600613-Titel

6.006,13 $: Für diese Summe wurde Google.com zurückgekauft

Habt ihr neulich mitbekommen, wie die Domain google.com kurz - für eine Minute nämlich - in fremde Hände verkauft wurde? Jetzt gab Google bekannt, wie viel man in den Rückkauf investiert hat: Nerdige 6.006,13 Dollar blätterte man hin.
von Carsten Drees am 29. Januar 2016

Es war eine verrückte Geschichte, die im Herbst 2015 die Runde machte: Da hat doch glatt ein Typ google.com gekauft – eine Domain, von der man meinen sollte, dass da kein Mensch auch nur annähernd rankommen könnte, der nicht bei Google ganz oben an den Reglern sitzt. Passierte aber dennoch – für zehn Euro und ein paar Kaputte schlug Sanmay Ved zu! Er ist selbst ein ehemaliger Mitarbeiter des Google-Konzerns und glaubte zunächst an einen Fehler, als er sah, dass die Domain verfügbar ist. Er hangelte sich dann aber durch den Verkaufsprozess und war schließlich stolzer Besitzer der angesagtesten, meist frequentierten und wertvollsten Domain, die man sich denken kann – also glaubte er zumindest kurz. Eine Bestätigung kam seinerzeit nicht und da man ihn wissen ließ, dass angeblich jemand schneller zugeschlagen hätte, wurde der Kauf bereits nach einer Minute rückabgewickelt.

Sanmay Ved hatte jeden seiner Schritte fein säuberlich protokolliert und mit Screenshots dokumentiert und obwohl er zwischenzeitlich an Google Steuerungs-Konsolen herankam, machte er keinen Unfug mit seinem frisch erlangten Wissen, veröffentlichte keine heiklen Daten – sondern wandte sich direkt an das Google Security Team. Er ist dem Konzern immer noch sehr wohlgesonnen, da lag dieser Schritt wohl auf der Hand.

Sanmay Ved Linked in

Einmal Nerd, immer Nerd

Egal, wie dick dieser Welt-Konzern noch werden wird, wie viele Milliarden er scheffelt und wie viele Tausend Menschen er beschäftigt: Es wird wohl nie aufhören, dass dieses sich Unternehmen bei allem, was es tut, seine nerdige, spleenige Art bewahrt. Damit komme ich dann jetzt endlich dazu, für euch aufzulösen, wieso ich euch diese alte Geschichte aus dem letzten Jahr auftische: Google hat nämlich jetzt offenbart, wie viel Geld man dafür bezahlt hat, sich google.com zurückzuholen – 6.006,13 US-Dollar!

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Google musste die Domain nicht zurückkaufen, weil dieser Deal ja nicht abgeschlossen wurde seinerzeit. Wir reden hier also nicht darüber, dass eine Domain bezahlt wurde – viel mehr geht es um eine Belohnung, die man Sanmay Ved gezahlt hat, weil er sich seinem Ex-Arbeitgeber gegenüber so loyal verhalten hat. Und wie oben erwähnt trägt Google eben immer noch dieses Nerd-Gen in sich und hat ihm aus diesem Grund den Betrag von 6.006,13 Dollar überwiesen. Falls ihr noch überlegt, was diese Summe so geekig macht: Schaut nochmal langsam auf 600613 – mit ein bisschen zusammmengekniffenen Augen und gutem Willen kann man aus dieser Nummernfolge „Google“ lesen. In den richtigen Farben fällt es vielleicht mehr ins Auge:

600613-Titel

You may have read about Sanmay Ved, a researcher from who was able to buy google.com for one minute on Google Domains. Our initial financial reward to Sanmay—$ 6,006.13—spelled-out Google, numerically (squint a little and you’ll see it!). We then doubled this amount when Sanmay donated his reward to charity. Eduardo Vela Nava, Google Security

So könnte die Geschichte eigentlich jetzt zu Ende gehen: Sanmay Ved hat die Story seines Lebens, weil er vermutlich noch an seinem Sterbebett erzählen wird, wie er einmal eine Minute lang google.com besaß, niemand ist bei der ganzen Story zu Schaden gekommen und Google hat ihm seine Loyalität dazu noch mit über 6.000 Dollarn versüßt. Es gibt aber noch einen Nachschlag: Der gute Mann beschloss nämlich, den kompletten Betrag für einen guten Zweck zu spenden, was dann Google dazu veranlasste, den Betrag nochmal flott zu verdoppeln.

Richtig große Nummer von allen Beteiligten, wie ich finde und für mein Empfinden eine echte Wohltat, wenn sich so ein großes Unternehmen so verspielt zeigt. Es ist ja auch nicht das erste Mal, dass sich Google so etwas in der Art einfallen lässt: Für 5.099.019.513.59 Dollar kaufte Alphabet/Google letztes Jahr Aktienpakete zurück – die Zahl entspricht der Quadratwurzel aus 26, wobei 26 in diesem Fall natürlich für die Zahl der Buchstaben des Alphabets stand. Außerdem zahlte man im Jahr 2011 Nortel für Patente 3,14159 Milliarden Dollar – nicht nur Mathematikern dürfte auffallen, dass das die Kreiszahl Pi ist.

Quelle: Google Security via Yahoo