Das Jahr 2012 lief für das taiwanische Unternehmen Asustek Computer Inc. – besser bekannt als Asus – sehr gut. Das Unternehmen vermeldet mit umgerechnet 755 Millionen US-Dollar das höchste Nettoeinkommen nach der Abspaltung von Pegatron als eigenständiger ODM.

Asus vermeldet für das Jahr 2012 Rekord-Nettoeinkommen

Asus hat gestern im Rahmen einer Investoren-Konferenz Zahlen für das Jahr 2012 veröffentlicht. Das Nettoeinkommen beträgt umgerechnet 755 Millionen US-Dollar. Ein Wachstum von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, und ein neuer Rekord für das Unternehmen. Der Gesamtumsatz für das vergangen Jahr beträgt rund 10,7 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht wiederum einem soliden Zuwachs von 18 Prozent. Die Earnings per Share (EPS) liegen bei umgerechnet 0,77 Euro.

Abseits der guten Zahlen noch ein Ausblick auf die erwarteten Liefervolumina. Asus erwartet einen um 15 Prozent geringeren Notebookabsatz im ersten Quartal. Zwischen Januar und März dieses Jahres sollen 4,7 Millionen Units an den Mann gebracht werden. Das Wachstum im Bereich Tablet ist jedoch ungebrochen. Asus will in drei Millionen Einheiten in diesem Zeitraum ausliefern. Für das gesamte Jahr liegen die Ziele des Unternehmens bei 20 bis 25 Millionen Notebooks und über zwölf Millionen Tablets.

Die auf dem Mobile World Congress vorgestellten Geräte könnten ihren Teil dazu beitragen. Neben dem Asus Padfone Infinity wurde mit dem Asus Fonepad auch ein günstiges Phablet mit Telefon-Funktion präsentiert. Das Gerät wird ab April für rund 230 Euro erhätlich sein.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Micha Ols

    Ich hoffe sie können sich dauerhaft im Android Geschäft halten und werden zu einem der größeren Mitspieler in diesem Markt.
    Die ASUS Software auf dem Padfone 2 ist so gut, daß ich mir noch nicht ein mal überlegt habe das Ding zu rooten.

  • Maximilian O.

    Durch das durchweg gelungene Nexus 7 hat Asus sich damals positiv ins Bewusstsein der Kunden gerufen. Gute Produkte wie das Padfone zeigen, dass sie es auch verdient haben beachtet zu werden.
    Jetzt nur noch etwas an den Padfone Preisen schrauben & mehr Marketing für dieses astreine Gerät betreiben. Würden Samsung oder Apple sowas rausbringen, die Kunden würden ihnen die Türen einrennen.

Trackbacks & Pingbacks