Barnes & Noble ist ein echtes Schwergewicht in den Staaten, wenn es sowohl um den klassischen, stationären Buchhandel als auch um den eBook-Markt geht. Schon vor einer Weile zeichnete sich ab, dass das Unternehmen seine digitale Sparte vom Rest abspalten möchte – und da kommt gerade Bewegung in die Geschichte.

Nook 550x502 Barnes & Noble und Microsoft: Zusammen gegen Amazon und Co

So ganz kann man mit dem Umsatz nicht zufrieden sein, was die Nook Reader angeht, daher plant man nun diesen Schritt und hat sich da mit Microsoft einen äußerst prominenten Partner ins Boot geholt. Für 300 Millionen Dollar beteiligt sich Microsoft an dem Barnes & Noble Spin off, welches nun erst noch gegründet werden muss. Ich tippe – ebenso wie Caschy – darauf, dass die Geschichte nach dem Launch von Windows 8 richtig spannend werden könnte, und dass sich Redmond mit einem eigenen Bookstore im Rahmen einer Windows 8-App auf dem Markt breit machen könnte.

Bis es soweit ist, wird noch ein wenig Zeit vergehen, aber spannend wird es allemal, was der alte Riese Microsoft gegen Unternehmen wie Amazon und auch Apple ausrichten kann, die in Sachen eBooks richtig fett im Geschäft sind.

Quelle: Microsoft via Stadt Bremerhaven

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Microsoft arbeitet bei E-Book-Reader mit Barnes & Noble zusammen

  2. Pingback: Microsoft beteiligt sich mit 300 Millionen US-Dollar an Barnes&Noble-Projekt » Tablet Community