Ein Tablet-Flaggschiff haben wir von ASUS schon länger nicht mehr gesehen. Das jetzt bei der FCC aufgetauchte Modell K005 könnte das vielleicht ändern.

ASUS K005 Tablet lässt sich bei der FCC blicken

Padfone oder Fonepad – bei den etwas experimentelleren Formaten und auch im niedrigen bis mittleren Preissegment (MeMO Pad, Nexus 7 auch nicht zu vergessen) hat ASUS es bei den Tablets ordentlich krachen lassen. Aber was High End angeht, kam nach dem Transformer Pad Infinity nicht mehr viel.

Das ASUS K005 hat sich nun bei der FCC blicken lassen und verrät uns nicht nur, dass es existiert, sondern auch, dass man in dem Gerät einen Qualcomm APQ8064 Snapdragon S4 Pro vorfinden wird, dessen vier Kerne mit jeweils 1.7 GHz takten werden. Darüber hinaus verraten die FFC-Unterlagen, dass wir es mit einem 6560 mAh Akku zu tun bekommen werden und das Test-Gerät im LTE-Netz funken wird.

Angenommen wird, dass wir es hier mit einem großen Tablet zu tun haben, also 10.1-inch – vielleicht sogar noch ein klein wenig größer. Da hört es dann aber auch schon auf mit dem, was wir bislang sagen können. Falls ihr selbst mal einen Blick auf das werfen wollt, was die FCC bislang preisgibt: hier geht’s lang. Für alle anderen und uns heißt es erst einmal abwarten, auf Leaks hoffen – oder noch besser: Dass ASUS selbst seinen neuen Tablet-Boliden ankündigt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Asus MeMO Pad Smart 2 (K005): FCC enthüllt neue Details