interview-header

Das erste SUV von SEAT!
SEAT Ateca – Interview mit Bernhard Bauer (CEO SEAT Deutschland)

In Genf steht das erste SEAT SUV. Wir haben mit Herrn Bauer (Geschäftsführer SEAT Deutschland) über das Fahrzeug und die Zukunft gesprochen. Darüber hinaus gibt er uns noch einen Einblick und bleibt uns eine Frage schuldig. Aber seht es euch im Video doch selber an.

In Genf präsentiert SEAT den ersten SUV der Unternehmensgeschichte. Der neue Seat Ateca soll eine einzigartige Kombination aus markantem Design, dynamischem Fahrspaß, urbaner Vielseitigkeit und hohem Nutzwert bieten. Bietet vor allem aber zunächst das ganze zu einem besonders günstigen Preis. Ab 19990 Euro geht es los.

seat-ateca-2016-3

Das erste SUV von Seat

Wer etwas mehr bezahlt, bekommt dann noch die erstklassige Konnektivität (aus dem MIB), innovative Assistenzsysteme und hocheffiziente Antriebe. Hier hat SEAT natürlich Glück, die dürfen nämlich auf den VW-Baukasten zugreifen, kein Wunder also das Bernhard Bauer (der Geschäftsführer von SEAT Deutschland) von einer Elefanten-Schwangerschaft spricht, schaut euch hier das Interview an:

Eine Frage hatte ich noch vergessen:

Wieso heißt der Ateca eigentlich Ateca?

seat-ateca-2016-6
„Der neue SEAT Ateca ist nach einer spanischen Ortschaft benannt, um die Tradition und den authentischen Charakter seiner spanischen Herkunft zu unterstreichen. Er wurde zu hundert Prozent in Barcelona entwickelt und designt.“ – und wer im Interview gut zugehört hat, der weiß nun auch, dass es noch einen zweiten SUV von SEAT geben wird. Gründe für strahlende Gesichter gab es auf dem Messestand von SEAT in Genf also genug.

seat-ateca-2016-14

Auch wenn der SEAT Ateca nun 9 Jahre nach dem Tiguan auf den Markt kommt, wird er sich ein großen Teil vom SUV-Kuchen schnappen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Das kostet der SEAT Ateca

Der SEAT Ateca wird im Sommer erhältlich sein und ist ab sofort bestellbar. SEAT bietet den Kompakt SUV mit einer Leistungsrange zwischen 115 PS und 190 PS. Optional gibt es Allrad, DSG-Getriebe und natürlich auch eine ganze Menge Zusatzoptionen wie z.B. die Voll-LED-Scheinwerfer oder aber das große Infotainmentsystem, welches dann auch mit Android und iOS korrespondiert. Wie der SEAT Ateca sich im Alltag schlägt, das muss er noch unter Beweis stellen, bis dahin gibt es Vorschusslorbeeren.

seat-ateca-2016-15

In der Ausstattungslinie Reference geht es ab 19.990 Euro los, mit dem Style Paket sind mindestens 23.010 Euro fällig und wer mehr will, der greift zum XCellence und zahlt mindestens 27.600 Euro. Ich habe mir meinen SEAT Ateca mal konfiguriert. 2.0 Liter TDI mit Allrad und DSG, etwas Ausstattung, etwas Schnick-Schnack, etwas von den Dingen die man nur haben muss um damit anzugeben, zack – da wird aus dem Basispreis von 35.580 Euro auch schnell mal mal bei 42.000 Euro.

seat-ateca-2016-17

Aber so ist das halt immer mit den Optionen. Ich denke, dass 90 % der SUV – Fahrer weder den größten Motor und schon gar kein Allrad brauchen. Dennoch ich bin gespannt auf den Ateca und vor allem auf die Verkaufszahlen. Etwas Vorlauf hat SEAT nun, denn der Skoda SUV wird erst in Paris gezeigt, kommt also etwas später auf den Markt. seat-ateca-2016-19