Das ASUS M80TA kommt als ASUS VivoTab Note 8 auf den Markt und wird zumindest in den USA knapp unter 300 Dollar kosten. Wir haben ein erstes (kleines) Foto des neuen 8-Zoll-Tablets mit Intel Atom “Bay Trail”-SoC aufgestöbert und können außerdem praktisch alle Angaben zu den Spezifikationen machen.

ASUS VivoTab Note 8 M80TA 8inch Windows-Tablet mit Wacom-Digitizer – Alle Spezifikationen *UPDATE: Neue Bilder!*

UPDATE: Dank ZoomIt.ir liegen nun erste “große” Bilder des neuen ASUS VivoTab Note 8 vor, die wir unten in den Artikel eingebunden haben! (via Liliputing)

Das ASUS VivoTab Note 8 aka ASUS M80TA ist das neue 8-Zoll-Tablet des taiwanischen Herstellers. Das Gerät ist für den vertikal ausgerichteten Betrieb konzipiert, wie es bei einigen anderen neuen 8-Zöllern ebenfalls der Fall ist. ASUS bietet seinen Kunden jedoch gegenüber der Konkurrenz von Lenovo und Toshiba einen Mehrwert in Form eines aktiven Digitizers von Wacom und dazugehörigem Stylus für Handschrifteingaben. Mittlerweile ist sicher, dass es eine Variante mit Digitizer geben wird. Nur Dell hat bisher ähnliches zu bieten, verlangt aber 30 Euro Aufpreis für den Stylus.

asus vivotab note 8 render 1 605x403 ASUS VivoTab Note 8 M80TA 8inch Windows Tablet mit Wacom Digitizer   Alle Spezifikationen *UPDATE: Neue Bilder!*

Die Frontkamera bietet außerdem eine Auflösung von 1,2 Megapixeln, während die auf der Rückseite mit fünf Megapixel arbeitet. Es gibt außerdem zwei Lautsprecher, die jeweils am oberen und unteren Ende (also im Landschaftsmodus links und rechts) angeordnet sind. Das 8-Zoll-Display wird mit 1280×800 Pixeln arbeiten und unterstützt 10-Finger-Touch. Es handelt sich um ein IPS-Panel, das sicherlich eine sehr geringe Blickwinkelabhängigkeit bietet. Als mobiles Keyboard setzt ASUS beim VivoTab Note 8 wie bei seinen anderen Tablets auf das hauseigene TransKeyboard, das per Bluetooth mit dem Gerät verbunden wird und einen faltbaren Ständer bietet.

asus vivotab note 8 render 2 524x605 ASUS VivoTab Note 8 M80TA 8inch Windows Tablet mit Wacom Digitizer   Alle Spezifikationen *UPDATE: Neue Bilder!*

Unter der Haube steckt wie bereits berichtet ein Intel Atom Z3740 Quadcore-SoC mit 1,33 GHz Basistakt und 1,86 GHz Maximalgeschwindigkeit im Burst-Modus. Außerdem werden 2 GB Arbeitsspeicher und eine 32 oder 64 GB fassende SSD verbaut. Per MicroSD-Kartenslot kann der Nutzer laut den uns vorliegenden Daten den Speicher um bis zu 32 GB ausbauen. Hinzu kommen Bluetooth 4.0, N-WLAN und GPS-Support. Einen MicroHDMI-Anschluss wird in den Spezifikationen offenbar leider nicht enthalten sein.

Außerdem können wir euch verraten, dass ein Akku mit 3950mAh verbaut wird, bei dem es sich um den gleichen Stromspeicher handelt, der auch im ASUS MeMO Pad HD 7 zum Einsatz kommt. Geladen wird das Gerät erneut mit einem einfachen USB-Netzteil, das an den MicroUSB-Port angeschlossen wird.

Das Gewicht des ASUS VivoTab Note 8 wird bei einer Bauhöhe von 10,95 Millimetern mit 380 Gramm angegeben. Mehr ist zu dem neuen Tablet nicht bekannt, abgesehen davon, dass natürlich die 32-Bit-Version von Windows 8.1 verwendet wird. Ob ASUS eigene, angepasste Apps für die Stylus-Benutzung mitliefert, wissen wir noch nicht.

Hier die vollen Spezifikationen:

  • Display: 8 Zoll IPS mit 1280×800 Pixel
  • Touchscreen: kapazitiv, 10-Finger-Touch, Wacom-Digitizer mit Stylus (optional?)
  • Betriebssystem: Windows 8.1 mit Microsoft Office 2013 Home & Student
  • Prozessor: 1,33 bis 1,86GHz Intel Atom Z3740 “Bay Trail” Quadcore-SoC
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte
  • Interner Speicher: 32 oder 64 Gigabyte
  • Anschlüsse: MicroSD, MicroUSB, 3,5mm Audio
  • Kommunikation: WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS
  • Kamera: 5 (Rückseite) und 1,2 Megapixel (Front)
  • Ton: Stereo-Lautsprecher und Mikrofon
  • Akku: 3950mAh, 15Wh
  • Farbe: schwarz
  • Abmaße (HxBxT): 220,9 x 133,8 x 10,95 mm.
  • Gewicht: 380 g

PS: ASUS gibt den Käufern des VivoTab Note 8 laut einem uns vorliegenden Dokument für ein Jahr unbegrenzten Speicherplatz bei seinem Cloud-Speicherdienst ASUS WebStorage. Möglicherweise wird das Gerät außerdem mit einer 8-GB-Speicherkarte verkauft, wobei auch denkbar ist, dass diese lediglich als Recovery-Laufwerk zum Einsatz kommt – sie taucht jedenfalls in der Teileliste auf.

Offenbar plant ASUS mindestens zwei SKUs, die sich möglicherweise nicht nur durch den internen Speicher, sondern auch durch die Beilegung des Stylus unterscheiden könnten. Für den US-Markt ist zumindest sicher eine Version geplant, die für nur 299 Dollar auf den Markt kommt. Ob dann der Stylus enthalten ist, oder nicht, wissen wir allerdings noch nicht.

PPS: Die hier genannten Angaben stammen aus diversen frei einsehbaren Quellen, darunter die ASUS-Website, Online-Shops aus Osteuropa und Großbritannien sowie eine Präsentation eines großen Softwareherstellers. Dennoch erheben wir keinen Anspruch darauf, dass sie zu 100 Prozent korrekt sind. Aber wir sind uns ziemlich sicher ;)

PPPS: Wer übrigens denkt, dass ASUS das M80tA nur wegen des Interesses am Dell Venue 8 Pro gebaut hat, dürfte damit falsch liegen. Laut Transportinformationen der indischen Firma Zauba gab es im Oktober bereits Prototypen des M80TA.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Jack Daniels

    Wenn so ein Ding endlich UMTS oder LTE bekommt, dann schlage ich zu.
    Gibts da irgendwelche Infos drüber?

  • HerrTaschenbier

    Mhh, das wichtigste fehlt: Wann ist mit dem Teil denn zu Rechnen … Erst warte ich so lange aufs Venue 8 Pro und wo es jetzt lieferbar ist, bringt mich dieses Teil ins schwanken…

    • Roland

      Die Antwort auf diese Frage lautet CES. Einführung kurz danach, denk ich.

  • HerrTaschenbier

    Mhh, wird auf Microsoft slides erwähnt und mit 299€ bepreist:

    http://de.slideshare.net/SAPAppsPartner/microsoft-technical-webinar-new-devices-and-use-cases-for-windows-8-and-windows-phone-8 (Page 9)

    Sind ohnehin ein paar spannende SLides dabei. Hardware Zugriff von Windows 8, In-Flight-Payment mit Windows 8 bei Delta Airlines und wie ein Zug mit Windows 8 gesteuert wird…

    • Roland

      Bingo, genau dort kommt es her :) Die Präse ist von SAP, einige Slides von MS.

  • 4ndreas

    Wenn das so weiter geht wirds halt ein ASUS und kein Dell, wer auch immer mir zuerst ein 64GB Tab verkauft bekommt mein Geld.

    Frage ist auch noch ist es ein Atom Z3740 oder nur wie im dell ein Atom Z3740D (der mit D hat nur Single Channel speicher Anbindung)

    • Laktazid

      Grade mit dem Dell Kundensupport Deutschland geschrieben, war recht wenig informativ. Das 64GB Modell ist gerade nicht verfügbar und mir konnte auch nicht gesagt werden ob und wann es wieder verfügbar sein wird. Mir wurde geraten, auf der Website nachzuschauen…
      Dell USA liefert absolut nicht nach Deutschland, genausowenig wie Dell UK und Irland, Amazon ebenso…

      Werde wohl die gleiche Wartestrategie wie du einschlagen, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben…oder eben der Käufer…

  • gersi zuhaus

    Moin,

    ich habe das V8P mit Stylus bereits und bin absolut zufrieden.

    Der Stylus ist möglicherweise zwar nicht so perfekt wie ein WACOM Teil, fkt. aber für meine Anwenungen (Unterricht mitschreiben) mit der App “Note-Anytime” sehr gut.
    Performance ist sehr gut, anfängliche Probleme werden derzeit sehr aggressiv mit Treiberupdates seitens Dell sowie MS beseitigt.

    HSDPA/LTE hat mein immer dabei HTC One (über WLAN)
    GPS hat mein HTC One.

    Der fehlende HDMI Ausgang ist zwar blöd, aber für Präsentationen werde ich später mal einen drahtlosen Miracast Adapter erwerben, sobald alle Treiber fkt. (Foren heirzu beachten) und das geht dann auch.
    Zumal das V8P drahtlos dann als Presenter gut handhabbar ist und kein Kabel stört.

    Da das Asus nur den WACOM Stift )im Gehäuse ?) als ggf. einziges besseres Herausstellungsmerkmal besitzt, bereue ich den Kauf des Dell V8P derzeit nicht, zumal ich es JETZT benötige und nicht in 2-3 Monaten, nach der CES.

    P.

  • Goo

    Ich habe Venue 8 Pro aber der Stift wurde noch nicht geliefert.
    Wie lange würde man brauchen um zu erfahren wann dieser Teil in Deutschland zu kaufen wäre?

Trackbacks & Pingbacks