Twitter-Geburtstag-Titel

Happy Birthday, Twitter: Erinnerungswürdige Tweets aus 10 Jahren

Am 21. März 2006 verschickte Jack Dorsey seinen ersten Tweet - den ersten auf Twitter überhaupt. Wir schauen auf zehn ereignisreiche Jahre mit dem Kurznachrichtendienst zurück.

Twitter hat das Internet schon so ein bisschen auf den Kopf gestellt. Vor zehn Jahren ging der Dienst an den Start und noch heute fragen sich unzählige Menschen, was den Reiz einer Plattform ausmacht, bei der man mit Freunden – oder der ganzen Welt – in lediglich 140 Zeichen kommuniziert.

2006 ging Twitter an den Start, Jack Dorsey veröffentlichte seinen ersten Tweet am 21. März – kommenden Montag feiert der Kurznachrichtendienst also seinen zehnten Geburtstag. Seit dem Start hat sich Twitter zu einem Tool entwickelt, bei dem sehr schnell klar wurde, dass es die Geschwindigkeit, mit der News um die Welt gehen, auf ein neues Level hebt.

Es ist eine Plattform, auf der Millionen Menschen mehr oder weniger Belangloses veröffentlichen, immer wieder aber waren es auch Tweets, die uns erstmals auf besondere Ereignisse hinwiesen, lange bevor an anderer Stelle im Netz davon zu lesen war oder es gar die klassischen Medien haben aufgreifen können. Wir wollen hier angesichts des anstehenden Geburtstages einige dieser Twitter-Meilensteine noch einmal Revue passieren lassen und lassen dabei auch heute mal die Probleme des Dienstes außen vor, mit denen sich sowohl die Macher als auch die Nutzer herumärgern müssen.

Bevor wir euch nun einige der bemerkenswertesten und erinnerungswürdigsten Tweets auflisten, will ich noch flott meinen persönlichen kleinen Triumph feiern: Ich war vor Palle auf Twitter! :D

Fairerweise muss man auch sagen, dass Palle trotz meines Vorsprungs von einem Monat seitdem ein paar Menschen mehr auf Twitter begeistern konnte – mit knapp 30.000 Followern so circa zehn mal so viele wie ich ;)

Geschichtsstunde: Die denkwürdigsten Tweets

Bevor ihr uns nun in den Comments erzählt, wann ihr das erste mal getwittert habt (könnt ihr übrigens hier ermitteln), haben wir hier nun einige wirklich interessante und teils echt geschichtsträchtige Tweets aufgelistet:

Twitter-Mitgründer Jack Dorsey, 21. März 2006

In seinem ersten (und dem allerersten überhaupt) Tweet wollte Twitter-Mitgründer Jack Dorsey lediglich mitteilen, dass er lediglich gerade sein „twttr“ einrichtet:

James Buck, 10. April 2008

Ein einziges Wort twitterte James Buck am 10. April des Jahres 2008 und zwar Arrested – also eingesperrt. Damals zeigte sich vielleicht das erste Mal das politische Potenzial, welches Twitter entfachen kann, nachdem Buck bei einer Demonstration in Ägypten gegen die dortige Regierung protestiert hat und dafür in Gewahrsam genommen wurde. Der Tweet schlug große Wellen und man ließ ihn flott wieder laufen – was er ebenfalls mit einem aus einem Wort bestehenden Tweet – nämlich Free – kommentierte.

Mars-Rover Phoenix, 20. Juni 2008

Ja, auch Gegenstände twittern – beispielsweise der Mars-Rover Phoenix, der für uns schon mal auf dem Mars nach dem rechten sieht und 2008 eine unglaubliche Entdeckung machte – Eis, als möglicher Beleg für Leben auf dem Mars und Bestätigung dessen, was zwei Jahre zuvor die Mars-Sonde der ESA per Radarmessungen herausgefunden hatte.

Janis Krums, 15. Januar 2009

Via Twitpic veröffentlicht Janis Krums Anfang 2009 ein Foto von einem Flugzeug, welches in New York im Hudson River notlanden musste. Nicht wenige sprachen damals schon davon, dass wir hier jetzt das Ende des klassischen Journalismus sehen. Ist natürlich Quatsch, weil ein Foto von einem Ereignis oder aus einem Krisenherd keine journalistische Arbeit eins zu eins ersetzt, aber damals zeichnete sich schon ab, was für ein wichtiges Tool Twitter für den Journalismus sein kann.

US Airways-Flugzeug im Hudson-River

Mike Massimino, 12. Mai 2009

Es ist der 12. Mai 2009, als der ehemalige NASA-Astronaut Mike Massimino via Twitter von dem Abenteuer seines Lebens spricht – es ist der erste Tweet aus dem Weltraum.

Sohaib Athar, 01. Mai 2011

Als Sohaib Athar am 1. Mai 2011 twitterte, dass ungewöhnlicherweise noch um ein Uhr morgens Hubschrauber über Abbottabad in Pakistan kreisten, ahnte er nicht, was es damit auf sich hatte – schließlich gab es in Abbottabad nicht mal einen Flughafen.

Es sollte sich später herausstellen, dass er Zeuge wurde, wie US-Soldaten den damaligen Al-Qaida-Führer Osama Bin Laden ausfindig machten und eliminierten. Bei Storify könnt ihr die Ereignisse der Nacht in Athars Twitter-Feed nachvollziehen.

Barack Obama, 07. November 2012

2012 war Twitter auch aus der Politik längst nicht mehr wegzudenken. Viele Politiker treiben sich auf der Plattform rum und gewähren oftmals interessante Einblicke auf die Facetten der Politik, die wir in der Tagesschau nicht zu sehen bekommen.

Nicht wenige glauben, dass Präsident Obama auch deswegen gewählt wurde, weil er früh erkannt hat, wie wichtig soziale Medien mittlerweile geworden sind. 2012 wurde der Demokrat im Amt bestätigt und kommentierte das in einem Tweet, der damals um die Welt ging. Es war der Tweet mit den bis dato meisten Retweets weltweit.

Papst Benedikt XVI, 12. Dezember 2012

Der 12.12.12 war nicht nur ein Datum mit außergewöhnlicher Schnapszahl, sondern auch der Tag, an dem sich erstmals ein Papst via Twitter zu Wort meldete. 85 Jahre jung war der Kollege da und zeigte, dass man für Twitter weder zu alt noch zu christlich sein kann ;)

Oreo, 04. Februar 2013

Während des Super Bowls im Jahr 2013 kam es zu einem Stromausfall, der angesichts einer TV-Zuschauerzahl im Milliarden-Bereich auch in den sozialen Medien ein Riesenthema war. Oreo-Keks-Hersteller Nabisco nutzte die Gelegenheit und haute zügig einen Tweet raus, der zeigte, dass ein Unternehmen auch eine riesige Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann, ohne eine Millionen Dollar teure Super Bowl-Werbung im TV zu schalten. Zudem war es ein weiterer Beleg dafür, wie schnell auf Twitter reagiert werden kann – wenn die entsprechenden Stellen im Unternehmen schnell genug schalten.

Ellen DeGeneres, 03. März 2014

Talk-Ikone Ellen DeGeneres wurde 2014 die Ehre zuteil, die Oscars zu moderieren, was sie auch äußerst unterhaltsam und souverän meisterte. Samsung gelang mit diesem Event ein echter Coup, denn die Koreaner haben Ellen mit einem Samsung Galaxy Note 3 ausgestattet, welches sie sehr medienwirksam immer wieder mal vor der riesigen TV-Gemeinde zückte. Schließlich wurde mit diesem Phablet auch ein Foto geschossen, welches um die Welt ging aufgrund seiner unfassbar hohen Star-Dichte.

Enstehung des legendären Oscar-Selfies 2014

Vorherige Retweet-Rekorde wurden damit pulverisiert – weit über drei Millionen mal wurde dieser Tweet, bei dem sich Ellen wünscht, dass Bradley Cooper längere Arme hätte, retweetet. Nebenbei war das zwar nicht die Geburtsstunde des Selfies, aber zumindest das Foto, welches den Selfie-Trend wie keinen zweiten angeschoben hat.

CIA, 06. Juni 2014

Seit Sommer 2014 ist auch die Central Intelligence Agency, kurz: CIA, auf Twitter unterwegs und wir staunten damals alle so ein bisschen, dass die Jungs da tatsächlich Humor besitzen und das mit folgendem ironischen Tweet bewiesen:

Lukas Podolski, 14. Juli 2014

Da wir eben schon vom Selfie sprachen: Wenige Monate nach obiger Oscar-Verleihung fand in Brasilien die Fußball-WM statt, deren Ausgang wir alle noch im Kopf haben dürften. Bundeskanzlerin Angela Merkel war im Finale natürlich auch im Stadion und ließ es sich nicht nehmen, die frischgebackenen Weltmeister in der Kabine zu besuchen. Poldi nutzte die Gelegenheit zu folgendem Schnappschuss – es dürfte unter den Selfies sowas wie die blaue Mauritius sein: Wer hat schon ein Selfie mit Angela Merkel UND dem WM-Pokal?

Joachim Roncin, 07. Januar 2015

Anfang des Jahres 2015 gab es einen furchtbaren Anschlag auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“. Joachim Roncin veröffentlichte via Twitter den Schriftzug „Je suis Charlie“, der in der Folge um die Welt ging als Solidaritätsbekundung mit den Opfern.

Der Term „Je suis“ mit angehängtem Namen wird seitdem auch immer wieder herausgekramt, sei es um erneut Solidarität mit irgendwas zu bekunden, oder aber auch ironisch.


 

Ihr seht, egal ob es um Politik, Wissenschaft, Popkultur, Journalismus, Religion oder Werbung geht: Twitter hat für einen mächtigen Impact bei der Kommunikation im Internet gesorgt und tut es natürlich noch. Es bleibt abzuwarten, wie sich Twitter künftig weiter verändern wird und auch wir Mobile Geeks verfolgen das teils beunruhigt, teils gespannt. Definitiv hat Twitter aber für einige bemerkenswerte Zeitdokumente gesorgt, wie ihr anhand der obigen Tweets sehen könnt.

Wie oben schon angesprochen, würde ich mich freuen, wenn ihr uns mitteilt, wie lange ihr euch schon auf der Plattform herumtreibt, ob ihr immerrnoch dort aktiv seid oder dem ganzen so gar nichts abgewinnen könnt. Und wenn ihr der Meinung seid, dass wir diese Reihe mit bemerkenswerten Tweets erweitern müssen, dann nur zu – wir bauen sie gegebenenfalls ein.

via Business Insider und AFP