahlen der Macs und iPads zufrieden, will aber den iPhone-Absatz wieder ankurbeln, vor allem beim Vertrieb über die Apple Stores – weil sie so auch eher einen direkten Blick auf die diversen anderen Blick werfen und zu deren Kauf angeregt werden könnten. Unter anderem sollen verkaufsfördernde Maßnahmen wie etwa Trade-In-Angebote (altes iPhone gegen neues iPhone) oder auch Price-Matching, also der Verkauf eines iPhone zum gleichen Preis wie ein günstigeres Gerät eines anderen Herstellers diskutiert worden sein.

Unter anderem sei auch denkbar, dass Apple künftig seinen Kunden die Option bietet, von einem älteren und beschädigten iPhone-Modell auf das neue iPhone 5 “aufzusteigen”. Offen ist nun, ob die Kunden ihr iPhone künftig wirklich lieber im Apple Store kaufen, als online möglicherweise günstigere Angebote zu nutzen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • gate057

    So etwas machen einige Hersteller oder manche Schänken sogar zu einen LED ein Samsung S3/4 dazu… kein Wunden das Samsung dadurch höhere Verkaufszahlen bei ihren Spitzenmodell vorweisen können… Letztendlich ist das aber auch keine schlechte Idee von Samsung um die Kunden an ihr Smartphone heran zu führen und auf dauer als Kunde zu gewinnen…

Trackbacks & Pingbacks