Flatrate Rant

Rant
Schluss mit dem Etikettenschwindel – Wir brauchen eine richtige Flatrate!

Smart Homes, Smart Cars, Smart Cities, IoT und Industrie 4.0... ohne grenzenloses Datenvolumen wird hier in Zukunft nicht viel vorwaerts gehen und genau deshalb muessen wir hier mal Fakten schaffen.

Wer zum Teufel hat sich eigentlich diesen Begriff ausgedacht? Flatrate! Wo kommt diese Wurzel allen mobilen Uebels eigentlich her und warum ist die deutsche Definition so ein aehnlich offenbarender Indikator fuer fundamentale Charaktereigenschaften,wie ein Smartphone,welches auf 5% Ladestand runtergesackt ist und sich auch nicht nur annaehernd in der Naehe einer Steckdose befindet.

Am Ende des Akkus und auf den letzten Bits der vermeintlichen Datenflatrate entbloessen wir uns voelligst. Bildschirmhelligkeit runter, diverse automatisierte Update-Prozesse umgehend ausschalten und last but not least der finale Kniefall: „Du, hast du vielleicht nen externen Akku mit?“, dessen entwuerdigende Note nur noch durch ein „kannste mir mal nen Hotspot aufmachen?“ unterboten werden kann.

Ja, das Perpetuum Mobile (ach wie treffend) ist fuer uns Sklaven des Handsets noch nicht erfunden worden und duerfte wohl auch in den naechsten Dekaden auf sich warten lassen. Akkulaufzeiten von mehr als einem Tag gelten ja heutzutage schon als etwas Besonderes (Wichtige Anmerkung an dieser Stelle: kommt mir bitte nicht in den Kommentaren mit den ueblichen „mein phone haelt aber 3 Tage durch“. Ich kann‘s nicht mehr hoeren. Das sind Smartphones und keine Idlephones und dazu habe ich mich auch umfassend in meinem Artikel zur Akku-Revolution ausgelassen, dabei sollte man meinen, dass wir mal langsam aber sicher in Richtung eine Woche ohne Ladezyklus gehen koennten. Nichts passiert da, gar nichts und es pendelt sich damit aehnlich dynamisch Richtung Stillstand ein wie die sogenannte mobile Datenflatrate.

Ich meine, wer zum Teufel denkt sich derartigen Marketingmuell aus, wie die Texter von Simyo?

Datenflat

 

Datenflat Data 1 GB. WTF?! Was ist da los bei euch? Nein Simyo, ihr seid hier keine Ausnahme. Ich nehme euch nur als leuchtendes Beispiel fuer diesen Irrsinn, der seit Jahren in Deutschland verzapft wird. Saemtliche Provider versuchen dem Kunden eine vermeintliche Flatrate aufzuschwatzen… ob ehemaliger Staatskonzern oder Discounter, der neben dem Texas-Eintopf aus der Dose und nem zweilagigen Klopapier fuer Asbesthintern noch schnell ne SIM-Karte verscheuern will. Aber natuerlich mit Flatrate Option… Wobei, bitte lesen sie nicht das Kleingedruckte, das ist nur schlecht fuer die Augen!

Hat hier eigentlich schon einmal jemand eine Instagram Foto via GPRS hochgeladen oder die Google News Seite geoeffnet? Ich frage mich in diesen Momenten ob dies dann nicht sogar bei den Vereinten Nationen als psychische Folter anerkannt und international geaechtet wird?

Jedes Jahr die gleichen Beteuerungen: „Wir muessen unser Netz ja refinanzieren“. „Daten sind teuer“. „5GB sind voellig ausreichend“. „Provider XYZ macht es ja auch nicht“…. ICH KANN ES NICHT MEHR HOEREN!!!

Strassen, Haefen, Eisenbahnlinien, Flughaefen, Autobahnen… All diese Infrastrukturen wurden geschaffen, damit wir Gueter und Personen von A nach B verschicken koennen. Ohne diese zum groessten Teil durch den Steuerzahler geschaffenen Werte waere es den besagten Providern ueberhaupt nicht moeglich gewesen ihren Business zu starten! Ok… Ich schalte wieder einen Gang runter, denn letztendlich muessen diese ja auch Steuern abfuehren… Ihr wisst was ich meine.

Willkommen Jahrtausendwende! Hallo 8 Kilobyte pro Sekunde Download!

Too slow loading
GPRS Geschwindigkeitsraus

Und die mobilen Datenautobahnen? Diese digitalen Highways, die immer schneller Megabytes (ich haette fast GB geschrieben, aber dann muesste ich fuer die letzten Absaetze wieder auf GPRS runterdrosseln) transportieren sollen. Die den Naehrboden fuer eine Industrie darstellen, die jedes Jahr Milliarden-Umsaetze macht… Warum bekommen wir das nach all den Jahren immer noch nicht auf die Kette? Nach ein paar hundert MB oder wenigen Gigabytes wird gleich wieder an den Anfang dieses Jahrtausends geschaltet. Hallo 8 Kilobyte pro Sekunde Download! Mensch was habe ich dich vermisst und schoene Gruesse an den Provider meiner Wahl, dass er mich in diese romantisch verklaerte Zeit der Anfaenge des mobilen Internets zurueck fuehrt.

Wie koennen wir uns immer noch mit einem Uebertragungsstandard abfinden, der inzwischen mal eben knackige 15 Jahre alt und im Vergleich zu 4G nicht nur abstinkt, sondern einfach eines ist: Üeberholt – und das schon seit Jahren!

Mutti, es gibt Handlungsbedarf!

Gehen wir einfach mal davon aus, dass es die deutschen Provider nicht richten werden. Ihr muesst in meiner ehemaligen Heimat auch in den naechsten Jahren mit der Drosselung eurer vermeintlichen Flatrate leben und damit entsprechende Kompromisse beim Nutzungsverhalten eingehen. Was bleibt mir also andere uebrig als mahnend vorzupreschen und zwar nach ganz oben?

Liebe Volksvertreter. Koennt ihr mir mal bitte den Gefallen tun und nicht mehr jahrelang ueber den Breitbandausbau faseln (oder das neueste „Steckenpferd“ oeffentliches Wifi). Wir muessen endlich die Infrastrukturen schaffen, die wir fuer die Wettbewerbsfaehigkeit Deutschlandsfundamental sind. Und dazu gehoeren nun einmal auch mobile Flatrates, die ihren Namen auch verdient haben. Smart Homes, Smart Cars, Smart Cities, IoT und Industrie 4.0… Ohne grenzenloses Datenvolumen wird hier in Zukunft nicht viel vorwaerts gehen und genau deshalb muessen wir hier mal Fakten schaffen.

Wieviele Milliarden verschwendet ihr eigentlich jedes Jahr fuer irgendwelchen Tinnef? Waere es nicht an der Zeit ein Grundbeduerfnis der Bevoelkerung zu stillen und zwar das nach einem kostenlosen Breitbandanschluss? Und wenn wir schon gleich dabei sind, dann seht doch bitte zu, dass ihr die zum Teil lautstark nach Subventionen rufenden Unternehmen auch in die Pflicht nehmt. Im Fordern waren sie schon immer gut, jetzt waere es mal an der Zeit zu liefern.

Was in Asphalt planiert werden kann, das kann man auch im Digitalen auf den Weg bringen. Mobile Flatrates muessen auch endlich in Deutschland Einzug halten und unsere Regierung sollte alles dran setzen, um hier weltweit endlich mal wieder eine Vorreiterrolle einnehmen zu koennen. Macht es fuer eure Buerger kostenlos. Verschwendet weniger Steuergelder und investiert diese in die Zukunft. Dazu gehoert es auch den Providern zu erklaeren, wie diese auszusehen hat.

Neulich in Taiwan…

Und damit ihr alle wisst, dass dies auch wirklich moeglich ist und der Pallenberg sich nicht wieder irgendeinen Clickbait aus den Fingern saugt…

11026143_10153386141467845_2973638382666568774_n

Ich bezahle so um die 35 Euro bei der Chungwa Telecom fuer meine LTE-Flatrate. Keine Drosselung, kein Limit… Einfach Vollgas. Und jetzt erklaere mir doch mal jemand, dass Daten in Taiwan einfach guenstiger sind.

Mahlzeit!