ASUS hat schon vor einiger Zeit angekündigt, dass man die Bewegungssteuerung der US-Firma Leap Motion in seine künftigen Produkte integrieren will. Jetzt wird klar, dass es schon mit der im Sommer erwarteten Einführung von Intels “Haswell”-Prozessoren soweit sein soll.

ASUS will neue Intel “Haswell” Notebooks & Desktops mit Bewegungssteuerung ausrüsten

ASUS und Leap hatten erst vor kurzem bekanntgegeben, dass der taiwanische Computerhersteller künftig den Leap Motion genannten Controller zusammen mit seinen Produkten vertreiben und die Technologie langfristig auch in seine Geräte einbauen will. Jetzt meldet die DigiTimes unter Berufung auf ASUS, dass man mit der Einführung der ersten Geräte auf Basis der neuen Intel Core-Prozessoren der “Haswell”-Familie, die nach der Computex auf den Markt kommen, auch Laptops und All-In-One-PCs mit eingebauten Leap Motion Controller anbieten will.

Darüber hinaus plant ASUS angeblich, die von dem Unternehmen selbst entwickelte alternative Bewegungssteuerung in Haswell-basierten Produkten anzubieten. Auf der IFA 2011 hatte ASUS die WAVI Xtion getaufte Technik erstmals gezeigt – damals noch als separates Zubehörprodukt, das mit einer Reihe von simplen Spielen angeboten wird. Das Ganze funktioniert ähnlich wie bei Microsofts Kinect mit einer Kameraeinheit mit Tiefensensoren, die die Bewegungen des Nutzers erkennt. Mit “Haswell” soll der Ansatz auch ab Werk in einigen High-End-Geräten Einzug halten. Könnt ihr euch vorstellen, künftig vor dem PC rumzufuchteln?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Helvete

    Also den Leap Motion könnte ich mir sehr gut in einem Laptop als Onboard Hardware vorstellen aber den WAVI Xtion sehe ich mehr so als “nice-to-have” an. Wüsste nicht was ich mit einer Kinect ähnlichen steuern im Laptop anfangen soll und allgemein funktioniert der Leap Motion einfach besser.

  • Alex

    WAVI Xtion ist und bleibt etwas fürs Wohnzimmer – funktioniert sogar besser als Kinect ;-) oder dieser leider schlechte Versuch von Samsung.

  • Ou Yang Yun Ya

    WA o Good fun.

Trackbacks & Pingbacks