Archos drängt jetzt auch auf den Smartphone-Markt und wird drei Android Geräte veröffentlichen, die schon ab April zu haben sein werden und das zu sehr günstigem Preis.

Archos bringt ab April drei eigene Android Smartphones

Lange haben sich die Franzosen auf den Tablet-Markt konzentriert, jetzt sollen es also auch die kleineren Devices sein. Das veröffentlichtet jetzt die Seite minimachines.net mit Verweis auf Insider-Quellen. Alle drei Geräte sollen in der ersten Jahreshälfte bereits verfügbar sein, zwei davon sogar schon im April.

Den Anfang macht ein Einsteiger-Smartphone namens Carbon 35, welches lediglich 90 Euro kosten soll. Dementsprechend solltet ihr natürlich auch nicht sonderlich ambitioniert sein bei den technischen Daten, die da lauten: ein 3,5-inch großes Display, welches mit dünnen 480 x 320 Pixeln auflöst, dazu kommt ein Single-Core-Prozessor mit 1 GHz, 512 MB RAM und auch nur 512 MB interner Speicher, den ihr dank vorhandenem microSD-Speicher immerhin erweitern könnt.

Weiter geht es mit dem 5.2-inch großen Titanium 52, ebenfalls ab April. Der 5,2 Zoll große Bildschirm löst lediglich mit 800 x 480 Pixeln auf, dazu gesellt sich ein nicht näher spezifizierter Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktung, weiter 512 MB RAM und vier GB interner Speicher (microSD-Slot ebenfalls vorhanden). Weiter nennt man uns eine 5-MP-Kamera und einen 2200mAh-Akku, der Preis fehlt uns beim Titanium 52 noch.

Das Spannendste der drei Geräte dürfte das Platinum 48 sein, welches mit einem 4,8-inch großen IPS-Display und einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln erscheint. Als CPU haben wir einen mit 1,7 GHz getakteten MT6589 Quad Core (basierend auf dem ARM Cortex-A7) von Mediatek, der für die Grafik durch die PowerVR Series 5 XT unterstützt wird. Das Android Jelly Bean (4.1)-Gerät wird zudem mit LTE verfügbar sein und zwar ab Mai und zu einem Preis von 249 Euro.

Wie wir es von den meisten Tablets der Franzosen gewohnt sind, wird man auch bei den Smartphones keine Bäume ausreißen in technischer Hinsicht. Der Kompromiss aus Leistung und Preis könnten aber auch hier dafür sorgen, dass die drei Geräte auf größeres Interesse stoßen. Wir behalten Archos auch in dieser Hinsicht auf dem Schirm und werden natürlich weiter berichten, wenn wir Näheres zu den Geräten erfahren – möglicherweise ja schon im Rahmen des MWC.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks