Im kommenden Jahr werden diverse Hersteller neben den “normalen” Ultrabooks mit ihren festen Displays wohl recht zügig mit der Einführung von Geräten mit umlegbaren Displays beginnen, die auf diese Weise zum Tablet mutieren können. Wie jetzt bekannt wurde, wird wohl auch der taiwanische Hersteller ASUS zu den Anbietern eines solchen Produkts gehören, denn dem Vernehmen nach will das Unternehmen zur Computex 2012 im Juli ein Convertible Ultrabook vorstellen.

Im Zuge der Markteinführung von Windows 8 soll das neue Tablet-Ultrabook von ASUS angeblich im September 2012 auf den Markt kommen. Technische Details zu dem System liegen noch nicht vor, es ist jedoch davon die Rede, dass ASUS auf Intels neue “Ivy Bridge”-Plattform setzen will, die im dritten Quartal 2012 in ersten ultramobilen Rechnern Einzug halten soll. Durch die neue Touch-Oberfläche von Windows 8 macht die Einführung von Convertibles im Ultrabook-Bereich durchaus Sinn, es bleibt jedoch abzuwarten, welches Gewicht derartige Geräte haben werden.

Quelle: DigiTimes

notebooksbilliger.de

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Anonymous

    Au ja! Ein würdiger nachfolger für mein Acer 1825PTZ, das wär’s! Touch Rules ;-)

  • Anonymous

    Sach bloß, die Convertibles kommen doch noch mal groß raus! Glaub ich noch nicht so ganz dran…
    Gruß,
    Linus X.

    • Anonymous

      Windows 8 wird für Hybridlösungen sicher eine große Chance (erstes OS, das im CONSUMER-Bereich für beide Bedienungsweisen geeignet ist, oder?). Ob das jetzt Convertibles oder ein “EEEPad Transformer x86/64″ wird…

      Ich hoffe nur, die Stiftbedienung bleibt nicht wieder auf der Strecke. Solange die nicht qualitativ umgesetzt ist, bevorzuge ich jedenfalls höhere Leistung gegen einen Touchscreen.

Trackbacks & Pingbacks