Ich habe mal ein paar Android Tablet Apps zusammengetragen, die wie ich finde auf jedes “Droiden Brett” gehören. Dabei meine ich aber nicht die Apps, die man auch auf seinem Smartphone hat und so gut wie auf jedes Android Gerät gehören, sondern die Apps die euer Android Tablet wirklich aufwerten. Machen wir doch gleich mal den Anfang mit einem noch gar nicht so altem Klassiker.

Apps die auf keinem Android Tablet fehlen dürfen

Google Chrome

Der momentan beliebteste Browser aus dem PC Bereich sollte wirklich Pflicht sein. Im Vergleich zum Standardbrowser ist er deutlich flotter und sieht vor allem dem gewohnten Browser auf dem Desktop PC sehr ähnlich. Die Synchronisierung zwischen euren verschiedenen Devices ist momentan mit kaum einem anderen Browser besser zu lösen.

Ganz aus den Augen verlieren sollte man aber den Dolphin Browser und den Firefox nicht.

Splashtop 2 HD

So viel die ganzen Android Apps auch können, manchmal ist es gar nicht so schlecht sich auf den eigenen Heimrechner einzuklinken. Das perfekte Tool dafür ist Splashtop. Es läuft auf nahezu jeder Plattform. Auserdem ist es super flüssig. Wessen Rechner zudem über eine Nvidia Grafikkarte verfügt kann sogar Spiele auf sein Tablet streamen. Ich persönlich nutze es aber gerne auch einfach um Musik die auf meinem Rechner auch beim Kochen zu hören. Und auch sonst ist es manchmal gar nicht so schlecht auf ein Betriebssystem mit Windowmanagement zugreifen zu können.

Kleiner Kritikpunkt für User mit Tastatur. Das deutsche Tastaturlayout wird schlecht erkannt. Es ist weder ein echtes englisches noch ein richtiges deutsches Layout. So lässt sich leider kein Word richtig nutzen. Programmieren ist gänzlich ausgeschlossen.

GMD GestureControl

Eventuell dürfte sich der ein oder andere gefragt haben warum man beim Screenshot von Splashtop keine Android Taskbar am unteren Bildschirmrand sieht. Das ist ganz einfach: Ich habe sie ausgeblendet. So sehr mir Android gefällt um so sehr hasse ich diese Softkey Bar. Das lösen Apple, Mircosoft, HP … deutlich besser.

Diesem Problem haben sich einige angenommen. Die meiner Meinung nach beste Lösung ist GestureControl. Mit Gesten lässt sich nämlich nicht nur die Taskbar ein- und ausblenden, sondern auch Funktionen wie Home oder Back ausführen. Besonders cool ist es mit einem Wisch zwischen den Apps zu wechseln. Gerade letzte Woche ist ein Update rausgekommen, dass einen eigenen Appswitcher mitbringt. Bei mir sind da wirklich keine Wünsche mehr offen. Wer mehr Funktionen braucht kann sich eigene Gesten definieren und einem Haufen von Funktionen zuweisen.

Achtung! Für diese App braucht ihr ein gerootetes Gerät.

Ultimate Rotation

Ganz ohne Root kommt dieser kleine Helfer aus. Besonders wer ein Tablet mit Tastatur Dock besitzt dürfte häufig über diese Unannehmlichkeit stolpern. Apps die nur im Portrait Mode laufen! Selbst bekannte Apps wie Spotify machen diesen Unsinn.

Ultimate Rotation machen nichts anderes als die Apps zu drehen. Einmal installiert und konfiguriert und ihr habt nie wieder Probleme mit diesen Apps. Es gibt im Market einige Apps die diese Funktion bieten. Ich habe mich jedoch nicht für eine kostenlose Variante entschieden, da ich hier keine permanente Notification und die meisten Einstellungen habe. Die Kamera App solltet ihr übrigens auf jeden Fall zu den Ausnahmen hinzufügen ;)

DicePlayer

Grundsätzlich ist es mir total egal was für einen Medienplayer ich benutze. Hauptsache er spielt alles ab. Von mir aus dürft ihr auch gerne beim MX PLayer bleiben. Ich möchte euch nur auf ein kleines Feature aufmerksam machen das der DicePlayer bieten. Es ist nämlich eine sogenannte Floating-App. Eine App die man als Popup noch im Vordergrund ist, obwohl man selbst schon wieder im Internet surft.

Wenn ihr auf solche Apps steht, solltet ihr im Play Store mal nach “floating” suchen. Da gibts noch ne ganze Menge von. Wann Android wohl nativ mit einem Windowmanagment kommt?

Feedly

Ich wäre kein richtiger Blogger wenn ich nicht haufenweise Feeds lesen würde. Die angenehmste Möglichkeit mich durch die Hunderte neuer Artikel zu lesen ist Feedly. Die Synchronisation mit dem Google Reader funktioniert problemlos. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit diesem Reader. Mehr gibt es da kaum zu sagen.

Einen Kritikpunkt gibt es allerdings doch. Wenn ich einen Artikel öffne wird dieser in der App in einer WebView geöffnet. Dort funktionieren leider Videos zwischen selten und nie. Ein weiterer klick um es dann in einem Externen Browser zu öffnen ist deshalb leider immer notwendig.

Kindle

Bücher auf dem Tablet lesen? Selbstverständlich ist das möglich, auch wenn ein Buch oder ein eReader deutlich angenehmer für die Augen ist. Das kann man entweder mit Google Play Books machen oder einem anderen der vielen eBook Apps.

Was mich allerdings von der Kindle App begeister ist zum einen die schöne UI und die Möglichkeit damit PDFs lesen zu können. Besonders in der Uni nutze ich eigentlich immer die Kindle App um die Scripte oder Präsentationen mitzuverfolgen. Besonders die flotte Suche ist ganz nett. Auch wenn andere PDF Apps Vorteile wie das Editieren bringen, ist die Kindle App für das konsumieren alleine perfekt.

Thumb Keybord

Tastaturen sind ja bei Android so ein Ding. Jeder hat so seine Lieblingstastatur. Mal mit swipe oder besonderer Autokorrektur… glaubt mir, ich habe wirklich alle mit mehr als 100 Downloads getestet. Auch wenn ich auf dem Smartphone ein totaler Fan von Swiftkey bin so nutze ich auf dem Tablet Thumb Keybord.

Es gibt zig Funktionen um sich viel Tipparbeit abnehmen zu lassen. Sehr nützlich ist es sich Texte wie zum Beispiel Emailadressen einzuspeichern. Da geht der Login deutlich flotter. Außerdem gibt es auch verschiedene Layouts und Themes.

Keyboard Manager

Jetzt kommen wir zu einem Problem das die Keydock Nutzer unter euch haben dürften. Wenn man das Keydock einsteckt und kein englisches Layout hat funktioniert das meistens nicht so wie man sich das vorstellt. Normalerweise muss man dann jedes mal auf die mitgelieferte Tastatur des Herstellers wechseln damit alles richtig funktioniert.

Der Keyboard Manager nimmt euch diese lästigen Klicks ab und ihr habt immer drauf los schreiben ohne euch Gedanken machen zu müssen. Wer kein Keydock hat könnte trotzdem mal einen Blick wagen, sofern er für Landscape und Portrait unterschiedliche Tastaturen benutzen möchte.

Vorsicht! Auch hierzu wird Root benötigt.

NINE

Wer von euch hat nicht schon die ein oder andere Stunde auf 9gag verbracht? Jedoch ist es im Browser auf dem Tablet nicht immer ganz flüssig zu lesen. Abhilfe verschaffen da native Apps. Für 9gag gibt es dabei ca. 30 Stück.

Mein momentaner Liebling ist NINE. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich nur 3 andere ausprobiert habe.

Chameleon Launcher

Last but not least: Chameleon das Kickstarter Projekt, dass hoffentlich in naher Zukunft unseren Android Homescreen revolutionieren wird. Momentan gibt es eine Preview für Unterstützer des Projekts.

Interessant ist, dass die einzelnen Widgets in HTML gebaut sind. Damit dürfte das Projekt sehr viele Leute finden, die selbst Widgets bauen. Als Android Entwickler habe ich dabei nur etwas sorge um die Performance, da die WebView von Android so ihre Tücken hat.

Sascha hat die App schon mal in einem Video vorgestellt

Ich hoffe ich konnte euch ein Paar Apps vorstellen, die ihr vielleicht noch nicht gekannt oder genutzt habt. Solltet ihr noch Vorschläge haben, dann ab damit in die Kommentare!

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Johann Chervet

    Vielen Dank, für die Tipps! Probiere ein Paar gleich aus. Ich freu mich schon drauf wenn Chameleon für alle zu kaufen ist.

  • http://www.facebook.com/mdeimel Mark Deimel

    für mich sehr wichtig sind:
    news republic, appy geek
    wallpapers bay (die einzige gute wallpaper app für tablets die ich kenn)
    und teamviewer

  • http://www.facebook.com/mdeimel Mark Deimel

    außerdem noch androzip
    der rest ist schon erwähnt worde (;

  • Andreas Gottbehüt

    Keyboard Manager
    Ich kenne die Probleme nur zu gut, die du beschreibst und die App hätte mir sicherlich sehr geholfen.

    Seit für das TF101 CM10 verfügbar ist, läuft das aber total ohne Probleme. Kann da nur CM danken das dieses Problem endlich gelöst wurde

  • freeek

    Sehr interessante Liste! Würde mich über eine smartphinespezifische freuen! Man lernt immer gerne neue Apps kennen! :)

  • Quiltifant

    9gag? brrrr…

    Chrome ist übrigens Mist, da kein Flash-Support. Der “ICS+” ist imho der beste Browser. So von der Geschwindigkeit her.

    Btw, hab die Statusleiste eigentlich immer ausgeblendet. Hab aber auch noch ein Tablet mit “echten” Home-, Zurück- usw. Buttons. Wer auch gern Fullscreen möchte und keine Buttons hat, sollte “Button Savior” ausprobieren. Lässt sich überall am Rand positionieren, so dass man bequem mit dem Daumen die Buttons nutzen kann.

    • Pascal Welsch

      Das flash spätestens ab jelly bean sowieso geschichte ist, gibt es keinen Grund mehr Chrome nicht zu nutzen

  • Mansy Mansworth

    Wird es eigentlich auch eine Mobilegeeks App geben?
    Da ich eigentlich die alte Netbooknews App auf meinem Defy regelmäßg genutzt habe.

  • http://blog.gonline.at Georg S.

    Splashtop gibt es nicht für Linux, deshalb bevorzuge ich Teamviewer.

Trackbacks & Pingbacks