ASUS lässt sich in die Karten schauen und verkündet, dass man nahezu eine Million Google Nexus 7 unters Volk bringt – auch die Quartalszahlen können sich sehen lassen. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 9 Prozent auf 3,8 Milliarden US-Dollar steigern. Noch erfreulicher der Gewinn: der wuchs sogar um 43 Prozent auf 230 Millionen US-Dollar!

ASUS gibt Quartalszahlen bekannt, verkauft fast 1 Million Nexus 7 pro Monat

Im letzten Quartal hatte ASUS noch von 800.000 ausgelieferten Tablets gesprochen. Diese Zahl zog dramatisch an im dritten Quartal. Jetzt sind es schon 2.3 Millionen Tablets, die das Unternehmen absetzen konnte. Bei der Verkündung der Quartalszahlen wurde diese Zahl nicht näher aufgebröselt, aber es war natürlich nahe liegend, diese Zuwächse dem Google Nexus 7 zuzuschreiben. Jetzt äußerte sich aber Chief Financial Officer David Chang gegenüber dem Wall Street Journal und konkretisierte das Ganze:

At the beginning, it was, for instance, 500K units a month, then maybe 600, 700K. This latest month, it was close to one million

Los ging es also mit einer halben Million Geräte pro Monat und dadurch, dass man im letzten Monat bereits knapp an die Millionen-Grenze schrappte, will man seine Tablet-Zahlen für das vierte Quartal noch einmal höher ansetzen – ASUS prognostiziert hier nun sogar 2.6 Millionen Tablets.

Das mag gegenüber den Apple iPad-Zahlen immer noch ein wenig mickrig aussehen, aber nachdem man qualitativ schon länger auf hohem Niveau unterwegs ist, kann man das nun auch quantitativ umsetzen. Gerade erst hat Google die Preise für das Nexus 7 noch attraktiver gemacht: die 16 GB Version kostet nur noch 199 Euro und für 249 Euro erhaltet ihr nun eine 32 GB Ausführung des Tablets. Das dürfte dafür sorgen, dass die Nexus 7-Zahlen sich gerade mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft noch einmal positiv entwickeln.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Florian Wendel

    Bei einer Million Nexus 7 pro Monat müssten doch die Quartalszahlen deutlich höher sein?
    Wenn es “nur” 2,3 Millionen Tablets sind und das Nexus 7 bestimmt schon 3 Monate in den Staaten verfügbar, dann müsste dieses alleine schon für höhere Zahlen sorgen.

    Ich glaube da stimmt was an eurer Überschrift nicht…

  • Ichbins

    Hm. Ist das jetzt ein Erfolg oder nicht?

    Gemessen an:

    - den anderen Android Tablets: 23.000 verkaufte Nexus 7 pro Tag, sind knapp 1/3 aller Android Tablets (70.000 pro Tag). Guter Wert, angesichts des Preises aber auch wenig überraschend

    - dem iPad: 14 Mio. gegenüber 2,1Mio , also knapp 7x mehr, obwohl es 5-7 Monate alt ist/war. Wenn das Nexus 7 ein großer Erfolg war, war das iPad an den Absatzzahlen ein großer großer großer großer großer großer großer Erfolg ;) Gemessen am wirtschaftlichen Gewinn exorbitant höher.

    - dem Kindle: schwer zu sagen, man kennt die Absatzzahlen dort ja nicht ansatzweise.

    -dem iPad Mini: Ist ja noch nicht auf dem Markt, es ist allerdings schwer zu glauben, dass vom Mini bis Jahresende in den verbleibenden 2 Monaten weniger abgesetzt werden als bis dahin vom Nexus 7 in 6 Monaten.

    - den Erwartungen: Google wollte 3 Mio. bis Jahresende verkaufen, das schaffen sie. Analysten erwarteten 3 Mio bis Ende September (tatsächlich 1,11 Mio.) und konservativ (und ohne Europa) geschätzt 8 Mio. bis Jahresende. http://www.netbooknews.de/76917/blick-in-die-kristallkugel-verkauft-sich-das-nexus-7-von-google-bis-jahresende-8-millionen-mal/

    Fazit: Rein von den Abastzzahlen verkauft es sich meiner Meinung nach gut, nicht mehr und nicht weniger. Aus wirtschaftlicher Sicht (lieber 1 verkauftes Produkt mit 10€ Gewinn als 9 mit je 1€ Gewinn) kann man imho nicht von einem großen Erfolg sprechen. Ich glaube da darf man angesichts des Killerpreise mehr erwarten.

    • Max

      Seh ich genauso! Ich dachte nur WTF! Das ist die iPad Konkurrenz?! Apple verkauft mehr als 1 Mio ipads in einer Woche! Und die sind doppelt so teuer!
      Und da hier immer mit iPads verglichen wird, würde ich mal sagen man sollte auch die Verkaufzahlen mit iPads vergleichen.

      Fazit: Schlecht!

      • Florian Wendel

        Ich glaube du vergleichst hier angebissene Äpfel mit Birnen

        Wer bei Tablets von Technik weniger Ahnung hat, setzt sich nicht mit Preis/Leistung auseinander und greift halt zum bekannteren Gerät, in diesem Fall das iPad, welches es schon schließlich schon in der 3. Generation auf dem Markt gibt. Anders kann ich mir nicht die Apple Dominaz im Causal-Bereich erklären, während IT-Affinere Personen eher mit Android glücklich werden, aufgrund der größeren Möglichkeiten.

        Nur leben, zum Glück, keine 80 Millionen Technik-Geeks in Deutschland, weswegen eine Apple Dominaz im Tablet Bereich nur logisch ist.

        Auf den Smartphonebreich lässt sich dieses Phänomen kurioserweise nicht anwenden. Hier scheint das Preis / Leistungsverhältnis klar zu dominieren und die technischen Möglichkeiten eines Smartphones sind eher zweitrangig, weswegen Android auf 72.2% Martkanteil kommt (Stand Sept. 2012).

  • Pingback: ASUS: Nexus 7 sorgt für Millionen-Verkäufe | anDROID NEWS & TV

  • Pingback: Knapp eine Million verkaufter Nexus 7 Geräte pro Monat | Das Freizeichen

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: ASUS: Nexus 7 sorgt für Millionen-Verkäufe | anDROID NEWS & TV

  2. Pingback: Knapp eine Million verkaufter Nexus 7 Geräte pro Monat | Das Freizeichen