Die speziell für Android-Tablets ausgelegte YourType Bluetooth-Tastatur von Belkin bietet neben einer vollwertigen QWERTZ-Tastatur und speziellen Android-Bedientasten auch eine Tablet-Standfunktion. Wie gut das Bluetooth-Keyboard mit Android-Tablets zusammenarbeitet, und ob die Tablet-Standfunktion auch hält (was sie verspricht), kannst Du in unserem Test nachlesen.

Belkin YourType – Bluetooth-Tastatur für Android-Tablets im Test

Zwar lässt sich jede x-beliebige Bluetooth-Tastatur in Verbindung mit einem Android-Tablet nutzen, speziell für Android ausgelegte Keyboards bieten aber in der Regel noch entsprechende Bedientasten und im Idealfall eine Standfunktion für das Tablet. Gerade die – für mich persönlich sehr praktische – Option, die Tastatur gleichzeitig als Halterung für das Tablet nutzen zu können, findet man sehr selten. Bislang hat mir eine solche Tastatur von Pearl in Verbindung mit meinen Tablets gute Dienste geleistet, nachdem ich das YourType-Keyboard von Belkin bei der Gadget-Suche entdeckt hatte, konnte ich es mir natürlich nicht verkneifen, mir dieses auch mal genau anzuschauen.

Der erste Eindruck, nachdem auspacken und befingern des Bluetooth-Keyboards, war eher so lala. Die YourType-Tastatur ist in „Leichtplastik-Bauweise“ gefertigt, allerdings nicht schlecht verarbeitet. Genaugenommen ist sie sogar sehr gut verarbeitet, nur das dünne und sehr leichte Plastik (gerade beim “Deckel”, der auch als Ständer für das Tablet dient) trägt nicht unbedingt dazu bei, dass das Keyboard einen soliden Eindruck macht.

Belkin Yourtype Bluetooth Tastatur Test 24  605x403 Belkin YourType   Bluetooth Tastatur für Android Tablets im Test

„Leichtplastik-Bauweise“

Dass die Tastatur aus sehr leichtem Kunststoff gefertigt ist, hat natürlich den Vorteil, dass sie gerade unterwegs (im wahrsten Sinne des Wortes) kaum ins Gewicht fällt. Abgesehen vom kaum wahrnehmbaren Gewicht ist das Keyboard mit 264 mal 183 Millimeter recht kompakt und mit 13 Millimeter (an der dicksten Stelle, 9 Millimeter an der schmalsten Stelle) recht dünn. Die Bluetooth-Tastatur lässt sich dementsprechend gut transportieren, ist also gerade für den mobilen Einsatz geeignet.

Der Deckel der Tastatur, der auch gleichzeitig als Halterung bzw. Stütze für das Tablet dient, wirkt wie schon erwähnt alles andere als solide, an der Standfunktion gibt es allerdings kaum etwas auszusetzen. Die Stellen, an denen ein größeres (um die 10 Zoll) Tablet Kontakt zu der Tastatur hat (auf der Innenseite des Deckels oben und in der Einkerbung, in die das Tablet eingesetzt wird), sind mit gummiertem Material beschichtet, sodass am Tablet keine Kratzer entstehen können. Bei kleineren Tablets, wie beispielsweise dem Nexus 7, besitzt das entsprechende Gerät im Landscape-Modus keinen Kontakt zum oberen Bereich des Deckels, durch Kontakt zum etwas hervorstehenden unteren Deckel-Bereich sitzt aber auch das Nexus 7 in dieser Position fest und sicher in der Halterung. Auch bei schwereren Tablets neigt die Bluetooth-Tastatur übrigens nicht dazu, nach hinten zu kippen.

Auf der Unterseite des YourType-Keyboards befinden sich zwei ausklappbare Füße, um die Tastatur hinten ein klein wenig aufstellen zu können, vier kleine gummierte Anti-Rutsch-Pads, die für festen Halt auf glatten Flächen sorgen und das Batterie-Fach, das zwei AAA-Batterien aufnimmt.

Belkin Yourtype Bluetooth Tastatur Test 22  605x403 Belkin YourType   Bluetooth Tastatur für Android Tablets im Test

Ich nutze die Tastatur jetzt seit knapp einem Monat und das nicht zu knapp, musste bisher noch jedoch noch keinen Batteriewechsel vornehmen. Der Einschalter für die Tastatur befindet sich am vorderen Rand auf der linken Seite, ein Stück darüber links außen eine Status-LED, die sich nur jeweils kurz beim Verbinden mit dem Tablet zu Wort meldet.

Das Keyboard wird auf die übliche Art und Weise mit dem Tablet über Bluetooth verbunden und ist dann einsatzbereit. Unter Android 4.1 kann das deutsche Keyboard-Layout unter “Sprache & Tastatur“ / „Physische Tastatur“ / „Belkin Bluetooth Keyboard” festgelegt werden, falls es nicht schon automatisch vom System erkannt wird und ohne Weiteres zutun funktioniert. Die Einstellungen für die physische Tastatur gab es (wenn ich mich nicht täusche) unter Android 4.0 und darunter noch nicht – dort kann es sein, dass es zu Problemen mit dem Tastatur-Layout kommt. Im Zweifelsfall hilft die App External Keyboard Helper, die im Falle vom YourType-Keyboard aber auch unter Android 4.1 Sinn macht, zumindest wenn man “@” und “€” nutzen will (dazu später mehr).

Auf der QWERTZ-Tastatur im Chiclet-Stil lässt es sich für mein Gefühl sehr gut Schreiben. Die Tasten-Anordnung entspricht den üblichen Dimensionen, man muss sich also nicht auf unüblich große oder kleine Tasten einstellen, wie es bei mobilen, kompakten Tastaturen öfter der Fall ist. Auch die Größe der einzelnen Tasten geht (zumindest für schmale Finger wie meine) in Ordnung – diese sind etwas kleiner als bei einer Standard-QWERTZ-Tastatur, worauf ich mich sehr schnell einstellen konnte.

Die oberste Tasten-Reihe besteht aus speziellen Bedientasten für Android-Tablets (Zurück, Kontakte, Play, Pause, Skippen, Lautstärke, Bildschirm ausschalten, Löschen) und einigen Markier- und Kopierfunktionen. Per Tastendruck lässt sich so der komplette Text, in dem man sich gerade befindet, markieren, oder aber nur Auszüge des Texts links oder rechts vom Cursor. Unter Android funktionieren für diese Funktionen prinzipiell zwar auch die üblichen Shortcuts (z. B. “Ctrl & A” für “alles markieren”), der direkte Zugriff darauf am oberen Rand (auch für “Kopieren”, “Ausschneiden” und “Einfügen” gibt es einzelne Tasten) kann jedoch durchaus sehr praktisch sein. Was das angeht, gibt es allerdings einen kleinen Wehmutstropfen, zumindest für Google Drive Nutzer: Innerhalb (The Artist formerly known as) Google Docs funktionieren nicht alle die mit Markier- und Kopierfunktionen belegten Tasten. In anderen Office-Anwendungen, Text-Editoren oder auch in Google Mail funktionieren diese Optionen jedoch problemlos, hier ist das Problem also eher der GDrive-Editor.

Die Pfeiltasten sind in Verbindung mit der Fn-Taste doppelt belegt mit “Home”, “End”, “Page Up” und “Page Down” – eine sehr praktische Sache, z. B. beim Navigieren durch Dokumente oder Websites. Allerdings zeigt sich auch hier der Google Drive Editor wieder etwas störrisch – im Browser beispielsweise funktioniert dies problemlos, in Drive lässt sich zumindest mit “Page Up” und “Page Down” (allerdings etwas zähflüssig) innerhalb eines Dokumentes navigieren, “Home” und “End” sind dort außer Funktion.

Belkin Yourtype Bluetooth Tastatur Test 17  605x403 Belkin YourType   Bluetooth Tastatur für Android Tablets im Test

Abgesehen von der nicht unbedingt solide wirkenden Konstruktion der „Belkin YourType – Bluetooth-Tastatur für Android-Tablets“ macht sie nicht nur vom reinen Tastatur-Aspekt – also was das Schreiben auf dem Keyboard angeht – soweit eine gute Figur. Man könnte meinen, Belkin hat sich nicht nur bezüglich der Android-Bedientasten sinnvolle Gedanken gemacht, auch die „Copy & Paste“-Tasten sind prinzipiell eine nützliche Sache, auch wenn diese leider innerhalb der Google Drive App (was in diesem Fall jedoch eher der App als dem Keyboard zuzuschreiben ist) nur bedingt funktionieren. Um so mehr überrascht es, dass zwei nicht unwesentliche Zeichen auf dem Keyboard komplett fehlen: „@“ und „€“ sind weder als Aufdruck auf der Tastatur zu finden, noch werden diese durch die entsprechende Tastenkombination („alt“ & „Q“ bzw. „alt“ & „E“) „ausgespuckt“.Hier hat wohl irgendjemand schwer gepennt – standardmäßig fehlen dem Belkin YourType Keyboard also zwei nicht unbedingt unwichtige Zeichen. Die einzige Möglichkeit diese nachzurüsten, ist die Installation der App External Keyboard Helper. Sobald diese als Verbindung zwischen Tastatur und Tablet fungiert (als Eingabemethode genutzt wird), lassen sich auch „@“ und „€“ über die gewohnten Tastenkombinationen nutzen.

41ssFmJGOUL. SL75  Belkin YourType   Bluetooth Tastatur für Android Tablets im Test

Belkin Standalone Keyboard für Android Tablet

Price: EUR 55,00

stars 4 0. V192558579  Belkin YourType   Bluetooth Tastatur für Android Tablets im Test (14 customer reviews)

5 used & new available from EUR 30,00

Fazit:

Die „Belkin YourType – Bluetooth-Tastatur für Android-Tablets” ist eigentlich – gerade weil Keyboard und Tablet-Standfunktion wirklich brauchbar sind – ein sehr praktisches Gadget, vor allem, wenn man unterwegs produktiv arbeiten will. Anbetracht der Tatsache, dass das Bluetooth-Keyboard über 50 Euro kostet, ist es allerdings ein sehr großer Fauxpax, dass „@“ und „€“ anscheinend komplett unterschlagen wurden. Dazu kommt noch, dass es die „Leichtplastik-Bauweise“ – auch wenn diese durchaus ihre (z. B. gewichtsmäßigen) Vorteile hat – einfach nicht schafft, ein Gefühl von Wertigkeit zu vermitteln, auch wenn es an der Verarbeitung nichts größer auszusetzen gibt. Für um die 20 Euro würde ich der YourType-Tastatur ohne mit der Wimper zu zucken eine Empfehlung aussprechen, bei dem aktuellen Preis von über 50 Euro (The artist formerly known as 100 D-Mark) fällt mir dies schwer, auch wenn mir persönlich das Bluetooth-Keyboard genug zu bieten hat, dass ich diese Investition nicht bereue.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks