Das Archos GamePad soll in Kürze als günstiges Android-basiertes Gaming-Tablet auf den Markt kommen. Unser Kollege Charbax hat das Gerät in Hong Kong jüngst vor die Linse bekommen, so dass wir uns einen ersten Eindruck vom Tablet selbst und der Möglichkeit zur Nutzung von Emulatoren für diverse Spielkonsolen machen können.

Archos GamePad Spiele-Tablet für 150 Dollar in Aktion – Emulator-Action im Video

Das Archos GamePad basiert auf einem Rockchip RK3066 Dual Core ARM Cortex-A9 Prozessor aus China, der mit 1,5 Gigahertz arbeitet. Der Chip hat einen ARM Mali-400MP4 Grafikteil an Bord, der für ausreichend Leistung für die Nutzung von Spielen sorgen soll. Das Besndere ist aber, dass das für 149 Dollar angekündigte Tablet mit den Bedienelementen eines Spiele-Controllers links und rechts des mit 1024×600 Pixeln auflösenden 7-Zoll-Displays ausgerüstet ist.

Archos hat einen Software-Layer entwickelt, der die Zuordnung der Controller-Tasten und Joysticks auf die eigentlich für die Touch-Bedienung ausgelegten Steuerelemente vieler Android-Spiele. Zusätzlich können auch Emulatoren für ältere Spielkonsolen wie den Nintendo N64 eingesetzt werden, die sich ebenfalls mit den Gaming-Steuerlementen zu bedienen sind. Charbax zeigt im obenstehenden Video das GamePad in Aktion und unten gibt es einen weiteren Blick:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • LuckyStrik3r

    Love is in the air

  • Johny

    Lala, lala,…..

  • ausweichschraube

    find’ ich ja mal richtig geil! Wenn auf dem Gerät noch ein vollwertiges Android läuft oder installiert werden kann und es einen SD-Kartenslot hat, ist es ne wirkliche Alternative zum Nexus7 oder SGT2 7.0 für mich …

Trackbacks & Pingbacks