Auch Sony ist gerade dabei, eine eigene Cyberbrille zu entwickeln, wie wir sie von Google und auch anderen Herstellern künftig erwarten dürfen. Dabei setzt man allerdings auf eine Variante für beide Augen.

Auch Sony arbeitet an Google Glass Konkurrent

Ein im November des letzten Jahres eingereichtes Patent – oben im Bild ersichtlich – zeigt, dass auch Sony sich ein Stück von diesem noch so backfrischen Datenbrillen-Kuchen sichern möchte. Wie oben bereits erwähnt, möchte man im Gegensatz zu Google beiden Augen ein Display verpassen. Generell orientiert sich Sony am klassischen Brillen-Design, zumindest in der Zeichnung wirkt das Modell der Japaner also deutlich weniger futuristisch als das Gegenstück von Google.

Neben den Displays, die sich jeweils hinter den Brillengläsern befinden bzw anstelle derer, gibt es auch zwei Ear Buds, die an einer Extra-Strebe befestigt sind an den Bügeln. Leider erfahren wir noch nichts darüber, was sich auf den Displays abspielen wird. Mich würde hier besonders interessieren, wie man das zweite Display nutzen wird. Werden wir also die Inhalte gleichzeitig immer auf beiden Displays sehen, oder nutzt man sie auch separat?

sony-glass-2

Ich fürchte, dass Sony noch einigermaßen weit weg von einem serienreifen Modell entfernt ist, aber es ist schön zu wissen, dass auch dieses Unternehmen hier an einer eigenen Lösung arbeitet. Wie auch bei den SmartWatches wartet hier ein fetter Markt darauf, von den Größen der Tech-Branche erschlossen zu werden. Wearable Computing wird ein ganz dickes Ding werden – wenig überraschend, dass sich da jetzt auch schon Sony in Position bringen möchte.

sony-glass-3

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks