Here Apps Logos

Kommentar: Here Apps für Windows 10 werden eingestellt

Nun ist es doch anders gekommen als erwartet, Here streicht auf dem Windows Smartphone endgültig die Segel.

Update vom 15. März 2016
Nun bewahrheitet sich eine Tatsache, die ich für lange Zeit als unwahrscheinlich hielt. Die Here Apps werden aus dem Windows 10 Store entfernt und der Support für Windows Phone 8.1 wird eingestellt.

Tragisch aber wahr: Here kündigt im hauseigenen Blog das Ende der Apps für Windows 10 an. Der Mitarbeiter Pino Bonetti erklärt in einem Blogeintrag wie es dazu kommt und was die Konsequenzen der Sache sind.

We’ve been developing mobile maps applications for about 10 years, since the first smartphones came with GPS. As the market evolves, we keep in step by introducing our apps for new operating systems while stopping support for others.

Although the essence of the HERE apps lives on in the Windows Maps app, we are removing the HERE branded apps from the Windows 10 store on March 29, 2016 and will limit the development of the apps for Windows Phone 8 to critical bug fixes.

Kurz und knapp bedeutet dies, dass man keinerlei Ressourcen mehr in die Windows Plattform stecken wird und sich lieber neuen Betriebssystemen widmet (hiermit sind wohl eher die alten, beständigen Systemen mit einer größeren Nutzerbasis gemeint).

Lumiasidebyside3
Weiterhin war es nur möglich die Here Apps überhaupt in den Windows 10 Store zu bekommen, indem man sich eines Workarounds bediente um die Kompatibilität zu gewährleisten. Dies ist gleichwohl auch die Erklärung auf den Umstand, warum die Here Apps vor einiger Zeit aus dem Store verschwunden sind und sich lange nicht auf Windows 10 Geräten installieren ließen.

Da der Workaround jedoch ab dem 30. Juni nicht mehr funktionieren wird, müsste das Team die Apps von Grund auf neu programmieren. Diesen Aufwand wird sich das Management von Here aber nicht mehr aufbrummen, denn der bequemere Weg ist die Einstellung der Apps auf der Windows Plattform. Somit werden die Apps bereits Ende diesen Monats aus dem Store entfernt. Installierte Apps werden noch bis zum 30. Juni funktionieren, ab Ende Juni aber ihren Dienst einstellen.

Das Ganze klingt sehr nach einer Ausrede, denn dieser technische Fehler ist mir nicht plausibel. Warum schaffen es die wirklichen Profis in Sachen Windows App Programmierung nicht die Apps auf Windows 10 zu bringen, wenn andere App-Entwickler es doch auch schaffen? Ich verstehe nicht wie es bei den, technisch wirklich super programmierten, Here Apps zu einem solchen Missstand kommen kann, dass es ohne großen Aufwand nicht möglich ist diese auf Windows 10 anzupassen.

Was haltet ihr von dem Statement und den Konsequenzen für uns Windows 10 Smartphone Nutzer? Seht ihr das Fehlen der Here Apps als kritisch an, oder habt ihr, nach dem ersten großen Fernbleiben der Apps, bereits Alternativen zur Hand?

Artikel vom 11. Dezember 2015
Als die Windows Phones von Nokia stammten etablierte sich die HERE Plattform als umfangreiche Navigations- und Kartensoftware. Bei einem Kauf eines Gerätes wurde sogar mit einer kostenlosten, lebenslangen Navigations-Lizenz geworben. Nun aber, mit der Umstellung auf Windows 10 for Mobile, tauchen vermehrt Probleme beim Installieren bzw. Updaten der einzelnen Apps auf. Grund dafür ist, dass die Apps schlichtweg nicht mehr im Store verfügbar sind.

Wer die Preview der aktuellen Windows 10 for Mobile Version nutzt, dem ist vielleicht schon das Fehlen einiger Apps aufgefallen. Dies betrifft aber oft nicht alle HERE Apps. Der Umstand des Updateprozesses spielt hier eine große Rolle. Sofern die Apps vor dem Update auf die Preview schon auf dem Telefon installiert sind, so bleiben sie auch unter Windows 10 for Mobile nutzbar. Sollte man jedoch vor dem Update einen Hardreset durchführen und ein frisch installiertes Windows Phone 8.1 als Basis nutzen, so muss man aktuell auf HERE Maps, HERE Transit und co. Verzichten. Der Grund hierfür ist, laut Aussagen von HERE und Microsoft, ein vorübergehendes technisches Problem.

Here auf Windows Phone
Diese Aussage stößt einigen aber schwer auf, denn oft wurden solche Statements als Vorwand genommen um ein Ableben von Apps einzuleiten. So wird es nun auch bei den HERE Apps vermutet, denn nach dem Verkauf von Nokia an die Automobilbranche sehen viele Fans schon schwarz. Das ist nicht verwunderlich, denn wie oft muss man als Windows Phone Nutzer zurückstecken und zusehen, wie lieblos zusammengeflickte Apps in den Store kommen und dann nach Jahren ohne Pflege plötzlich eingestampft werden. Hier kann man viele Apps als Beispiel aufführen, das aktuellste ist wohl die App der Deutschen Bahn, die vom Funktionsumfang nicht mit den Pendants auf iOS oder Android mithalten kann und jahrelang kein Update erhalten hat. Sie ist zwar noch verfügbar, wird aber laut Konzernaussagen nicht weiter gepflegt.

Natürlich treffen die beiden Punkte nicht auf die HERE Apps zu, denn diese waren stets gut gepflegt und technisch auch mit die besten Apps für die Windows Plattform. Dennoch wird es etwas seltsam, wenn man sich die Geschehnisse der letzten Wochen anschaut. Zwei Tage nach dem Launch der neuen Lumias (Lumia 950 und Lumia 950 XL) bekam HERE Maps ein Update, welches die App unbrauchbar machte. Denn nach dem Starten bekam man einen Hinweis, dass man die neue Version aus dem Store installieren soll. Daraufhin schloss sich die App sofort wieder. Im Store sucht man jedoch vergeblich nach einer neueren Version. Ergo: HERE Maps war fortan nicht mehr nutzbar. Das Update wurde mittlerweile zurückgezogen, aber eine Neuinstallation ist momentan dennoch nicht möglich, da die App (auf Grund eines Fehlers im Store) immer noch im Store fehlt.

Die Diskussionen im Netz wurden daraufhin lauter, sodass das HERE Team dazu Stellung genommen hat. In einem Kommentar unter einem Artikel bei windowspoweruser.com hat Pino Bonetti geschrieben, dass an dem Problem gearbeitet wird. Weiterhin sei man mittlerweile soweit, dass die Update-Probleme in Zusammenarbeit mit Microsoft behoben wurden. Das heißt, dass zumindest Nutzer, die die Apps noch installiert haben, diese wieder nutzen können. Neue Nutzer, oder solche, die die Apps neuinstallieren möchte, werden aber weiterhin vertröstet. Die Apps sind vorübergehend nicht verfügbar, da ein Fehler, der nicht bei Microsoft liegt, vorliegt.

Verkehr in Nordeuropa visualisiert
Klingt für mich sehr stark nach Lizenzproblemen. Ich möchte hier jetzt aber nicht den Teufel an die Wand malen und die neuen HERE-Besitzer damit in Verbindung bringen (Lesenswert: HERE – Alle Infos zum Kauf durch Audi, BMW und Daimler). Denn die HERE-Karten leben quasi von den Nutzern, um Daten zu sammeln und das Gesamterlebnis immer weiter zu verbessern. Ohne aktive Nutzer fällt es schwer Live-Daten zu erhalten. Mit Blick auf die Zukunft ist dies aber der Knackpunkt, wenn man die HERE Plattform fortan als Basis für autonomes Fahren nutzen möchte.

HERE Intelligent Driving - Daten machen das Fahren sicherer
Es bleibt also zunehmend spannend in Bezug auf HERE. Sollte es sich bewahrheiten, was Pino angibt, so sollte es nicht mehr lange dauern und die Apps tauchen wieder im Store auf. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wir Windows Phone Nutzer fortan von der Nutzung ausgeschlossen werden, denn bisher war HERE DIE Karten-Plattform für das Windows Phone. Viele schwören drauf und nutzen sie täglich. Mittlerweile ist HERE auch auf iOS und Android verfügbar, auf Grund der hohen Konkurrenz dürfte es hier aber schwer sein die Nutzerbasis schnell enorm zu vergrößern, sodass der kleine Anteil an Windows Phone Nutzern immer noch relevant ist für die Datenbeschaffung.

Die HERE Apps waren zeitweise sogar für Windows 10 Smartphones aus dem Store verschwunden. Zunächst hieß es, dass auf Grund von technischen Problemen die Wiedereinstellung nicht möglich sei. Viele haben dies nun als Anfang des Endes der HERE Plattform für Windows gewertet. Doch nun ändert sich das und dem Kritikern wurde gezeigt, dass dem nicht so sei. Wie ich bereits im Kommentar vom 11. Dezember erläutert habe, ist die Windows Plattform viel zu wichtig um auf die Daten zu verzichten, denn auf Android und iOS gibt es viel Konkurrenz für HERE. Somit ist Windows das wichtigste Standbein.

Die technischen Probleme scheinen mittlerweile behoben und HERE feiert quasi sein Comeback für Windows 10 for Mobile. Ein glücklicher Tag für viele Nutzer, denn fortan kann man wieder auf seine Liebligsorte, die mit auf dem HERE Account gespeichert werden zurückgreifen und die weiteren Features wieder nutzen.

Wer die Apps nicht mehr auf dem Smartphone hat, der kann die Installation nun wieder aus dem Store starten. Die Links zu den Apps findet ihr hier:

HERE Drive+
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos
HERE Transit
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos
HERE Maps
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos

Wie sehr ihr das Ganze? Nutzt ihr die HERE Apps häufig, sofern ihr sie noch auf dem Gerät habt, oder sind sie für euch ersetzbar? Wer ist denn überhaupt von den Problemen betroffen? Mir fehlt HERE Transit doch sehr, da ich viel mit den Öffis unterwegs bin und gerade das Zusammenspiel zwischen Maps und Transit gut gelöst war.