Goldener #Blogger2015 Livestream & der Status Quo von Mobile Geeks

Wer haette das gedacht und nein, ich habe mich nicht selber vorgeschlagen. Da bekomme ich doch am Freitag mitten in der Nacht (ich bin zuhause in Taiwan) die Nachrichtig, dass ich fuer die Kategorie „Blogger des Jahres“ nominiert wurde. Hossa und wow! Ich dachte erst, dass Mobile Geeks als Gesamtwerk eine Nominierung abgegriffen hat, aber nein, da stand dann auf einmal mein Name und somit bin ich dann am 26. Januar dabei. Also zumindest digital, wenn ihr darueber abstimmen koennt, wer sich den Preis abgreift…

Update: so, um Punkt 18:30 Uhr geht es los, dann könnt ihr live für den Blogger 2015 und viele weitere Nominierte abstimmen. Die Macher versprechen ausserdem eine ganze Reihe interessanter Interviews mit einigen „digitalen Persönlichkeiten des vergangenen Jahres“. Das wird ein schönes Frühabendprogramm, schaltet euch ‚rein!

Mobile Geeks konnte im Dezember 2012 bereits den Award fuer das beste Geekblog abgreifen, worauf ich immer noch maechtig stolz bin und aus diesem Grunde sehe ich meine persoenliche Nominierung auch stellvertretend fuer die Plattform. Stellvertretend fuer Content, der nicht zwischen Tagesschau und Wetterkarte produziert wird, der nachhaltig und anders ist. Aber auch stellvertretend dafuer, wie wir hier das Ruder umgeschmissen haben und auch das Konzept der Finanzierung grundlegend ueberholt haben.

Es wird nicht leichter fuer professionelle Blogplattformen unabhaengig berichten und sich finanzieren zu koennen. Das liegt zum einen Teil an der Buzzfeedisierung der Medien (das beste Beispiel ist neben den Katzenbilder-Veroeffentlichern von Buzzfeed auch die dt. Ausgabe des Businessinsiders) und an der Armada der SEO-Klitschen, die sich im Dunstkreis von CHIP und GIGA breitmachen.

Content fuer den schnellen Klick, den Share, den Kommentar. Artikel, die morgen keine Sau mehr interessiert und die so komplex und herausfordernd sind, wie Statements von Loddar Maddaeus in einem englischen TV-Interview.

Es gibt noch so viel, was wir wir hier mit diesem tollen Team auf Mobile Geeks angehen und umsetzen wollen. Das mag nicht immer jedem gefallen und nicht unbedingt den Geschmack des Mainstreams treffen, aber uns ist vor allen Dingen wichtig Content zu produzieren, hinter dem wir voll und ganz stehen. Fernab von der Reichweite und den Likes die man damit erreichen kann. Wenn du am Ende des Tages dich mit dem Team hinsetzen und aus voller Ueberzeugung sagen kannst: Hey, das waren heute wieder tolle Inhalte, die wir produziert haben… ich glaube dann hast du alles richtig gemacht.

Genau dieses Gefuehl habe ich bei Team Mobile Geeks und genau das muss immer unser Anspruch sein. Techblogging fuer Erwachsene, die dennoch irgendwie immer Kinder sein werden. Content von Geeks, fuer Geeks und vor allen ein Mix aus News, Artikeln, Videos und Tests, die man in dieser Kombination im deutschsprachigen Raum nicht findet.

Und es funktioniert!

Schaue ich mir unsere Zugriffszahlen an und wieviel Feedback wir von euch auf den verschiedenen Plattformen und Netzwerken erhalten, dann scheint es so, als waeren wir auf dem richtigen Weg. Im Vergleich zum, zugegeben nur auf Sparflamme gefahrenen, Dezember 2014, haben wir unseren Traffic verdoppelt und liegen nun bei knapp 900k Besuchern im Monat. Kombinieren wir das aber noch mit unseren Videos und den Communities auf Facebook, Google+ und Twitter, dann erreicht Mobile Geeks um die 5 Millionen User pro Monat und das ist einfach eine gigantische Zahl.

Never stop…

Keine Angst, darauf ruhen wir uns nicht aus und von daher mal 2, 3 Anmerkungen zu den naechsten Schritten. Ich persoenlich werde dieses Jahr so viel Zeit wie moeglich in Taiwan verbringen. Warum? Wir haben hier eine einzigartige Stellung und koennen euch den Content liefern, den ihr im deutschsprachigen nur bei uns findet. Genau deshalb planen und haemmern wir wie verrueckt am naechsten Format und das ist dann Techlounge Weekly. Woechentliche Livestreams aus unserem neuen Office in Taipei:

Demos direkt an der Quelle der Industrie, Interviews mit den wichtigen Persoenlichkeiten der Branche und vor allen Dingen viel Tech zum anfassen und interagieren. Live-Formate sind fuer mich persoenlich extrem wichtig. Hier hilft dir kein Skript, hier musst du wissen was du sagst und machst. Eine tolle Herausforderung, die wir jedes Jahr auch auf der CeBIT und IFA angehen. Techlounge war und ist einzigartig und hat im deutschsprachigen Raum die Eventberichterstattung von diesen Messen einfach mal volley genommen. Das Momentum werden wir nutzen und ich verspreche euch jetzt schon, dass wir auch eine Menge zusammen mit unseren Kollegen der Blogosphaere umsetzen werden.

Wenn ihr uns dabei unterstuetzen wollt, dann koennt ihr dies direkt ueber unsere Leserhilfe tun. Jeder Euro hilft und macht uns unabhaengiger.

2015 war fuer mich das anstrengendste Jahr meiner gesamten Karriere, aber es hat sich gelohnt und ich hoffe instaendig, dass ihr das auch so seht. Vertraut mir wenn ich euch sage, dass ich jede Sekunde des Tages daran denke, wie wir die naechsten Schritte angehen koennen, wo wir uns verbesssern muessen und welche Formate euch zeigen, dass wir nicht nur anders sein wollen, sondern vor allen Dingen auch nachhaltiger.

Euer Support ist fuer uns wie ein Auftrag, den wir umsetzen werden.

In diesem Sinne, vielen Dank fuer die letzten 12 Monate. 2016 wird wieder ein aufregendes Jahr.