Das nächste Google Nexus 7 ist offenbar bereits bei der FCC zur Prüfung seiner Funkfunktionen angetreten. Unter der Modellnummer K009 (ME571KL) wurde von der US-Kommunikationsaufsicht jüngst ein ominöses “ASUS Pad” geprüft, dessen Marketingname ausdrücklich als “Nexus” bezeichnet wird. Dass es sich wirklich um einen 7-Zöller handelt, der zur Nexus-Reihe gehören wird, ist allerdings noch nicht wirklich geklärt.

ASUS K009 bzw. ME571KL bei der FCC – Nächstes Google Nexus 7 mit LTE, Quadcore & Full-HD?

Zwar zeigen die Dokumente der FCC einen Umriss des neuen ASUS-Tablets, doch die Form entspricht eher einem 8- oder gar 10-Zöller. Dass es sich um ein 7-Zoll-Modell handelt, legt vor allem das verwendete Display von Japan Display nahe, dessen Produktcode LT070ME05000 lautet – es dürfte sich dabei um das erwartete 7-Zoll-Panel auf Basis der LTPS-Technik mit Full-HD-Auflösung handeln. Als weitere Ausstattungsmerkmale werdenein Qualcomm Snapdragon S4 Pro APQ8064 (bekannt aus dem Nexus 4) mit vier 1,5 GHz schnellen Kernen, Front- und Rückseitenkamerasund ein LTE-Modem genannt. Es handelt sich also offensichtlich um die mit mobilem Breitband ausgerüstete Version des neuen Nexus 7.

Vor kurzem war unter dem Namen K008 (ME571K) ein mit dem gleichen Display ausgestattetes ASUS-Gerät bei der Bluetooth SIG aufgetaucht – das dürfte dann wohl die WLAN-only Version sein :) Aus den Typencodes der von der FCC gelisteten Komponenten lässt sich auch erkennen, dass die rückwärtige Kamera des nächsten Nexus 7 wohl mit 5 Megapixeln auflöst. Der Akku des K008 und K009 bzw. ME571K und ME571KL hat eine Kapazität von 3950mAh und wäre somit etwas kleiner als beim aktuellen Nexus 7. Hinzu kommen 32 GB interner Flash-Speicher. Noch eindeutiger geht es quasi nicht.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks